+
Mit der Hacke: Marco Greco vom SV Gronau.

Fussball-Gruppenliga

Andrej Dogot schießt SC Dortelweil zum Derbysieg

  • schließen

Andrej Dogot war mit seinem Doppelschlag der Matchwinner beim Sieg des SC Dortelweil in der Fußball-Gruppenliga gegen den SV Gronau.

(ub). Dass Fußballspiele mit Derbyflair auch in der Gruppenliga Frankfurt-West ungeachtet der aktuellen Lage im Gesamtklassement zuweilen eine Eigendynamik entwickeln, ist bekannt. Beim Bad Vilbeler Stadtteil-Knüller lief allerdings alles so, wie es die Kenner der Szene prognostiziert hatten: Der im oberen Tabellendrittel rangierende SC Dortelweil war auf eigenem Terrain gegen den Vorletzten SV Gronau Favorit und bestätigte diese Vorschusslorbeeren angesichts eines 2:0 (1:0)-Erfolges nachdrücklich.

Nachdrücklich deshalb, weil die diesmal mit einer 3-4-3-Marschroute agierende Elf von SCD-Coach Frank Ziegler ab der ersten Minute Tempo und Rhythmus bestimmte. "Hinten standen wir sicher und haben den Gronauern keine Gelegenheit geboten, mit schnellen Attacken für Gefahr zu sorgen", sagte Dortelweils spielender Co-Trainer Julian Mistetzky. Gronaus Spielausschussvorsitzender Stephan Firla bestätigte diese Sicht der Dinge: "An der Niederlage gibt’s nichts zu beschönigen. Dortelweil hatte die bessere Spielanlage und mit Andrei Dogot einen Mann, der was vom Toreschießen versteht."

Gronaus einzige Chance von Format datierte aus der 30. Minute, als Marco Greco - von Elvir Pintol bestens bedient - an SCD-Torwart Yannick Rühl scheiterte. Ansonsten verbrachte Rühl einen ruhigen Sonntagnachmittag, während sein Gronauer Kollege Fabian Zscheich des Öfteren im Blickpunkt stand. Zweimal musste er den Ball passieren lassen, in beiden Fällen entpuppte sich Andrei Dogot als Dortelweils Torschütze vom Dienst. Den Führungstreffer markierte der lange SCD-Center in der 14. Minute nach einem punktgenauen Flachpass von Oliver Steffen, während er nach 69 Minuten beim zweiten Tor per Kopf zur Stelle war und cool vollendete. Als Wegbereiter fungierte Leon Wiehl mittels einer präzisen Rechtsflanke.

SC Dortelweil: Rühl - Pross (20. Lampe), Mistetzky, Eiwanger - Müller, Schlatter (71. Stahl), Günther, Oliver Steffen - Dominik Steffen, Wiehl (73. Vancura), Dogot.

SV Gronau: Zschiech - Pierau, Okuducu (71. Palcewski), Schäfer, Flachsel (35. Zola) - Ochere, Cakiqi - Greco, Pinto da Silva (80. Hanf), Gasch - Pintol.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Patrick Rodrigues (Offenbach). - Zuschauer: 120. - Tore: 1:0 (14.) Dogot, 2:0 (69.) Dogot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare