+
Andreas Lingenau und die SG Rodheim imponieren mit starken Auftritten in der Tischtennis-Bezirksklasse. FOTO: JAUX

Aufstiegsrennen entschieden?

  • schließen

(msw). Bezirksliga-Absteiger TTC Ockstadt hat in der Tischtennis-Bezirksklasse der Herren, Gruppe 8, mit 3:9 beim SV Fun-Ball Dortelweil III verloren und ist damit ebenso fast schon aus dem Aufstiegsrennen ausgeschieden wie der Karbener Sportverein nach seiner 0:9-Klatsche im Spitzenspiel bei der SG Rodheim. Die Rodheimer verteidigten die Tabellenführung vor der SG Bauernheim mit einem 9:1-Sieg bei Schlusslicht TV Gedern III, während die Friedberger Vorstädter durch einen 9:6-Erfolg beim TTC Ilbenstadt zumindest Aufstiegsrelegationsplatz zwei schon fast gesichert haben.

SG Rodheim - Karbener Sportverein 9:0:In diesem vermeintlichen Spitzenspiel gab es eine richtige Klatsche für die komplett angetretenen Karbener, wobei Wagner/Festel, Hartmann/Lingenau, Sadeghi-Hösch/Stock (11:7, 9:11, 11:8, 9:11, 11:9), Alexander Wagner, Matthias Hartmann, Behrang Sadeghi-Hösch, Patrick Festel, Andreas Lingenau und Harald Stock die Gäste endgültig aus dem Aufstiegsrennen beförderten.

TV Gedern III - SG Rodheim 1:9:Nur einen Tag später knüpften die Rodheimer nahtlos an ihre Vorstellung gegen Karben an, wobei Wagner/Festel (11:9 im fünften Satz), Hartmann/Lingenau (6:11, 12:10, 9:11, 11:3, 11:3), Sadeghi-Hösch/Stock, Alexander Wagner (2), Matthias Hartmann (12:10, 11:8, 14:12), Patrick Festel, Andreas Lingenau und Harald Stock (14:12, 8:11, 11:8, 6:11, 11:89 die neun SGR-Zähler zusammen trugen. Mészàros hatte bei Gedern zudem gefehlt.

SV Fun-Ball Dortelweil III - TTC Ockstadt 9:3:Die ohne Lohse, Kimes, Korth und Hinz angetretenen Ockstädter hatten viel Pech, wodurch ihnen nicht mehr als drei Punkte durch Axel Seifert, Christoph Staudt (11:6, 6:11, 7:11, 12:10, 11:9) und Stefan Inderthal (12:14, 12:14, 11:8, 11:7, 11:5) gelingen wollten. Die wichtigen Punkte der Dortelweiler im Abstiegskampf holten Stiller/Kotulla, Neeser/Friers, Weisgerber/Wacker (4:11, 9:11, 11:9, 11:8, 11:9, Thomas Stiller (11:9, 7:11, 11:6, 6:11, 11:9 sowie 11:8, 11:8, 12:14, 11:8), Peter Fries (2, davon einer 8:11, 4:11, 17:15, 12:10, 11:9) und Christian Kotulla.

TTC Ilbenstadt - SG Bauernheim 6:9:Matthias Funk (2, davon einer 5:11, 5:11, 11:8, 12:10, 12:10), Thomas Träger (2, davon einer 11:9, 5:11, 17:15, 6:11, 11:7), David Wild und Sören Wessels holten zwar sechs Punkte für die Ilbenstädter, doch Fuchs/Tries, Klein/L. Schultheis, M. Schultheis/Kopsch, Matthias Schultheis (9:11, 11:9, 8:11, 11:5, 12:10), Luca Kopsch, Ernst tries (2) und Lukas Schultheis (2, davon einer 11:8, 11:8, 10:12, 4:11, 11:6) sicherten den Bauernheimern den am Ende verdienten Gesamterfolg.

TTC Bad-Nauheim/Steinfurth III - TSV Butzbach III 9:3:Die Butzbacher waren ohne Weidemeyer und Cecere chancenlos. Domanski/Schinnerling (6:11, 6:11, 11:8, 11:6, 11:6), Marvin Domanski und Ralph Bastke (11:9, 12:10, 8:11, 14:;12) holten die drei Zähler für den TSV. Um den Sieg der Bad Nauheimer und Steinfurther machten sich Hübner/Janke, Kössler/Kelling, Marcus Esser, Patrick Hübner (2, davon einer 1:11, 11:1, 7:11, 11:8, 11:9), Bernd Janke (2, davon einer 11:7, 6:11, 13:11, 8:11, 11:9), Matthias Arnold und der für Kreuter spielende Jannis Kelling verdient.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare