Die Bad Vilbelerin Nele Kühn will bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Trikot der LG Eintracht Frankfurt weiter für Furore sorgen. FOTO: PV
+
Die Bad Vilbelerin Nele Kühn will bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Trikot der LG Eintracht Frankfurt weiter für Furore sorgen. FOTO: PV

Leichtathletik

400-Meter-Talent: Nele Kühn läuft auf der Erfolgsspur

  • Erik Scharf
    vonErik Scharf
    schließen

Nele Kühn aus Bad Vilbel ist erst 16 Jahre alt. Das hindert sie nicht, über 400 Meter die hessischen Meisterschaften in der U18 und U20 zu gewinnen. Nun stehen die deutschen Meisterschaften an.

Für Nele Kühn könnte das restliche Leichtathletik-Jahr trotz der langen Corona-Pause zu einem sehr erfolgreichen werden. Erst seit diesem Jahr ist die 16-Jährige aus Bad Vilbel in der U 18 unterwegs, gehört dort über die 400 Meter aber schon zur nationalen Spitzengruppe.

Vor etwas mehr als einem Jahr gelang Kühn, die für die LG Eintracht Frankfurt startet, bei den deutschen Einzelmeisterschaften mit Platz sieben über 300 Meter (41,65 Sekunden) in der W 15 ein erster großer Erfolg auf nationaler Bühne. Mit dem Wechsel in die U 18 ging es für die hessische Kaderathletin dann auf die komplette Stadionrunde.

Und wie: In ihrem ersten Wettkampf über 400 Meter in der U 18 im Januar 2020 knackte sie bei den hessischen Hallenmeisterschaften direkt die Norm für die deutschen Hallenmeisterschaft in Neubrandenburg der Altersklasse U 20. Im August wurde Kühn ihrer Favoritenrolle auf der 400-Meter-Strecke sowohl in der U 18 als auch in der U 20 gerecht und entschied die "Hessischen" in Gelnhausen für sich. Am Wochenende geht es nun zu den "Deutschen" nach Heilbronn. dort wird sie jedoch in ihrer Altersklasse, der U 18, an den Start gehen, auch über 200 Meter. Das Ziel ist klar: weiter für Furore sorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare