Uwe Bindewald vor "seiner" Säule in der U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz in Frankfurt. FOTO: DPA
+
Uwe Bindewald vor "seiner" Säule in der U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz in Frankfurt. FOTO: DPA

Fußball

Uwe Bindewald im Gespräch mit Nachtsheim

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Auf ein wahres Aushängeschild von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt trifft Henni Nachtsheim am Samstag (20.30 Uhr) in seiner Sendung "Eintracht Hero" auf RheinMainTV: Uwe Bindewald, auch bekannt als "Zico".

18 Jahre lang hat er als Abwehrspieler bei den Adlerträgern gespielt. Dass ihm Vereinstreue und Wurzeln im Fußball wichtig sind, bringt der Dorheimer in dem Gespräch noch einmal zum Ausdruck. Doch sich selbst sieht er nicht unbedingt als Legende, auch wenn sein Bild eine der "Säulen der Eintracht" an der Frankfurter U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz ziert.

Im Interview mit Badesalz-Comedian und WZ-Kolumnist Nachtsheim spricht Bindewald unter anderem über die Unterschiede im Fußball zwischen früher und heute, den hochemotionalen Abschied als Profi-Spieler und wie es ihm danach erging, sowie über seine heutige Tätigkeit als Nachwuchstrainer bei der Eintracht. Geklärt wird auch die Frage, wo der Spitzname "Zico" seinen Ursprung hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare