1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bergmann kommt (vorerst) nicht – Helms verpflichtet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(mn) DEL 2-Neuling EC Bad Nauheim muss (vorerst) ohne Matthias Bergmann planen. Der 30-Jährige hatte sich - wie erst jetzt publik gemacht wurde - im Sommer an einem Tumor behandeln lassen müssen und wird - entgegen der ursprünglichen Hoffnung - zum Saisonstart nicht in die Wetterau kommen können.

»Er befindet sich nach wie vor in der Rehabilitation«, sagt RT-Geschäftsführer Andreas Ortwein, sprach von einer »sofortigen, positiv verlaufenen Behandlung«, hielt sich mit einer Prognose, ob und wann der schussgewaltige Verteidiger in Bad Nauheim auflaufen kann, aber bedeckt. »Wichtig ist, dass Matthias wieder vollständig gesund wird und weiterhin seinem Beruf als Eishockey-Profi nachgehen kann. Und die Zeit dafür werden wir ihm geben.« Komplettiert wurde am Freitagabend die Offensive beim Oberliga-Meister: Stürmer Kyle Helms, ein 27-jähriger Deutsch-Kanadier, kommt vom DEL-Klub Augsburg.

Matthias Bergmann hatte zu den ersten Spielern gezählt, die Trainer Frank Carnevale mit Blick auf die Saison 2013/14 angesprochen hatte. Gerade dank seines präzisen Schusses sollte der Bayer, der seit Jahren eine tragende defensive Figur in der Oberliga Süd war, eine zentrale Rolle spielen. »Wir wollen Matthias unbedingt bei uns sehen und werden die Zeit bis zu seiner Rückkehr überbrücken«, sagt Daniel Heinrizi, der Sportliche Leiter. Mit Dan Ringwald, Marcus Götz, Alexander Baum, Daniel Ketter und Jan-Niklas Pietsch stehen aktuell »nur« fünf Verteidiger unter Vertrag, zudem soll die letzte Kontingentstelle an einen Abwehrspieler vergeben werden.

»Dann werden die Top-Verteidiger eben etwas länger auf dem Eis stehen müssen. Wir sind fair zu Matthias Bergmann, der sich auf seine Genesung konzentrieren soll«, sagt Carnevale und muss hoffen, von Verletzungen in diesem Mannschaftsteil verschont zu bleiben. Bei einem Engpass könnte Sven Schlicht - wie schon im Vorjahr praktiziert - defensiv aushelfen.

Am Abend wurde seitens der Spielbetriebs GmbH anstelle eines alternativen Verteidigers von der Qualität eines Matthias Bergmann überraschend Angreifer Kyle Helms als Neuverpflichtung präsentiert. Der nur 1,71 Meter große und 80 Kilogramm schwere Linksschütze, dessen Vater in der Rattenfängerstadt Hameln geboren wurde, spielte in den letzten drei Jahren in der Deutschen Eishockey-Liga für München (zehn Tore, vier Vorlagen in 35 Spielen) und Augsburg (sechs Tore, 26 Vorlagen in 100 Partien). Zuvor hatte Helms, der als Center wie auch als Außenstürmer eingesetzt werden kann, zwei Jahre für Ravensburg in der 2. Bundesliga die Schlittschuhe geschnürt (18 Tore und 33 Vorlagen in 63 Partien).

»Entdeckt« wurde Helms von Ex-Teufel Larry Mitchell, der ihn 2007 nach Landsberg und 2011 nach Augsburg geholt und ihn nun Frank Carnevale empfohlen hat. »Kyle ist sehr flexibel und kann uns in allen Bereichen helfen. Er ist ein unheimlich dynamischer Spieler, und zudem wollten wir noch einen Linkshänder. Er stand immer auf meiner Liste. Jetzt haben wir auch wirtschaftlich zueinander gefunden«, sagt Trainer Frank Carnevale, spricht von »vier Reihen, die spielen können« und »drei Reihen, die jederzeit scoren können«.

»In Augsburg hatte ich zwei tolle Jahre in einer tollen Stadt und konnte viele Erfahrungen sammeln, die mich in meiner Entwicklung voranbringen. Jetzt freue ich mich auf die neuen Herausforderungen in Bad Nauheim«, sagt Helms, dem der Ruf als Unterzahl-Spezialist vorauseilt. Der mittlerweile elfte Neuzugang wird am Dienstag in Bad Nauheim erwartet, fliegt, gemeinsam mit Jason Pinizzotto und Matt Beca kommend, mit seiner Familie aus Toronto (Kanada) ein.

Am kommenden Samstag steigt die Saisoneröffnungsfeier - in diesem Jahr in Butzbach auf dem Gelände von Werbepartner »First Stop/Reifen Seher« (Große Wendelstraße 63). Los geht’s bereits nachmittags um 15 Uhr, wobei den Fans ein umfangreiches Rahmenprogramm (unter anderem Bull-Riding, Quadfahren, Cocktails) geboten werden soll. Um 17.30 Uhr werden Trikot- und Helmdesign vorgestellt, ab 18.15 Uhr präsentiert die Spielbetriebs GmbH ihr DEL 2-Team, ehe nach einer Autogrammstunde (19 Uhr) der Abend bei Musik von DJ Oli ausklingen soll.

*

Einen neuen Verein hat Niklas Deske gefunden. Der Torwart - im Vorjahr Nummer zwei hinter Thomas Ower und Derby-Held im Penaltyschießen gegen Frankfurt - trägt als Förderlizenzspieler vom DEL-Klub Hamburg künftig das Trikot vom RT-Konkurrenten Bremerhaven.

Auch interessant

Kommentare