+
Tim Breitenfelder (r.) gelingt mit der SG Rodheim zum Rückrunden-Auftakt ein Sieg. ARCHIVFOTO: JAUX

Auswärts weiter ungeschlagen

  • schließen

(pm). Mit einem 3:1-Sieg bei der TG Naurod sind die Regionalliga-Volleyballer der SG Rodheim erfolgreich in die Rückrunde gestartet. In einem phasenweise spannenden, aber keinesfalls hochklassigen Match, setzte sich am Ende die Routine und individuelle Klasse der SG-Männer durch. Damit bleiben die Rodheimer in dieser Saison auswärts weiter ungeschlagen

Ohne Kapitän Tim Wacker starteten die Piraten in die Partie. Nach einer frühen Vier-Punkte-Führung brachten mangelnde Chancenverwertung und unaufmerksame Feldabwehr Naurod zurück ins Spiel. Doch die letzten beiden Punkte des Satzes zum 25:23 gingen an die Rodheimer. Im zweiten Durchgang fuhr das Piraten-Schiff weiter schwankend. Diesmal ging der Satz nach dem 23:23 verloren. Im dritten Durchgang folgte ein offener Schlagabtausch. Rechtzeitig zur entscheidenden Phase waren die Rodheimer aber zur Stelle und sicherten sich diesen Satz mit 26:24. Endgültig auf die Zielgeraden kam die SG Mitte des vierten Satzes. Druckvolle Aufschläge, die Abwehr stand besser und auch die Angreifer erinnerten sich an ihr Leistungsvermögen. Als Moritz Sachs dann mehrere Aufschläge hintereinander im gegnerischen Feld versenkte, war die Partie entschieden. Mit 25:17 im vierten Durchgang wurde der 3:1-Sieg perfekt gemacht.

Am kommenden Samstag (19 Uhr) geht es mit einem Heimspiel gegen LAF Sinzig weiter.

SG Rodheim: Andreas Böhmer, Tim Breitenfelder, Stefan Brömmeling, Tom Frische, Matthias Graudenz, Philip König, Moritz Sachs, Alexander Schuld, Robert Stodtmeister, Andreas Zander.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare