Assenheimer Befreiungsschlag

  • schließen

(msw). Am 15. Spieltag der Tischtennis-Bezirksoberliga Mitte der Herren/Gruppe 2 gewann der TTC Assenheim das "Abstiegs-Derby" beim TTC Dorheim mit 9:2 und machte damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dagegen sieht es für die anderen heimischen Teams weiter eher schlecht aus. Neben Dorheim bleiben auch der TV Okarben II (6:9 gegen Aufsteiger TV Bad Orb), Verbandsliga-Absteiger TV Okarben (4:9 beim Spitzenreiter TG Langenselbold II) und plötzlich auch der TSV Butzbach (5:9 gegen die TTG Horbach) gefährdet. Bereits wieder so gut wie abgestiegen in die Bezirksliga/Gruppe 4 ist Schlusslicht TTC Echzell nach einer 2:9-Pleite gegen den TFC Steinheim.

TV Okarben II - TV Bad Orb 6:9:Die Okarbener stemmten sich zwar mit ganzen Kraft gegen die drohende Niederlage, doch am Ende reichte es nur zu sechs Punkten der Gastgeber durch Sv. Neumann/Kessler (10:12, 11:9, 4:11, 12:10, 11:4), Rübsamen/Se. Neumann, Sven Neumann, Christian Kessler (2, davon einer 11:9, 12:10, 4:11, 14:12) und Uwe Rübsamen. Auch Rübsamen (11:7, 8:11, 11:5, 5:11, 10:12) und Daniel Zielke (11:7, 11:6, 9:11, 7:11, 5:11) hätten noch gewinnen können. Robbins fehlte bei Bad Orb.

TTC Dorheim - TTC Assenheim 2:9:Die Niederlage der Dorheimer war zwar zu hoch, doch ohne D. Malaika (privat verhindert), Glaub (verletzt) und A. Malaika (privat verhindert) waren die Gastgeber am Ende chancenlos. Wenzel/Hoffmann und Jürgen Wenzel (11:9, 10:12, 12:10, 14:12) erkämpften die beiden Zähler der Friedberger Vorstädter. Um den wichtigen Sieg der Assenheimer machten sich Stumpf/Wagner (12:10 im fünften Satz), Maaß/Müller, Lukas Stump, Christian Maaß (2, davon einer 11:9 im fünften Satz), Siggi Freienstein (11:8, 11:6, 9:11, 5:11, 11:5), Tobias Weitzel, Achim Wagner (11:9, 9:11, 12:10, 6:11, 11:6) und Georg Müller verdient.

TG Langenselbold II - TV Okarben 9:4:Die Okarbener hatten ohne Dr. Söhnholz keine echten Siegchancen gegen den Spitzenreiter, wobei auch die vier TV-Punkte von Martin/Lamprecht (6:11, 11:13, 20:18, 11:6, 11:9), Rau/Frenkel (13:11, 5:11, 7:11, 11:7, 11:7), Sven Frenkel und Christian Kessler (12:10, 11:9, 13:15, 4:11, 11:8) sehr eng umkämpft waren. Lediglich Langlitz/Kessler (9:11 im fünften Satz) verloren auf Gäste-Seite noch knapp. Hopkins fehlte den Gastgebern.

TTC Echzell - TFC Steinheim 2:9:Ohne Güntner und Welch sowie dem verletzten Röhrig, der nur die Hand gab, waren die Echzeller ziemlich chancenlos, so dass nach den zwei Ehrenpunkten von Reinhardt/Welker und Marc-Oliver Höll jetzt nur noch eine weitere Gesamtniederlage des TTC zum endgültigen direkten Wiederabstieg fehlt. Schartow/Höll (14:16, 10:12, 15:17) hätten die Partie noch etwas verlängern können. Schaffer fehlte bei Steinheim.

TSV Butzbach - TTG Horbach 5:9:Jetzt wird es langsam richtig eng für die Butzbacher, für die es ohne Topspieler Löffler einfach erneut nicht reichte. Am Ende konnten nur Schinnerling/Domanski (11:8, 12:10, 11:9), Kevin-Falco Krendl, Felix Schinnerling, Felix Mohr und Marvin Domanski fünf Zähler für die Gastgeber auf die Habenseite bringen. Allerdings war die Niederlage des TSV unverdient, denn alle knappen Partien von Wolf/Groß (11:13, 8:11, 9:11), Krendl (11:6, 7:11, 11:4, 10:12, 9:11), Schinnerling (10:12, 3:11, 12:10, 11:8, 9:11), Lukas Wolf (11:7, 8:11, 12:10, 8:11, 8:11), Sascha Groß (11:9, 13:11, 12:14, 6:11, 6:11) und Mohr (11:13, 9:11, 9:11) gingen verloren. Alt fehlte bei Horbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare