Basketball

Bamberg gewinnt Pokal

  • schließen

Brose Bamberg hat zum sechsten Mal den deutschen Basketball-Pokal gewonnen. Die Franken setzten sich am Sonntag vor ausverkaufter heimischer Arena gegen Alba Berlin mit 83:82 (44:37) durch. Die Mannschaft von Trainer Federico Perego holte nach der titellosen Vorsaison wie schon 2017 den Cup und verhinderte in einem oft hitzigen Duell den möglichen zehnten Pokalerfolg der Hauptstädter. Erfolgreichster Werfer waren Bambergs Tyrese Rice (20 Punkte) und Berlins Rokas Giedraitis (23).

Brose Bamberg hat zum sechsten Mal den deutschen Basketball-Pokal gewonnen. Die Franken setzten sich am Sonntag vor ausverkaufter heimischer Arena gegen Alba Berlin mit 83:82 (44:37) durch. Die Mannschaft von Trainer Federico Perego holte nach der titellosen Vorsaison wie schon 2017 den Cup und verhinderte in einem oft hitzigen Duell den möglichen zehnten Pokalerfolg der Hauptstädter. Erfolgreichster Werfer waren Bambergs Tyrese Rice (20 Punkte) und Berlins Rokas Giedraitis (23).

Mit neun Punkten Vorsprung (63:54) ging Bamberg ins Schlussviertel und führte kurz darauf sogar zweistellig. Doch Alba kam im Schlussspurt noch einmal heran und ging sogar in Führung, doch vier Sekunden vor dem Schluss brachte ein Dreipunktewurf von Nikolaos Zisis die Entscheidung zugunsten von Bamberg. Die Gießen 46ers waren bereits im Achtelfinale am FC Bayern gescheitert, für die Frankfurt Skyliners war im Halbfinale gegen Alba Berlin Endstation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare