Tischtennis

Bauernheim nach zwei Siegen mit Blick nach oben

  • VonMichael Stahnke
    schließen

Bezirksliga-Absteiger SG Bauernheim hat in der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 7, am vergangenen Wochenende mit 9:5 gegen Schlusslicht TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV und mit 9:6 beim TTC Florstadt gewonnen, sodass sich die Friedberger Vorstädter nun in der Tabelle doch wieder nach oben orientieren können.

Bezirksliga-Absteiger SG Bauernheim hat in der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 7, am vergangenen Wochenende mit 9:5 gegen Schlusslicht TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV und mit 9:6 beim TTC Florstadt gewonnen, sodass sich die Friedberger Vorstädter nun in der Tabelle doch wieder nach oben orientieren können.

SG Bauernheim - TTC Bad Nauheim/Steinfurth IV 9:5: Die Bad Nauheimer und Steinfurther, die Göbeler, Mehring und Tauber zu ersetzen hatten, hätten mehr als fünf Punkte durch Kelling/Rohn, Reinhold Peters (9:11, 5:11, 11:9, 11:8, 11:8 sowie 11:6, 11:13, 7:11, 12:10, 12:10), Jannis Kelling (11:8, 13:11, 4:11, 9:11, 11:9) und Holger Rohn (11:9 im fünften Satz) verdient gehabt, doch es sollte für sie am Ende wieder nicht sein.

Die Zähler der ohne M. Schultheis und Dallwitz angetretenen Bauernheimer spielten Klein/Tries (11:13, 17:15, 11:4, 11:13, 11:9), Fuchs/L. Schultheis, Martin Klein (2), Ernst Tries (2), Alexander Fuchs, Lukas Schultheis (11:9, 11:9, 10:12, 7:11, 11:7) und Luca Kopsch (11:9, 11:8, 8:11, 13:11) ein.

TTC Florstadt - SG Bauernheim 6:9: Auch in Florstadt fehlten M. Schultheis und Dallwitz bei den Bauernheimern, die zunächst nur durch Klein/Tries ein Eröffnungsdoppel gewannen. Hofmann/Eisenmann und Hoffmann/Kaufmann (7:11, 13:15, 11:4, 12:10, 11:8) siegten bei den Gastgebern. Günther Hofmann holte gar das 3:1, ehe Martin Klein, Lukas Schultheis und Alexander Fuchs den Spieß umdrehten.

Hubert Kaufmann und Gerold Helfrich brachten den TTC Florstadt mit 5:4 nach vorne, doch Klein, Tries und Fuchs gelang das 7:5 für die Friedberger Vorstädter. Felix Willi Hoffmann konnte die Partie dann nur noch etwas verlängern, bevor Luca Kopsch (1:11, 11:8, 12:10, 12:14, 11:8) und Maximilian Weiss-Koch alles für die SG klarmachten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare