Fußball

Amateure erneut live im Fernsehen

  • vonRedaktion
    schließen

(pm). Die Fußball-Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund tragen am kommenden Samstag die sechste Auflage des Finaltags der Amateure aus. Bedingt durch die Corona-Pandemie sind die Ausgangslagen für die Pokalendspiele der 21 Landesverbände bundesweit sehr unterschiedlich. Daher haben sich die Verbände und »Das Erste« als übertragender Sender auf ein modifiziertes Sendeformat für die diesjährige Liveübertragung geeinigt.

Demnach übertragen die 3. Programme »des Ersten« am 29. Mai die Spiele lokal im eigenen Sendegebiet, sofern die behördlichen Auflagen und die Beschlusslagen die Austragung der Partien in den jeweiligen Landesverbänden zulassen. Darüber hinaus zeigt »Das Erste« die Zusammenfassung aller Endspiele ab 18 Uhr in der Sportschau.

Derzeit stehen alle Landesverbände im intensiven Austausch mit den Pokalteilnehmern und den zuständigen Behörden. Nach derzeitiger Planung werden, sofern es die Pandemie erlaubt, 13 Landesverbände am Samstag ihre Pokalendspiele austragen bzw. ihren Teilnehmer für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal ermitteln - darunter auch der Hessische Fußball-Verband. In Haiger stehen sich Regionalligist TSV Steinbach Haiger und Drittligist SV Wehen Wiesbaden gegenüber. Der Anstoß erfolgt um 14 Uhr (HR-Livestream).

Die übrigen Landesverbände werden ihre Pokalsieger aufgrund der Verfügungslagen in den jeweiligen Regionen auf einem anderen Weg ermitteln. Die Pandemie, der unterschiedliche Trainings- und Spielstatus der Pokalmannschaften und die Vorbereitungen der Landesverbände für die neue Saison lassen jedoch keine spätere gemeinsame TV-Übertragung bzw. Berichterstattung des Finaltags in der Sportschau zu.

Die Meldefrist für die Landesverbände, ihre DFB-Pokal-Teilnehmer zu benennen, läuft bis 1. Juli. Die Vertreter aus dem Amateurbereich sollen in der ersten Runde des DFB-Pokals vom 6. bis 9. August auf einen Klub aus der Bundesliga oder der 2. Liga treffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare