Mondoloni-Frank_240821_4c
+
Nicolas Mondoloni (links) und Leon Frank vom SV Ober-Wöllstadt nehmen erstmals an der deutschen Schießsportmeisterschaft teil.

61 Wetterauer qualifiziert

  • VonDieter Pfeiffer
    schließen

(stp). Große Freude herrscht derzeit bei den beiden Nachwuchsschützen Nicolas Mondoloni und Leon Frank vom SV Ober-Wöllstadt: Sie haben sich erstmals für die deutsche Schießsportmeisterschaft in München Anfang September in der Jugendklasse der Disziplinen Luftpistole und Kleinkaliber-Sportpistole qualifiziert. Einen kleinen Wermutstropfen aber gibt es, denn bei der DM sind nur die Sportler und ihre Betreuer zugelassen, keine Zuschauer.

Dennoch dürften Bekannte und Vereinskollegen am 3./4. September zu Hause die Daumen für ein gutes Abschneiden drücken.

Im letzten Jahr fielen die deutschen Meisterschaften coronabedingt aus. Dies soll sich in diesem Jahr nicht wiederholen. Da jedoch keine Bezirks- und Landesmeisterschaften durchgeführt wurden, musste eine andere Form der Qualifikation zur »Deutschen« gefunden werden. Die bestand darin, dass jeder, der sich eine Chance auf die Qualifikation ausgerechnet hatte, auf seinem Heimstand schießen konnte. Natürlich erst nach vorheriger Anmeldung beim Vorsitzenden des jeweiligen Vereins, der dann auch das unter Aufsicht erzielte Ergebnis bescheinigen musste. Wer die festgelegten Limitzahlen übertroffen hatte, konnte somit über den Landesverband an den Deutschen Schützenbund gemeldet werden.

Nicolas Mondoloni und Leon Frank absolvierten ihre Qualifikation im Schießsportleistungszentrum in Ebersgöns mit 328 bzw. 338 Ringen mit der Luftpistole sowie 487 und 491 Zählern mit der Kleinkaliber-Sportpistole. In München werden sie in knapp zwei Wochen von ihrer Trainerin Marie Bauer betreut.

Nachdem jetzt die Startkarten verschickt wurden, steht fest, dass sich aus dem heimischen Bezirk Wetterau 41 Schützinnen und Schützen für die DM in München in verschiedenen Disziplinen qualifiziert haben. Sie kommen aus den Vereinen in Bad Vilbel, Butzbach, Ebersgöns, Nieder-Florstadt, Ockstadt, Assenheim, Ober-Wöllstadt und Selzerbrunnen sowie vom Sportschützenteam Wetterau, das mit 13 Akteuren das größte Kontingent stellt. Darunter sind auch Max Ohlenburger und Tom Barbe. Beide sind Mitglieder des Juniorenkaders des Deutschen Schützenbundes und gehören zum Kreis der Medaillenanwärter. Sie starten in den Disziplinen Kleinkaliber Liegendkampf, Luftgewehr und Kleinkaliber-Dreistellungskampf 3x 40 Schuss. Max Ohlenburger tritt zusätzlich noch im Wettbewerb Großkalibergewehr Liegendkampf 300 m an.

Aus dem Bereich des Schützenbezirkes Büdingen nehmen 20 Schützinnen und Schützen an der Meisterschaft teil. Die SG Büdingen stellt mit sieben Akteuren das größte Kontingent. Darunter sind Hannah Langenbach (Schülerinnenklasse Luftpistole und Luftpistole Mehrkampf), Simon Steinmetz (Jugendklasse Luftpistole und KK-Sportpistole) sowie Lisa-Marie Schinzel (Juniorinnenklasse Luftpistole und Kleinkalibergewehr 30 Schuss stehend).

Die deutschen Meisterschaften im Auflageschießen finden Ende Oktober in Hannover und Dortmund statt, die Bogenschützen treffen sich Mitte September in Wiesbaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare