Bogdan Muntean (l.) und Cristian Bodea wechseln gemeinsam vom FC Olympia Fauerbach zum Gruppenliga-Konkurrenten SKV Beienheim.
+
Bogdan Muntean (l.) und Cristian Bodea wechseln gemeinsam vom FC Olympia Fauerbach zum Gruppenliga-Konkurrenten SKV Beienheim.

Doppelter Wechsel

Transferhammer auf den letzten Metern: SKV Beienheim verpflichtet Duo von Gruppenliga-Konkurrent

  • Uwe Born
    vonUwe Born
    schließen

Bis Dienstag ist das Transferfenster geöffnet: Gruppenligist SKV Beienheim hat nun gleich doppelt zugeschlagen - und sich bei Ligakonkurrent FC Olympia Fauerbach bedient.

Geht’s um Verstärkungen für die neue Saison, hat Fußball-Gruppenligist SKV Beienheim kurz vor Ende der Wechselfrist am kommenden Dienstag (30. Juni) nach bereits acht gemeldeten Neuzugängen noch einmal doppelt zugeschlagen: Vom Wetterauer Gruppenliga-Rivalen FC Olypmia Fauerbach wechseln Torjäger Cristian Bodea und Abwehrspieler Bogdan Muntean in den Reichelsheimer Stadtteil.

"Beide Spieler passen exakt in unser Konzept. Ich denke, dass unsere Planungen damit abgeschlossen sind", freut sich SKV-Coach Matthias Tietz über den gelungenen Personal-Coup.

Bodea und Dogot sollen torgefährlichen Beienheimer Angriff bilden

Insbesondere Cristian Bodeas Verpflichtung erhöht die Chancen der Tietz-Elf, in der kommenden Runde höhere Ziele in Angriff nehmen zu können, ganz enorm: Der 28-jährige Rumäne brachte es nämlich in der abgebrochenen Spielzeit 2019/2020 genau wie sein künftiger Teamkollege Andrei Dogot (wechselt vom SC Dortelweil nach Beienheim) auf 17 Treffer. Eben deshalb zählten beide Stürmer ab Anfang August 2019 bis zum achten März 2020 zu jenen Knipsern, die in den gegnerischen Abwehrreihen nahezu durchgehend Alarmstufe eins entfachten. 

Bodeas Landsmann Bogdan Muntean (27 Jahre) hat in Sachen Toreschießen zwar nichts Gleichwertiges zu bieten, doch dafür verfügt er über Defensivqualitäten, die im Beienheimer Lager nach Maximilian Hecks Abgang (zum FCA Gedern) dringend benötigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare