Basketball

Abwehrschlacht verloren

  • schließen

Mit nur acht Spielern reisten die Okarben Defenders zu ihrem Auswärtsspiel in der Basketball-Landesliga beim BC Darmstadt. Der abgeschlagene Tabellenletzte aus Okarben musst in einer von der Abwehr geprägten Partie auch diesmal mit 50:64 (17:21) als Verlierer vom Feld.

Mit nur acht Spielern reisten die Okarben Defenders zu ihrem Auswärtsspiel in der Basketball-Landesliga beim BC Darmstadt. Der abgeschlagene Tabellenletzte aus Okarben musst in einer von der Abwehr geprägten Partie auch diesmal mit 50:64 (17:21) als Verlierer vom Feld.

Die Partie begann aus Defenders-Sicht fahrig, schnell lag man 0:8 hinten. Die Wetterauer taten sich insbesondere in der Offensive schwer ins Spiel zu kommen und trafen erst in der siebten Minute per Freiwurf zum 1:8. Von da an ging es zunächst bergauf, sodass man sich bis zur Halbzeitpause bis auf 17:21 herankämpften.

Die Aufholjagd gab dem Team von Coach Sebastian Menzel Mut, die Partie noch drehen zu können. Die Intensität der Partie nahm im zweiten Spielabschnitt weiter zu, leichte Körbe waren die Ausnahme. Trotzdem kämpfte sich der TVO nach einem erfolgreichen Dreier von Max Krug bis auf einen Punkt heran. Doch danach fanden die Darmstädter ihren Wurf. Mit drei schnellen Dreiern setzte sich der BCD im dritten Viertel mit zehn Punkten ab. Zwar konnten die Defenders das Schlussviertel nahezu ausgeglichen gestalten, mussten die Partie am Ende dennoch mit 50:64 verdient abgeben. Die letzte Chance, noch einen Saisonsieg zu ergattern, haben die Wetterauer am 9. März in eigener Halle gegen Aschaffenburg. Nach dem Spiel lässt die gesamte Abteilung die Saison wieder mit ihren Fans ausklingen.

Okarben: Asmussen (4 Punkte), Dreischhoff (9), Dubin (2), Feifel (10), Krug (7), Lauer (6), M. Lehmann (8), S. Lehmann (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare