+
Moritz Michel hat mit Tabellenführer Karbener SV vor der Winterpause ein Sechs-Punkte-Polster auf die Verfolger. FOTO: NICI MERZ

"Besser kann man nicht überwintern"

  • schließen

(kun). Die Siegesserie der A-Junioren des Karbener SV in der Fußball-Verbandsliga Süd hält weiter an: Am letzten Spieltag vor der Winterpause feierte der Spitzenreiter einen 2:0-Auswärtserfolg gegen den FC Germania Schwanheim und baute seine Tabellenführung gegenüber dem VfB Ginsheim auf sechs Punkte aus. Der Tabellenzweite hatte sein Heimspiel gegen den SKV Rot-Weiß Darmstadt nämlich derweil mit 1:4 verloren. Unterdessen mussten sich die B-Junioren des FV Bad Vilbel im Spitzenspiel der Gruppenliga Frankfurt der SG Rot-Weiß Frankfurt II mit 0:1 geschlagen geben. Die Bad Vilbeler A-Junioren feierten zum Jahresausklang in der Gruppenliga Frankfurt derweil einen 5:2-Auswärtserfolg in Griesheim und festigten damit den Platz im Verfolgerfeld.

A-Junioren/ Verbandsliga Süd, FC Germania Schwanheim - Karbener SV 0:2 (0:0): "Wir haben uns über weite Strecken sehr schwer getan, da die Schwanheimer tief gestanden und mit viel Leidenschaft verteidigt haben. Erst nach dem Wechsel ist es uns gelungen, klare Torchancen herauszuspielen. Die Treffer waren somit nur eine Frage der Zeit. Nun haben wir ein Sechs-Punkte-Polster auf den VfB Ginsheim - besser kann man beinahe nicht überwintern", zeigte sich Karbens Trainer Maik Zinnecker rundum zufrieden mit dem Abschneiden seiner Elf. Neun Minuten nach dem Wiederanpfiff hatte Florian Kurtz den Ligaprimus aus Karben in Führung gebracht. Für den Treffer zum 2:0-Endstand zeichnete Axel Furkert zwei Minuten vor dem Ende verantwortlich.

Gruppenliga Frankfurt, Spvgg. 02 Griesheim - FV Bad Vilbel 2:5 (1:4): Die Treffer beim souveränen Auswärtserfolg der Brunnenstädter in Griesheim erzielten Owen Hare (10.), Shahram Hashemi (25./32.) und FV-Kapitän Leo Raisig (40.) in der ersten Halbzeit sowie Timo Steinert nach dem Seitenwechsel (70.).

B-Junioren/ Gruppenliga Frankfurt, FV Bad Vilbel - SG Rot-Weiß Frankfurt II 0:1 (0:0): Im Duell zwischen dem gastgebenden Tabellenersten aus Bad Vilbel und dem Rangdritten aus Frankfurt erzielte Tcha Djobo Fayisal eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff den Treffer des Tages. Damit verkürzten die Rot-Weißen ihren Rückstand auf die Brunnenstädter auf vier Punkte, Verfolger Königstein ist nun punktgleich mit dem FV auf Rang zwei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare