Bauernheim "Herbstmeister"

  • schließen

(msw). Topfavorit SG Rodheim schaffte zum Abschluss der Vorrunde in der Tischtennis-Bezirksklasse Mitte der Herren, Gruppe 8, nach dem Sieg über den TTC Assenheim III (9:2) nur ein 8:8-Remis beim TTC Ockstadt und musste die "Herbstmeisterschaft" damit der SG Bauernheim (9:3 gegen Verfolger Karbener Sportverein) überlassen. Im Kampf gegen den Abstiegs-Relegationsplatz elf gewann der SV Fun-Ball Dortelweil III gegen Schlusslicht TV Gedern III mit 9:4 und hat damit jetzt ebenso drei Punkte Vorsprung auf den TVG wie der TSV Butzbach III (9:2 gegen Bezirksliga-Absteiger TTC Dorheim II).

TSV Butzbach III - TTC Dorheim II 9:2:Da die Dorheimer mit Paul Bastian, der beide Punkte erkämpfte (einen davon mit 11:8, 11:9, 6:11, 13:11), nur einen Stammspieler dabei hatten, wurden den Butzbachern dieser wichtige Sieg sehr einfach gemacht. Rose (spielte in der 1. Mannschaft), Kraus, Becker (spielte in der 1. Mannschaft), Siemsen, Roth und Markmann standen dem TTC nicht zur Verfügung, so dass die ohne Gilbert, Koletzki und Selzer (der zur Rückrunde zurück nach Ober-Mörlen wechselt) angetretenen Gastgeber mit den Zählern von Domanski/Schinnerling, Bechtel/Wiedemeyer, Kislich/Cecere (12:10 im fünften Satz), Marc Bechtel, Marvin Domanski (10:12, 11:8, 11:8, 9:11, 14:12), Wolfram Schinnerling (9:11, 11:6, 5:11, 11:9, 12:10), Bernd Weidemeyer, Dirk Kislich und Daniel Cecere einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten.

TTC Bad Nauheim/Steinfurth III - TTC Ilbenstadt 9:4:Ohne Schubert, der zur Rückrunde aus beruflichen Gründen nach Hannover wechselt, waren die Ilbenstädter wohl in der Besetzung, mit der sie auch in der Rückrunde antreten werden. Letztlich reichte es aber nur zu vier Punkten durch Funk/Wessels (13:11 im fünften Satz), Matthias Funk (2) und David Wild (17:15, 4:11, 11:5, 6:11, 11:9). Um den Sieg der mannschaftlich geschlosseneren Bad Nauheim-Steinfurther, die Esser und Löffel zu ersetzen hatten, machten sich Hübner/Janke, Kelling/Rohn (7:11, 11:8, 11:9, 8:11, 11:7), Bernd Janke, Matthias Arnold (2, davon einer 11:9, 8:11, 6:11, 11:7, 11:6), Armin Kreuter (2), Jannis Kelling (11:9, 11:6, 7:11, 7:11, 11:5) und Holger Rohn (9:11, 11:9, 11:8, 8:11, 11:7) verdient.

SG Bauernheim - Karbener Sportverein 9:3:Ohne Seidl und Ahmad hatten die Karbener in diesem Verfolgerduell keine Chance, wobei nur Fischer/Schönbrodt (3:11, 8:11, 11:8, 11:9, 11:2) und Andrzej Sikora (2, davon einer 11:8 im fünften Satz) drei Zähler für die Gäste auf die Habenseite bringen konnten. Die Zähler der SG spielten Klein/L. Schultheis (10:12, 11:7, 13:11, 5:11, 11:8), M. Schultheis/Kopsch, Martin Klein, Alexander Fuchs, Matthias Schultheis (2, davon einer 15:13, 8:11, 8:11, 12:10, 11:6), Luca Kopsch (8:11, 12:10, 9:11, 11:9, 11:6), Ernst Tries und Lukas Schultheis ein.

SV Fun-Ball Dortelweil III - TV Gedern III 9:4:Die Dortelweiler kamen in diesem "Vier-Punkte-Spiel" im Kampf um den Klassenerhalt durch Zähler von Stiller/Kotulla, Neeser/Fries, Weisgerber/Wacker, Thomas Stiller (2, davon einer 11:9 im fünften Satz), Rainer Neeser, Peter Fries (11:9, 9:11, 11:8, 9:11, 11:9), Steffen Weisgerber (10:12, 11:5, 9:11, 11:9, 11:8) und Oliver Wacker zu einem verdienten Gesamterfolg. Neeser (9:11, 8:11, 8:11), Fries (5:11, 11:8, 11:4, 9:11, 6:11) und Christian Kotulla (12:10, 8:11, 9:11, 11:13) verloren knapp.

TTC Dorheim II - TV Gedern III 9:1:Die wieder fast in Bestbesetzung spielenden Dorheimer hatten wenig Mühe, wobei Rose/Bastisan, Kraus/Markmann, Thomas Rose (2), Björn Kraus, Paul Bastian, Matthias Roth, Dirk Markmann und Sigurd Schroeder (3:11, 11:2, 12:10, 12:14, 11:9) die TTC-Zähler zusammen trugen.

SG Rodheim - TTC Assenheim III 9:2:Obwohl die Assenheimer zum ersten Mal in der Hinrunde fast komplett waren, reichte es für sie nur durch Reik/Stumpf und Thomas Kipphan zu zwei Ehrenpunkten. Für die Punkte der Rodheimer zeichnten Wagner/Festel, Hartmann/Lingenau (8:11, 11:4, 7:11, 11:8, 11:9), Alexander Wagner (2, davon einer 12.10, 11:9, 11:8), Matthias Hartmann (2, davon einer 10:12, 6:11, 11:9, 11:9, 11:9), Andreas Lingenau (11:5, 7:11, 14:12, 7:11, 11:8), Harald Stock und den für Sadeghi-Hösch spielenden Markus Jacksch (11:4, 11:9, 9:11, 10:12, 12.:10) verantwortlich.

TTC Ockstadt - SG Rodheim:8:8:Wagner/Festel (7:11, 11:7, 8:11, 11:9, 14:12), Hartmann/Lingenau, Alexander Wagner (2, davon eines 13:11, 5:11, 11:8, 11:9), Matthias Hartmann, Andreas Lingenau und Harald Stock (2) konnten den Rodheimern ein Remis erkämpfen, während Seifert/Radtke (2), Axel Seifert, Boris Kimes (12:10, 5:11, 11:9, 11:8), Christoph Staudt (2), Stefan Inderthal (11:1, 10:12, 7:11, 11:8, 11:4) und Erik-Werner Radtke Bauernheim zur Halbzeitmeisterschaft verhalfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare