1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Benjamin Krätschmer legt mit elf Treffern furios los

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wie schon in den vergangenen sechs Meisterschaftsrunden präsentiert die Wetterauer Zeitung in Zusammenarbeit mit Diplom-Betriebswirt Thomas Mayer auch in der Saison 2013/2014 den »Wetterauer Torjäger-Cup«.

In der Cup-Wertung werden wie bisher alle Torschützen des Fußballkreises Friedberg von den B-Ligen bis zur Verbandsliga Süd berücksichtigt. Wie immer das Besondere an der ganzen Sache: Es wird erneut zwei Wertungen geben, nämlich eine Monats- und eine Gesamtwertung, und zwar nicht ligaintern sondern ligaübergreifend.

*

Dies bedeutet: Um die Torjäger-Qualitäten aller Ligen auf einen halbwegs vernünftigen, gemeinsamen Nenner zu bringen, werden die Treffer der Spieler mit einem Faktor multipliziert, wobei sich diese Faktoren – weil es sich in den drei B-Ligen oder in der A-Liga nun mal besser treffen lässt als in den höheren Klassen – von Liga zu Liga steigern.

Änderungen bezüglich der Multiplikationsfaktoren sind in den fünf Ligen mit »Friedberger« Beteiligung nicht vorgenommen worden.

*

Folgende Faktoren sind pro erzielten Treffer weiterhin bindend:

Kreisliga B: 1,0

Kreisliga A: 1,3

Kreisoberliga: 1,5

Gruppenliga Frankfurt-West: 1,8

Verbandsliga Süd: 2,0

Die Punktezahl, die ein Stürmer erzielt, ergibt sich demnach aus der Formel Tore mal Faktor.

*

Zur Monatswertung: Monatlich herausragende Leistungen in Sachen Toreschießen werden mit dem »Goldenen Torjäger« belohnt. Analog zur vergangenen Runde werden auch diesmal von August 2013 bis Mai/Juni 2014 sieben dieser Trophäen vergeben, nämlich für die Monate August, September, Oktober, November/Dezember, Februar/März, April sowie Mai/Juni.

*

Zur Gesamtwertung: Am Ende der Saison 2013/2014 erhält derjenige Fußballer, der in allen Monaten die meisten Punkte gesammelt hat, als Jahressieger den großen Torjäger-Cup. Robert Lang war diesbezüglich in der letzten Runde als treffsicherer Goalgetter des A-Liga-Dritten SV Hoch-Weisel mit 54 Einschüssen, die dem in der laufenden Saison erstmals für den Gruppenligisten SV Nieder-Wöllstadt stürmenden Torjäger exakt 70,2 Punkte einbrachten, vor den Kreisoberliga-Knipsern Otto Weber (SV Staden – 38 KOL-Treffer + 4 B-Liga-Tore/61,0 Punkte) und Marcel Müller (SV Steinfurth – 39 KOL-Tore/58,5 Punkte)) siegreich.

Ob der schussgewaltige Center seinen Titel verteidigen kann, bleibt freilich abzuwarten, denn diese Trefferquote in der anstehenden Runde auf der Gruppenligabühne zu bestätigen, ist zweifellos eine schwierige Sache. Die ebenfalls auf dem Siegertreppchen ganz weit vorne gelandeten Otto Weber und Marcel Müller haben es diesbezüglich genau wie Robert Langs Vorgänger, Sascha Bingel, wohl ein wenig einfacher, denn sie stürmen nach wie vor für die ambitionierten KOL-Vertreter SV Teutonia Staden (Weber, Bingel) und SV Steinfurth (Müller).

Aktuell gesehen, sorgte bislang freilich ein anderer Spieler für viel Betrieb in den gegnerischen Strafräumen: Benjamin Krätschmer, in der B-Liga (Gruppe 1) beim SV Bruchenbrücken II der Torschütze vom Dienst, ließ es seit Anfang August bereits elfmal krachen.

*

Wichtig: Federführend für die Torjägerlisten aller Ligen ist WZ-Mitarbeiter Uwe Born, der sich einmal mehr auf exakte Angaben seitens der jeweiligen Pressesprecher vor Ort bezüglich der Torschützen verlassen muss. Deshalb die Bitte an alle »Friedberger« Vereine: Sollte sich in den WZ-Ausgaben im Rahmen der Spielberichte irrtümlich mal ein falscher Torschütze eingeschlichen haben, wäre es sinnvoll, sich im Interesse einer korrekten Torjägerliste umgehend zu melden. Ansprechpartner sind die WZ-Sportredaktion (Telefon: 0 60 32/9 42 41 – E-Mail: redaktion@wetterauer-zeitung.de oder WZ-Mitarbeiter Uwe Born (Telefon: 01 63/3 10 35 60 – E-Mail: 01624212640@voda- fone.de.

*

Nachfolgend die aktuellen Torjägerlisten von der Verbandsliga bis zur B-Liga:

Verbandsliga Süd (Faktor 2,0)

2 Tore: Alexander Bauscher, Adis Pita (beide FV Bad Vilbel), Jonatan Tesfaldet (Türk Gücü Friedberg).

Gruppenliga Frankfurt-West (Faktor 1,8)

2 Tore: Jannik Wolf (SKV Beienheim), Massimo Monopoli (Westend Frankfurt), Aljoscha Atzberger (SG Bornheim/GW), Dennis Soldinger (FC Kalbach), Marco Schäfer (SG Anspach).

Kreisoberliga Friedberg (Faktor 1,5)

4 Tore: Sezgin Karpuz (Ober-Rosbach).

3 Tore: Ümit Karpuz (VfR Ilbenstadt), Henry Schmidt (SV Bruchenbrü- cken), Luca Campagna (VfB Petterweil), Marcel Müller (SV Steinfurth), Sascha Bingel (SV Staden), Özkan Can (TSV Bad Nauheim).

2 Tore: Murat Kuzpinar (TSV Bad Nauheim), Mike Schmidt (VfB Petterweil), Dominik Reichardt, Daniel Contin, Philipp Landvogt (alle SV Steinfurth), Murat Bulut (KSV Klein-Karben II), Irfan Köroglu, Adis Pita, Erkan Uslu, Julian Aytogmus (alle FV Bad Vilbel II), Marc-André Henn (TuS Rockenberg), Abidin Pamuk (FC Ober-Rosbach), Daniel Fiedler (VfB Friedberg), Aminur Rahman (FC Massenheim), Altug Rüzgar (VfR Ilbenstadt), Sebastian Böck, Till Macker, Maximilian Mück (alle SV Bruchenbrücken).

A-Liga Friedberg (Faktor 1,3)

4 Tore: Andrezej Paskuda (SG Wohn- bach/Berstadt).

3 Tore: Mario Hudok (Spvgg. 08 Bad Nauheim), Hassan Osman (SV Ockstadt), Tim Kolodziej (SG Wohnbach/Berstadt), Joschi Cichowlas (TSVOstheim), Marco Falter (SC Dortelweil II).

2 Tore: Matthias Linhart, Halil Yilmaz, Olcay Sancar (alle SV Ockstadt), Lukas Schlereth (SV Nieder- Wöllstadt II), Ruben Pfister, Timo Schmidt (beide SG Wohnbach/ Berstadt), Fabian Roth (FC Kaichen), Gregor Gall, Tobias Örtner, Sascha Zander (alle TSV Ostheim), Florian Rühl, Simon Lassek (beide FC Rendel), Sebastian Müller (Schwalheim), Lennart Lampe, Erkan Kilic (beide SSV Heilsberg), Max Grillmaier (Ober-Wöllstadt).

B-Liga Friedberg, Gruppe 1 (Faktor 1,0)

11 Tore: Benjamin Krätschmer (SV Bruchenbrücken II).

5 Tore: Marcel Devantier (Steinfurth II).

4 Tore: Sandro Beutnagel (Steinfurth II).

3 Tore: Markus Hirt, Daniel Kuhl, Denis Kaestle (alle Bruchenbrücken II), Markus Fröhlich (Ilbenstadt II), Normen Thurow (TSV Bad Nauheim II).

2 Tore: Jaroslaw Siembab (VfB Petter- weil II), Christopher Müller (SV Steinfurth II), Sebastian Schlich- ting (SV Bruchenbrücken II), Markus Rasch (VfB Friedberg II), Dominik Strasheim (SV Nieder- Weisel II), Matthäus Bruckner (FSG Burg-Gräfenrode II), Müslim Cicek (Türkischer SV Bad Nauheim II).

B-Liga Friedberg, Gruppe 2 (Faktor 1,0)

5 Tore: Kevin Kurtz (FSG Wisselsheim).

4 Tore: Kresimir Hercigonja (TSV Rödgen), Niklas Kunkel, Lars Kunkel (beide SG Melbach), Jens Bergens (VfR Butzbach), Josef Berber (Blau-Weiß Espa), Tobias Meiss (KSG Bönstadt).

3 Tore: Michael Moritz, Tim Unger (beide SG Rodheim), Dustin Rehnelt (FSV Dorheim), Dennis Welken- bach (SG Melbach), Julius Schoemakers, Marcel Schäfer (beide VfR Butzbach), Sebastian Piket (TSV Rödgen), Florian Göbel (Blau-Weiß Espa).

2 Tore: Benjamin Bindewald (Dorheim), Maximilian Sens, Nico Winkes (beide SV Ober-Mörlen), Ahmet Akyüz (Emekspor Friedberg), Marco Kus, Patrick Funk (beide FSV Kloppenheim), Dirk Ortwein (SV Leidhecken), Philipp Rühl (Blau-Weiß Espa), Simon Adolph (FC Gambach).

B-Liga Friedberg, Gruppe 3 (Faktor 1,0)

2 Tore: Daniel Köhler (SKG Erbstadt), Mark Guzowski (FCO Fauerbach II), Robin Schmidt (SV Echzell). Uwe Born

Auch interessant

Kommentare