Bayern draußen

  • vonSID
    schließen

(sid). Titelverteidiger Bayern München ist beim "Finalturnier dahoam" in der Basketball Bundesliga (BBL) bereits im Viertelfinale ausgeschieden. Der Gastgeber gewann zwar das hochspannende Rückspiel gegen den Geheimfavoriten MHP Riesen Ludwigsburg mit 74:73 (45:36), musste sich nach dem 83:87 im Hinspiel aber vor den Augen von Ehrenpräsident Uli Hoeneß geschlagen geben.

Im leeren Audi Dome gaben die Bayern in einer Nervenschlacht im letzten Viertel das Spiel und damit die Chance auf den Titel-Hattrick noch aus der Hand. Für die Ludwigsburger überzeugte Marcos Knight als bester Werfer mit 20 Punkten. "Ich könnte nicht stolzer sein", schwärmte Riesen-Coach John Patrick. "Wir waren mental nicht in der Lage, 40 Minuten konzentriert zu bleiben", konstatierte der enttäuschte Münchner Geschäftsführer Marko Pesic.

Im Halbfinale des Geisterturniers trifft die Mannschaft von Headcoach John Patrick am Sonntag auf ratiopharm Ulm, das im ersten Duell gegen die Fraport Skyliners (101:61) eine überzeugende Vorstellung ablieferte und am Freitagabend erneut mit 96:69 gewann.

Die Bayern, die bereits in der Gruppenphase zweimal als Verlierer vom Platz gegangen waren, wurden ihrer Favoritenrolle in der heimischen Halle hingegen überhaupt nicht gerecht und scheiterten erstmals seit 2012 wieder im Viertelfinale.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare