Anspach/Usingen und Winterthur favorisiert

(mer) Auch 2011 beginnt das Wetterauer Handballjahr mit dem Silvesterturnier der TG Friedberg um den "Pokal der Fahrschule Kipp", und erneut wird internationales Flair in der Sporthalle am Seebach in der Ockstädter Straße vorherrschen. Denn einmal mehr wird das Team aus Winterthur in der Schweiz um den Ex-Friedberger Ingo Begner das Teilnehmerfeld bereichern

Aus Deutschland sind zwei Landesligisten (HSG Anspach/Usingen und TSV Södel) sowie fünf Bezirksoberligisten aus der Wetterau (HSG Münzenberg/Gambach, WSV Oppershofen, TG Friedberg, SU Nieder-Florstadt und HSG Mörlen) am Start des Turniers, das am 7. und 8. Januar 2011 ausgetragen wird.

Gespielt wird am späten Freitagnachmittag ab 17 Uhr und am Samstag ab 14 Uhr in zwei Vierergruppen über jeweils zweimal 15 Minuten. Das Finale steigt am Samstag um 19.45 Uhr, im Anschluss beginnt die berühmte "Players Night".

In Gruppe 1 ist Landesligist HSG Anspach/ Usingen, der Heimatverein von Friedbergs Trainer Gert Eifert, favorisiert und misst sich mit drei heimischen Bezirksoberligisten. Der stark ersatzgeschwächte WSV Oppershofen (mehr als das halbe Team ist derzeit im Ski-Urlaub), Gastgeber TG Friedberg und die SU Nieder-Florstadt wollen sich für den Rückrundenstart in Form bringen. Aushängeschild der Gruppe 2 ist das schweizer Team aus Winterthur, das es mit Landesliga-Schlusslicht TSV Södel sowie den beiden Bezirksoberligisten HSG Münzenberg/Gambach und HSG Mörlen zu tun bekommt. Nach einigen personellen Änderungen wird insbesondere das Södeler Abschneiden mit Interesse verfolgt werden.

Der Freitag (ab 17 Uhr) ist dabei eine reine Wetterauer Angelegenheit, da die HSG Anspach/Usingen und das Team aus Winterthur ausschließlich am Samstag (ab 14 Uhr) im Einsatz sind. Für Spannung dürfte in beiden Staffeln gesorgt sein, zumal die auf die Hälfte verkürzte Spielzeit nicht viele Durchhänger verzeiht. Die beiden Gruppenzweiten ziehen in das Spiel um Platz drei am Samstag um 18.45 Uhr, die jeweiligen Staffelsieger in das Finale um 19.45 Uhr ein. Nachdem Fahrschulen-Inhaber und Turnier-Sponsor Alexander Kipp die Trophäe und die Sonderpreise überreicht hat, steigt dann mit der "Players Night" der gesellige Teil des traditionellen Auftakt des Wetterauer Handballjahres. - Nachfolgend der Spielplan

Freitag: WSV Oppershofen - TG Friedberg (17 Uhr), TSV Södel - HSG Mörlen (17.45 Uhr), WSV Oppershofen - SU Nieder-Florstadt (18.30 Uhr), HSG Münzenberg/Gambach - TSV Södel (19.15 Uhr), TG Friedberg - SU Nieder-Florstadt (20 Uhr), HSG Mörlen - HSG Münzenberg/Gambach (20.45 Uhr).

Samstag: SG Anspach - TG Friedberg (14 Uhr), Winterthur - HSG Münzenberg/Gambach (14.45 Uhr), SG Anspach - WSV Oppershofen (15.30 Uhr), Winterthur - TSV Södel (16.15 Uhr), SU Nieder-Florstadt - SG Anspach (17 Uhr), HSG Mörlen - Winterthur (17.45 Uhr), Spiel um Platz drei (18.45 Uhr), Finale (19.45 Uhr), anschließend Siegerehrung und "Players Night".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare