Basketball

Alba Berlin gewinnt das erste Finalspiel

  • vonSID
    schließen

(sid). Alba Berlin hat sich zum Auftakt der Finalserie in der Basketball-Bundesliga (BBL) einen Erfolg erkämpft und ist nur noch zwei Siege von der Titelverteidigung entfernt. Der neunmalige Meister bezwang Pokalsieger Bayern München 89:86 (43:40) und kann bereits am Donnerstag (20.30 Uhr) erneut in eigener Halle nachlegen. Dann sind bis zu 2000 Fans in der Arena am Berliner Ostbahnhof zugelassen, am Mittwoch waren es 1450.

Den ersten Rückschlag mussten die Bayern bereits vor Beginn des Spiels hinnehmen. Nationalspieler Paul Zipser, einer der wichtigsten Akteure im Kollektiv von Trainer Andrea Trinchieri, muss aufgrund »neurologischer Probleme bis auf Weiteres« pausieren, teilte der Klub mit. Der frühere NBA-Profi befinde »sich derzeit in intensiven medizinischen Untersuchungen«, erst anschließend wolle sich der Verein weiter äußern. Womöglich wird Zipser auch das Olympia-Qualifikationsturnier der Nationalmannschaft Ende des Monats in Split verpassen. München hat im dritten Spiel am Samstag (15 Uhr) Heimrecht und darf bis zu 1000 Fans in seine Halle lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare