+

Nur die Ältesten siegen

  • vonSascha Kungl
    schließen

(kun). Licht und Schatten erlebten die Junioren des Karbener SV am zweiten Spieltag der Fußball-Hessenliga. Während die A-Junioren von Trainer Maik Zinnecker einen souveränen 4:1-Auswärtserfolg beim FC Gießen feierten, gingen die B-Junioren von Steffen Potter (1:2 gegen die U 16 des SV Wehen Wiesbaden) und die C-Junioren von Kevin Müller (1:4 gegen die U 14 des FSV Frankfurt) leer aus. Derweil haben die C-Juniorinnen der Mädchenspielgemeinschaft Bad Vilbel zum Saisonauftakt in der Hessenliga, Gruppe 2, einen souveränen 5:0 (5:0)-Heimerfolg im Nachbarschaftsduell gegen die Spvgg. 08 Bad Nauheim gefeiert.

A-Junioren / FC Gießen - Karbener SV 1:4 (0:0):Nachdem die Gäste in der ersten Halbzeit zahlreiche gute Torchancen ungenutzt gelassen hatten, bewahrte Torhüter Jan-Henry Schäfer seine Elf kurz vor der Pause mit einer Glanzparade vor dem Rückstand. Gegen tief stehende Gießener erzielte Luca Hannig in der 55. Minute den hochverdienten Führungstreffer für seine Farben. Damit war der Knoten gelöst: Binnen zehn Minuten sorgten Moritz Michel (58.), erneut Hannig (60.) und Moritz Heitefuß (64.) für die Entscheidung zugunsten der Elf von Trainer Maik Zinnecker. Neben dem Anschlusstreffer durch Felix Litzinger in der Nachspielzeit war die verletzungsbedingte Auswechslung von Mannschaftskapitän Florian Kurtz der einzige Wermutstropfen aus Sicht der Gäste.

B-Junioren / Karbener SV - SV Wehen Wiesbaden U 16 1:2 (0:0):Nachdem die Gäste aus Wiesbaden die Anfangsphase bestimmt hatten, fanden die Hausherren mit zunehmender Spieldauer besser in die Partie und gingen kurz nach der Pause folgerichtig durch Nils Clauss in Führung, der nach feiner Vorarbeit von Younes Dahmani aus kurzer Distanz einnetzte. "Danach haben wir leider die Chance zur Vorentscheidung verpasst", haderte Karbens Trainer Steffen Potter. Die größte Torchance hatte Max Zeller, dessen Schuss in höchster Not auf der Linie geklärt wurde. Durch einen individuellen Fehler kamen die Gäste in der 75. Minute durch Nassim Elouarti zum 1:1-Ausgleich. Ein Ballverlust im Aufbauspiel leitete in der Nachspielzeit das 1:2 durch Noah Dietze ein.

C-Junioren / Karbener SV - FSV Frankfurt U 14 1:4 (1:3):"Durch unsere individuellen Fehler haben wir es den Frankfurtern sehr leicht gemacht", ärgerte sich Karbens Trainer Kevin Müller über die deutliche Niederlage seiner Elf. Dabei hatten die Hausherren durch Imad El Jazoulis frühen Treffer aus der fünften Spielminute sogar in Führung gelegen. Bis zur Pause konnten die Gäste die Partie jedoch zu ihren Gunsten drehen und in der 68. Minute für die endgültige Entscheidung sorgen.

C-Juniorinnen / Hessenliga, Gruppe 2: MSG Bad Vilbel - Spvgg. 08 Bad Nauheim 5:0 (5:0):Bereits zur Pause hatten die Brunnenstädterinnen für klare Verhältnisse gesorgt. "Unter dem Strich war es ein durchaus unterhaltsames Spiel zwischen beiden Mannschaften. Wir waren enorm effektiv vor dem gegnerischen Tor und haben die Treffer gemacht, während unsere Torhüterin gleich mehrere sehr gute Chancen der Bad Nauheimerinnen glänzend parieren konnte. In der zweiten Halbzeit haben wir rotiert, wodurch der Spielfluss spürbar gelitten hat", konstatierte FV-Coach Nick Löber nach der Partie. Für seine Farben schossen Lene Reith (3./9.), Pauline Probst (7.) und Naima Movoto (31.) mit ihren Treffern einen deutlichen Heimerfolg heraus. Zudem unterlief Bad Nauheims Rebecca Martin in der 32. Minute ein Eigentor zum 5:0-Endstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare