Fußball

Barlettas spaßige Herausforderung

  • vonred Redaktion
    schließen

(jm). Trainingsplanung und -steuerung bleiben für Angelo Barletta in dieser Saison eine Herausforderung. Doch der Trainer des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach nimmt das mit der ihm eigenen positiven Art gelassen. "Es ist eine Herausforderung, aber es macht Spaß", sagt der Ex-Profi mit Blick auf die nun noch anstehenden drei Pflichtspiele bis zum Jahresende. Sollte das Regionalliga-Berufungsgericht auch noch über die ausgefallene Partie bei der TSG Balingen urteilen, könnte ein weiteres Spiel folgen.

Barletta, der zuletzt reduziert trainieren ließ, bittet nun wieder im üblichen Umfang zum Training. Kommenden Samstag ist ein Testspiel vorgesehen, der Gegner ist noch offen.

Geplant hat der OFC-Trainer auch schon die Zeit zwischen den Jahren. "Weihnachten und Silvester werden die Jungs sicherlich freihaben", betonte er: "Aber ich kann ihnen nicht drei Wochen freigeben, wenn sie da den Körper total runterfahren, bekommen wir Probleme." Angedacht ist, dass direkt nach dem letzten Pflichtspiel die Weihnachtspause beginnt. Barletta wird allerdings Trainingspläne mitgeben.

Am ersten Spieltag 2021 (8. bis 10. Januar) muss der OFC zum TSV Eintracht Stadtallendorf. Insgesamt viermal muss das Barletta-Team im Januar auswärts antreten, außerdem noch in Homburg, bei RW Koblenz und beim FSV Mainz 05 II. Lediglich gegen Titelkontrahent SV Elversberg steht ein Heimspiel auf dem Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare