1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kai Bischoff macht für Nieder-Wöllstadt alles klar

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die beiden Wöllstädter Vereine marschieren in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg im Gleichschritt. Während die TSG Ober-Wöllstadt am späten Donnerstagabend ein 5:1 über den SV Bruchenbrücken gefeiert hatte, legte der SV Nieder-Wöllstadt mit einem 2:0 über den TSV Ostheim am Freitagabend nach.

Die beiden Wöllstädter Vereine marschieren in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg im Gleichschritt. Während die TSG Ober-Wöllstadt am späten Donnerstagabend ein 5:1 über den SV Bruchenbrücken gefeiert hatte, legte der SV Nieder-Wöllstadt mit einem 2:0 über den TSV Ostheim am Freitagabend nach.

Kreisoberliga Friedberg / SV Nieder-Wöllstadt - TSV Ostheim 2:0 (1:0): Von einem »Arbeitssieg« sprach Nieder-Wöllstadts Pressesprecher Walter Nebel. Bereits nach 30 Sekunden hatte Thomas Schubert die Hausherren vor 50 Zuschauern in Front gebracht. Er verwertete eine Flanke von Sascha Reitzhammer mustergültig per Flugkopfball. Schubert hatte kurz darauf die Chance zum 2:0 (16.) ebenso wie Patrick Eickhoff nach dem Wechsel (70.), doch beide vergaben knapp. Die Entscheidung fiel erst nach der Gelb-Roten Karte gegen den Ostheimer Damian Hackenburg wegen wiederholten Foulspiels (73.): Nur drei Minuten später war Kai Bischoff nach Falke von Pascalino Balenzano zur Stelle.

TSG Ober-Wöllstadt – SV Bruchenbrücken 5:1 (2:0): Nachdem Nico Loppe in der fünften Minute nur den Pfosten des Gästegehäuses getroffen hatte, markierte Lars Menzel nach einer halben Stunde den Ober-Wöllstädter Führungstreffer, wobei der Torschütze dabei von einem Torwartfehler von SVB-Keeper Kevin Langer profitierte. Nur fünf Minuten später zeichnete sich Markus Gondolf mit einer feinen Einzelleistung für den Treffer zum 2:0-Pausenstand verantwortlich. In der Folge wurden die Gäste stärker, Fabian Lösche und Viktor Folz scheiterten jedoch an TSG-Keeper Dominik Dönges. Für die Vorentscheidung sorgte Tim Schütz zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff, ehe Menzel (60.) und Gondolf (62.) das Resultat weiter in die Höhe schraubten. Die Bärenschweizer betrieben in der Schlussminute lediglich Ergebniskosmetik durch Tim Rubenschuh.

Kreisliga B, Gruppe 1 / SV Nieder-Weisel II – VfR Butzbach 2:1 (1:1): Jens Bergens hatte den Gast nach 17 Minuten mit 1:0 nach vorne geschossen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit glich Kai Schnitter aus. Schnitter traf schließlich auch zum Sieg der Platzherren (51.).

SV Schwalheim – TSG Wölfersheim 3:0 (0:0): In der ersten Halbzeit besaßen die Gäste Vorteile, ohne diese in Tore umsetzen zu können. Doch nach dem Seitenwechsel legten die Schwalheimer zu. Dies drückte sich in Treffern von Tom Hachenberger (65.) und René Steinhorst aus. Steinhorst war es auch, der kurz vor dem Abpfiff zum 3:0-Endstand traf.

KSV Bingenheim - TSV Ostheim II 3:0.

Kreisliga B, Gruppe 2 / TSG Ober-Wöllstadt II – SG Bruchenbrücken/Kaichen II 3:1 (1:1): Till Macker köpfte die Gäste nach 24 Minuten in Führung, Benjamin Lukeba glich aus (27.). Die Gastgeber investierten nach der Pause mehr, und Burruezo Christian Gonzales erzielte das 2:1 (75.). Drei Minuten später machte dann Alban Iseni alles klar. Ober-Wöllstadts Pressesprecher Peter Roskoni freute sich über den ersten Saisonsieg: »Wir haben uns belohnt. Das war eine gute Leistung. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg verdient.«

FC Rendel – FSV Kloppenheim 1:4 (1:3): »Kloppenheim hat verdient gewonnen. Allen fünf Gegentoren sind individuelle Fehler vorausgegangen«, musste Rendels Trainer Alexander Jörg zugeben. – Torfolge: 1:0 Gianluca Campagna (4.), 1:1 Robin Pierce (5.), 1:2 Cristian Frank (23.), 1:3 Campagna (26.), 1:4 Campagna (60.), 1:5 Marco-Steffen Kus (77.), 2:5 Karim Bayoudh (81., Foulelfmeter), 5:3 Florian Rühl (85.).

Auch interessant

Kommentare