Assenheim behauptet Spitzenplatz

  • vonDieter Pfeiffer
    schließen

(stp). Mit einem Kantersieg in Griedel behaupteten die Assenheimer Schützen erfolgreich die Tabellenführung der Luftgewehr-Bezirksliga. Beim 5:0 behielten auf den Setzplätzen eins bis vier Joachim Wolf (385:375), Thomas Kaschwich (356:356), Kai Gunderum (379:347) und Alexander Reik (371:335) in ihren Duellen gegen die Griedeler Patrick Vorstandslechner, Stefan Herling, Stefan Boller und Martin Konrad jeweils die Oberhand. Hinzukam der Mannschaftspunkt mit 78 mehr geschossenen Ringen (1491:1413). Auch Butzbach musste sich daheim mit 0:5 Punkten und 1413:1491 Ringen Gambach geschlagen geben. Alle Duelle gingen verloren, auch der treffsicherste Butzbacher, Carlo Schmidt (370:379), verlor gegen den besten Gambacher, Heiko Lippert, auf Position eins. In der Luftgewehr-Kreisklasse besiegte Nieder-Wöllstadt daheim Kirch-Göns knapp mit 1041:1039 Ringen und hatte dabei in Marie Bauer (360) seine Matchwinnerin. Kurt Hartig (353) erzielte für Kirch-Göns die meisten Ringe.

In der Luftpistole-Bezirksliga hatten die Butzbacher Schützen keine Mühe, sich da- heim gegen Ockstadt mit 4:1 Punkten und 1420:1402 Ringen klar durchzusetzten und damit die Tabellenführung zu behaupten. Dieser Erfolg stand schon nach den Duellsiegen der an eins, drei und vier gesetzten Alexander Scheld (370:358), Thomas Döpfer (341:336) und Bjarne Osthold (356:353) gegen die Okarbener Edwin Germann, Alexander Volkmar und Marc Scheuern fest. Das Ergebnis erhöhte sich noch um den Mannschaftspunkt mit 18 Ringen mehr auf dem Konto. Den Ehrenpunkt für Okarben erzielte auf Po- sition zwei Manfred Bässe (355:353) gegen Ralf Meiß- ner.

Griedel blieb auch am dritten Wettkampftag ohne Sieg, zog zu Hause gegen Nieder-Florstadt mit 1:4 Punkten und 1335:1405 Ringen den Kürzeren. Nur auf Setzplatz eins konnte Rene Albrecht (367:357) gegen den Nieder-Florstädter Kai Oliver Wehrmann punkten. Die an zwei bis vier bei Griedel gesetzten Nick Tarasow (346:360), Volker Dörr (331:343) und Rolf Hillefeld (291:345) gaben ihre Duelle gegen Maximiliab Sonsalla, Jessica Kraft und Siegfried Sonsalla jeweils ab. Dadurch war der Mannschaftspunkt für Griedel mit 70 Ringen Rückstand weg.

In der Luftpistole Kreisklasse unterlag Selzerbrunnen daheim gegen Assenheim mit 1013:1016 Ringen nur ganz knapp in der Besetzung Vered Zur (351), Peter Lexa (336) und Sabine Wissmar (326) Für Assenheim blieben Christian Wolf (335), Sebastian Preis (339) und Mariele Zobel (342) siegreich.

Eine hohe Niederlage kassierten die Assenheimer Schützen Uwe Unger (342), Rüdiger Thiebes (319) und Stefan Naumann (308) auf eigener Anlage in der Luftpistole-Grundklasse 1 gegen Pohl-Göns mit 969:999 Ringen. Bester Gastschütze war Marko Festner (350). Friedberg-Fauerbach bleibt Spitzenreiter durch seinen haushohen Heimsieg gegen Ebersgöns mit 1085:841 Ringen. Den schossen Malte Schmitz (367), Tobias Behn (356) und Rainer Boll (362) heraus. Leon Artus (312) war bester Mann bei Ebersgöns.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare