Auch Üstündag macht Beck wieder Konkurrenz

(ub) Fußball-Freunde aufgepasst: Wie schon in den vergangenen drei Meisterschaftsrunden, präsentiert die Wetterauer Zeitung in Zusammenarbeit mit Diplom-Betriebswirt Thomas Mayer (PTM-Consult Investment) auch in der Saison 2010/2011, die bekanntlich am 23. Juli mit den ersten Partien der Verbandsliga Süd begonnen hat, den "Wetterauer Torjäger-Cup".

In der Cup-Wertung werden wie bisher alle Torschützen des Fußballkreises Friedberg von der B-Liga bis zur Verbandsliga berücksichtigt. Der Clou an der ganzen Sache: Es wird erneut zwei Wertungen geben, nämlich eine Monats- und eine Gesamtwertung, und zwar nicht ligaintern, sondern ligaübergreifend.

Dies bedeutet: Um die Torjäger-Qualitäten aller Ligen auf einen halbwegs vernünftigen, gemeinsamen Nenner zu bringen, werden die Treffer der Spieler mit einem Faktor multipliziert, wobei sich diese Faktoren - weil es sich in den neu aus der Taufe gehobenen drei B-Ligen oder in der A-Liga nun mal besser treffen lässt als in den höheren Klassen - von Liga zu Liga steigern.

Dabei muss beachtet werden: Gegenüber den letzten Jahren haben sich die Verhältnisse ein wenig geändert: Die C-Liga gibt’s nicht mehr, und auch die Hessenliga fällt wegen des Abstiegs des KSV Klein-Karben durch den Sieb. Beide Klassen brauchen also nicht mehr berücksichtigt zu werden. Änderungen bezüglich der Multiplikationsfaktoren sind in den noch verbliebenen fünf Ligen mit "Friedberger" Beteiligung nicht vorgenommen worden. Folgende Faktoren sind pro erzielten Treffer weiterhin bindend:

Kreisliga B: 1,0.

Kreisliga A: 1,3.

Kreisoberliga: 1,5.

Gruppenliga Frankfurt-West: 1,8.

Verbandsliga Süd: 2,0.

Die Punktezahl, die ein Stürmer erzielt, ergibt sich demnach aus der Formel Tore x Faktor.

Zur Monatswertung

Monatlich herausragende Leistungen in Sachen Toreschießen werden mit dem "Goldenen Torjäger" belohnt. Analog zur vergangenen Runde, werden auch diesmal von Juli/August 2010 bis Mai 2011 sieben dieser Trophäen vergeben, nämlich für die Monate Juli/August, September, Oktober, November/Dezember, Februar/März, April und Mai.

Zur Gesamtwertung

Am Ende der Saison 2010/2011 erhält derjenige Fußballer, der in allen Monaten die meisten Punkte gesammelt hat, als Jahressieger den großen Torjäger-Cup. Timo Beck war diesbezüglich in der abgelaufenen Runde als treffsicherer Goalgetter des Kreisoberliga-Siebten SV Gronau bekanntlich einsame Spitze. Wie man hört, hat der Gronauer Goalgetter die feste Absicht, seinen Titel erfolgreich zu verteidigen. Der Haken an der Sache: Tezcan Üstündag, Becks Vorgänger als Wetterauer Top-Torjäger, ist auch wieder im Land. Von den Sportfreunden aus Oberau zurückgekehrt, stürmt Üstündag ab sofort in gewohnter Umgebung, nämlich beim Gronauer KOL-Rivalen Türk Gücü Friedberg.

Wichtig

Federführend für die Torjägerlisten aller Ligen ist WZ-Mitarbeiter Uwe Born, der sich einmal mehr auf exakte Angaben seitens der jeweiligen Pressesprecher vor Ort bezüglich der Torschützen verlassen muss. Deshalb die Bitte an alle "Friedberger" Vereine: Sollte sich in den WZ-Ausgaben im Rahmen der Spielberichte irrtümlich mal ein falscher Torschütze eingeschlichen haben, wäre es sinnvoll, sich im Interesse einer korrekten Torjägerliste umgehend zu melden. Ansprechpartner sind die WZ-Sportredaktion (Telefon: 06032-94241 - E-Mail: redaktion@wetterauer-zeitung.de) oder WZ-Mitarbeiter Uwe Born (Telefon: 0163-3103560 - E-Mail: 01624212640@vodafone.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare