Schießen

Aufsteiger auf Platz zwei

  • vonDieter Pfeiffer
    schließen

(stp). Erste Saison in der Luftpistole Oberliga und gleich Vizemeister, diese Bilanz von Aufsteiger Echzell kann sich sehen lassen. Die Runde schlossen die Echzeller mit einem Heimsieg gegen Windecken mit 3:2 Punkten und 1440:1427 Ringen ab. In dem Match gewannen auf den Positionen eins und zwei Florian Schmidt (381:359) sowie Florian Weitz (364:356) ihre Duelle gegen die Windecker Mark Schleiss und Wolfgang Seifert. Auf Setzplatz drei verpasste Karl Hirsch (361:361) aufgrund der um zwei Zähler schlechteren letzten Zehnerserie gegen Marcus Stadick den Sack für Echzell vorzeitig zuzumachen. Die an vier gesetzte Rosemarie Winkler (334:351) verlor ihr Treffen gegen den Windecker Jan Schallenberger. Beim Remis aus den Duellen musste der Mannschaftspunkt für das ringbeste Team der Begegnung das Match entscheiden. Und hier hatte Echzell am Ende mit dreizehn mehr geschossenen Ringen die Nase vorn und war damit Vizemeister.

Meister wurde Rückingen durch einen Heimsieg mit 5:0 Punkten gegen Eifa, das in die Luftpistole Bezirksklasse absteigen muss. Die Schützen aus Pohl-Göns waren wettkampffrei, hatten mit einem Erfolg auswärts in Windecken den Klassenerhalt gesichert. Der Sieg in der Einzelwertung ging an den Echzeller Florian Schmidt mit einem Wettkampfschnitt von 374,83 Ringen vor Thomas Harbach (373,17/Rückingen) und Mingang Liu (369,4/Mackenzell).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare