+
Marius Abele

Leichtathletik

Abele Zweiter bei Berglaufmeisterschaften

  • schließen

(web). Ein Trio der LG Altenstadt sowie der Dauernheimer Marius Abele bezwangen am vergangenen Wochenende den Hohen Meißner bei den Hessenmeisterschaften im Berglauf. Abele trumpfte nach der Saisonpause dank alternativem Rennradtraining mit Gesamtrang zwei auf. Jussi Nissinen von der LG Altenstadt feierte zudem die Vizemeisterschaft in der U 18.

Nach der Saisonpause schnupperte der Dauernheimer Abele, der für den SSC Hanau-Rodenbach an den Start geht, beim Berglauf am Hohen Meißner erstmals wieder Wettkampfluft. Dabei kam ihm sein Alternativtraining auf dem Rennrad im Vogelsberg sicherlich zu Gute, denn an Kraft mangelte es ihm wahrlich nicht. Der junge U 20-Athlet konnte von Beginn an mit dem späteren Sieger der Männerklasse mithalten und musste erst im letzten Drittel der anspruchsvollen 9,4 Kilometer langen Strecke mit 430 Höhenmetern abreißen lassen. So wurde er in 39:34 Minuten Zweiter im Gesamtlauf und Hessenmeister in der U 20. Sein Vorsprung auf den zweitplatzierten der U 20 betrug beachtliche sechs Minuten.

Für die LG Altenstadt kletterten in der männlichen Jugend U 18 Jussi Nissinen, bei den Aktiven Marc Bunzendahl und bei den Seniorinnen W 35 Julia Karrasch auf den höchsten Berg Nordhessens. Nissinen konnte nach seinem Sieg im vergangenen Jahr diesmal die Silbermedaille erringen. Nur einem Kontrahenten der LG Fulda musste er den Vortritt lassen, als er nach 45:44 Minuten das Ziel erreicht hatte.

Ein paar Minuten früher, nach 43:16 Minuten, lief Marc Bunzendahl durch das Ziel. Diese Leistung reichte zum sechsten Platz in Herrenkonkurrenz. Seniorenmeisterin in der W 35 darf sich Julia Karrasch nach diesem Lauf nennen. Sie erreichte nach 56:22 Minuten als insgesamt neunte Frau das Ziel.

Nissinen und Bunzendahl bereiten sich nun auf die Deutschen Berglaufmeisterschaften Ende September im thüringischen Breitungen vor. (Foto: pv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare