Beim Abräumen aufgedreht

  • vonRedaktion
    schließen

Die SG Friedberg/Dorheim hat sich in der 2. Kegel-Bundesliga Mitte mit 5321:5274 gegen den TuS Gerolsheim durchgesetzt. Im Vorfeld war allen bewusst, dass die Traumergebnisse – wie sie in Gerolsheim gespielt werden – auf den schweren Bahnen in der Wetterauer Kreisstadt unerreichbar sein werden. Trotzdem war es nominell ein Spitzenspiel zwischen dem Zweit- und dem Viertplatzierten der 2. Liga, das Spannung bis zum Schluss versprach.

Die SG Friedberg/Dorheim hat sich in der 2. Kegel-Bundesliga Mitte mit 5321:5274 gegen den TuS Gerolsheim durchgesetzt. Im Vorfeld war allen bewusst, dass die Traumergebnisse – wie sie in Gerolsheim gespielt werden – auf den schweren Bahnen in der Wetterauer Kreisstadt unerreichbar sein werden. Trotzdem war es nominell ein Spitzenspiel zwischen dem Zweit- und dem Viertplatzierten der 2. Liga, das Spannung bis zum Schluss versprach.

Bereits durch die Aufstellung der Gäste mit den Topspielern Andre Maul und Christian Mattern im Starttrio waren die Hausherren gewarnt. Mario Klein mit 865 Kegeln gegen Christian Mattern (901 Holz – der erste »900er« für Gerolsheim in Friedberg) sowie Markus Kastl mit 826 Kegeln gegen Marcel Emmrath (888) mussten ihre Gegner ziehen lassen. Nur Holger Preuß aus Friedberg konnte mit 917 Holz gegen Andre Maul (895) Boden gutmachen, sodass man nach der Hälfte mit 76 Kegeln zurücklag.

Die heimische Schlussachse aus Stefan Pfeiffer, Tobias Wolf und Daniel Duchow musste nun den Kampf gegen das Trio rund um Dieter Staab aufnehmen. Schon im ersten Durchgang konnten die Hausherren den Gast mit drei guten Ergebnissen auf dem falschen Fuß erwischen und reduzierten den Rückstand auf acht Kegel. Von diesem Punkt an war das Spiel wieder offen, ehe die Gastgeber im letzten Durchgang beim Abräumen die nötige Kaltschnäuzigkeit bewiesen. Daniel Duchow (895), Tobias Wolf (898) und der Tagesbeste Stefan Pfeiffer (920) drehten das Spiel für Friedberg gegen die Gerolsheimer Martin Rinnert (849), Tobias Bethge (850) und Staab (891).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare