+
Für Ecahan Altintas und die Damen des TC Rot-Weiß Bad Nauheim hat der Klassenerhalt oberste Priorität.

Tennis-Verbandsliga

Aufgerüstet in neue Runde

  • schließen

(kun/esa). In der Tennis-Verbandsliga haben die Herren 50 des Ober-Mörler Tennisclubs für die Medenspielrunde 2019 den Aufstieg in Hessens höchste Spielklasse als Saisonziel ausgerufen. Für ihre Alterskollegen des TC Heilsberg geht es als Aufsteiger aus der Gruppenliga darum, sich in der neuen Spielklasse zu etablieren. Auch für die Damen des TC Rot-Weiss Bad Nauheim hat der Klassenerhalt oberste Priorität. Die Damen 50 des OMTC gehen personell gestärkt in die neue Runde.

Damen (6er), Gruppe 2, TC Rot-Weiß Bad Nauheim:Nach dem sechsten Platz in der Vorsaison hat der Klassenerhalt für das Damenteam des TC Rot-Weiss Bad Nauheim auch in diesem Jahr oberste Priorität. Neben Mannschaftsführerin Ecehan Altintas gehören Vivien Leibrich, Amy Bruckner, Zoe Fink, Jill Kowitz, Emily Fink, Anastasia Felsinger und Swantje Hallfeldt zum Kader der Kurstädterinnen. Caitlin Ward und Savannah Dada-Mascoll werden die Mannschaft zudem punktuell unterstützen.

Damen 40 (4er), Gruppe 24, TC Heilsberg: Nach dem vorletzten Platz im Vorjahr ist für die Heilsbergerinnen auch in diesem Jahr der Klassenerhalt oberstes Gebot. Als neue Nummer zwei kam Lena Pripuzovic vom TV Heimgarten, die Kader des Vorjahres blieb zusammen. Los geht es am Samstg mit einem Heimspiel gegen die MSG Schönahcb/Mittenaar.

Herren 50 (4er), Gruppe 92, TC Heilsberg:Nachdem die Herren 50 des TC Heilsberg im Vorjahr als ungeschlagener Meister den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft hatten, hofft das Team um Mannschaftsführer Dirk Buß auf eine ähnlich erfolgreiche Runde. "Wir wollen uns in der neuen Spielklasse etablieren und haben als Saisonziel zunächst einmal den Klassenerhalt ausgerufen", sagt der Heilsberger Teamkapitän. Gemeinsam mit Behrouz Kanani, Christian Roth, Erich Hünlein und Rüdiger Simons war Buß im Vorjahr maßgeblich am Aufstieg der Bad Vilbeler Vorstädter beteiligt, während die Neuzugänge Andreas Tag, Malte Ruffing und Welf Melchert den Heilsberger Kader personell verstärken.

Herren 50 (4er), Gruppe 92, Ober-Mörler TC:Die Vorsaison schlossen die Herren 50 des Ober-Mörler Tennisclubs nach holprigem Start im oberen Tabellenmittelfeld ab. "Wir wollen den nächsten Schritt machen und peilen den Aufstieg in die Hessenliga an", sagt OMTC-Mannschaftsführer Dirk Ludwigs. "Wir haben den Kader qualitativ und quantitativ verstärkt. Verletzungsbedingte Ausfälle, die wir in der Vergangenheit immer wieder hinnehmen mussten, können somit besser kompensiert werden." Mit Frank Günther konnte Ludwigs zudem eine echte Nummer eins für seine Mannschaft gewinnen. Gemeinsam mit ihm gehen Ansgar Klatte, Christian Fehlau, Frank Geppert, Hans-Peter Masur, Steffen Lorenz, Roland Schempp, Mark Marschhäuser und Rainer Fett für die Herren 50 des OMTC auf Punktejagd.

Damen 50 (4er), Gruppe 36, Ober-Mörler TC:Obwohl die Damen 50 des Ober-Mörler Tennisclubs die Vorsaison auf einem Abstiegsplatz beendeten, konnte man als "Lucky Loser" den Klassenerhalt feiern. "Für uns war die vergangene Runde eine Übergangssaison. In diesem Jahr gehen wir mit einer jungen, schlagkräftigen Truppe ins Rennen", sagt OMTC-Mannschaftsführerin Eva Breitenfelder. Angeführt wird das Team von Mika Bremme und "Küken" Cordula Riebe, die frisch aus dem Damen-40-Aufgebot aufgerückt ist, wo sie im Vorjahr eine überragende Runde spielte. "Zudem verstärkt uns mit Claudia Roigk eine alte Bekannte, die nach zehn Jahren im Ausland zum OMTC zurückgekehrt ist. Auch Christina Kolbe ist nach Erreichen der Altersgrenze nun für uns am Start." Ergänzt wird das OMTC-Aufgebot durch Patricia Theune, Carin Imhof, Angelika Frahm, Frederieke von Schäffer und Martina Kampowski. "Wenn wir nicht durch Verletzungen ausgebremst werden, ist ein Platz im gesicherten Tabellenmittelfeld realistisch", sagt Breitenfelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare