Der TSV Ostheim um Philipp Brücher (r.) setzt sich deutliche gegen Martin Kitschmann und die FSG Wisselsheim durch. FOTO: JAUX
+
Der TSV Ostheim um Philipp Brücher (r.) setzt sich deutliche gegen Martin Kitschmann und die FSG Wisselsheim durch. FOTO: JAUX

Ostheim mit 5:0 gegen Wisselsheim

(lab). Knapp und spannend oder lieber deutlich und torreich? In den Fußball-B-Ligen des Kreises Friedberg war am Sonntag beides geboten. In Gruppe eins fegten die Topteams FSV Dorheim und SV Echzell ihre Gegner zweistellig vom Platz, auch der Türkische SV Bad Nauheim II ließ im Topspiel gegen die SG Melbach nichts anbrennen. Knappe Dinger dagegen beim Sieg des VfR Butzbach gegen den KSV Bingenheim und in der Gruppe zwei beim überraschenden Dreier des SV Blau-Gelb Friedberg gegen die SG Wöllstadt II.

Gruppe 1/ Türk. SV Bad Nauheim II - SG Melbach 3:0 (1:0):Es war das erwartet klare Topspiel in Rödgen: Der TSV machte von Beginn an das Rennen, Melbach verteidigte hinten mit Mann und Maus. Erstmal brauchten die Sieger allerdings etwas Geduld, bis kurz vor der Pause das hochverdiente 1:0 fiel. In Folge des zweiten Treffers nach Wiederbeginn schaltete die Heimelf schließlich einige Gänge zurück und schaukelte den Sieg nach Hause. - Tore: 1:0 (38.) Evren Berkan Irkin, 2:0 (49.) Bugra Yilmaz, 3:0 (88.) Yilmaz.

SV Teutonia Staden II - FSV Dorheim 0:10 (0:4):Die Tormaschine aus Dorheim läuft weiter auf Hochtouren, besonders das Trio Marvin Jochem, Leopold Hergesell und Frederic Bausch scheint kaum zu halten. Zuhause kam nun Staden II unter die Räder, offensichtlich ohne Verstärkung von oben. - Tore: 0:1 (4.) Marvin Jochem, 0:2 (13.) Leopold Hergesell, 0:3 (21.) Frederic Bausch, 0:4 (44.) Jason Rebmann, 0:5 (48.) Bausch, 0:6 (48.) Hergesell, 0:7 (57.) Bausch, 0:8 (84.) Sebastian Grama, 0:9 (88.) Bausch, 0:10 (89.) Bausch.

Sechs Billasch-Tore beim 11:0-Erfolg

SV Hoch-Weisel II - SV Echzell 0:11 (0:4):Konsequente Echzeller feierten auswärts ihren bisher höchsten Saisonsieg gegen eine chancenlose Hoch-Weiseler Mannschaft. Besonders hervorzuheben: Lars Billasch mit sechs Treffern. - Tore: 0:1 (7.) Edward Klos, 0:2 (20.) Volker Schutt, 0:3 (25.) Lars Billasch, 0:4 (30.) Billasch, 0:5 (50.) Billasch, 0:6 (55.) Billasch, 0:7 (60.) Avdo Hajdarevic, 0:8 (65.) Billasch, 0:9 (70.) Hajdarevic, 0:10 (75.) Billasch, 0:11 (80.) Philipp Hinkel.

TSV Ostheim - FSG Wisselsheim 5:0 (2:0):Ostheim bleibt weiter souverän, holte auch gegen Wisselsheim einen dieser vermeintlichen "Pflichtsiege". Nach Anfangsminuten, in denen die Heimelf zweifach knapp am Tor scheiterte, traf Dorian Blume (37.) nach einem Lapsus von FSG-Keeper Bülent Kocatürk das leere Tor zum 1:0. Gegen offensiv zwar präsente, aber nicht erfolgreiche Gegner zog der TSV anschließend zum verdienten Sieg weg. - Tore: 1:0 (37.) Dorian Blume, 2:0 (40.) Thorsten Homm, 3:0 (55.) Marius Bodea, 4:0 (58.) Bodea, 5:0 (61.) Homm.

KSV Bingenheim - VfR Butzbach 1:2 (0:0):Hohe Dramatik in Bingenheim, dafür weniger Klasse. Denn erst in der Nachspielzeit sollte Manuel May (92.) per Kopf für den Butzbacher Sieg sorgen. Davor viel Geplänkel im Mittelfeld und viel VfR: Die Butzbacher machten Druck, Bingenheim bolzte hinten raus. Tore allerdings erst nach Wiederbeginn und zwar für den KSV. Dann zwei schläfrige Aktionen der Bingenheimer Abwehr und die Wende zugunsten der Gäste. - Tore: 1:0 (47.) Tobias Stete, 1:1 (76.) Mohammed Yusuf Mohammed, 1:2 (90.+2) Manuel May.

TSG Wölfersheim - SVP Fauerbach 1:0 (1:0):Nach fünf sieglosen Spielen ein knapper, aber verdienter Erfolg für Wölfersheim. In hitzigen 90 Minuten zeigte sich die TSG als bessere Mannschaft, kam häufig gefährlich vor den Kasten und im ersten Durchgang zum Tor: Chafik Farkli "überchipte" aus 20 Metern den Keeper sehenswert. Fauerbach dagegen blasser - die größte Chance ein Freistoß nach 40 Minuten. Das Ergebnis so gesehen für die Fauerbacher noch "entspannt". - Tor: 1:0 (30.) Chafik Farkli.

Gruppe 2: Erster Sieg für Blau-Gelb

Gruppe 2 / SG Wöllstadt II - Blau-Gelb Friedberg 2:3 (1:1):Tabellenzweiten geschlagen, oben mit dabei, da sollte ein Drittletzter doch machbar sein. Das dachte sich auch die Wöllstädter Reserve und kassierte prompt eine bittere Pleite gegen Blau-Gelb. Denn die Heimelf schien ihre Gegner zu unterschätzen und lief früh einem Rückstand hinterher. Auch eine Überzahl gegen Ende nutzte die SG nicht ausreichend. - Tore: 0:1 (17.) Mohamed Sylla, 1:1 (37.) Daniel Kliem, 1:2 (63.) Yekta Arici, 2:2 (70.) Faris Ben Youssef, 2:3 (87.) Arici.

SV Assenheim - VfB Petterweil 5:0 (5:0):Assenheim ist wieder da und zwar mit Vollgas: Gegen Petterweil ließ man nichts von den zuletzt schwächeren Auftritten durchschimmern und zog bereits in der Anfangsphase weg. So lag man nach 41 Minuten mit 5:0 klar vorne, worauf Petterweil mehr die Ordnung und Assenheim weniger das Tor fand. Eine flache zweite Hälfte war die Folge. - Tore: 1:0 (10.) Henry Rubenschuh, 2:0 (19.) Felix Nimmrichter, 3:0 (23.) Aaron Kniß, 4:0 (33.) Rubenschuh, 5:0 (41.) Rubenschuh.

SC Dortelweil III - SG Reichelsheim/Leidhecken 1:2 (1:1):Überraschung Nummer zwei am Abend in Dortelweil: Kellerteam SG Reichelsheim/Leidhecken zeigte sich kämpferisch und überraschte damit nicht nur die Heimelf aus Dortelweil. Nachdem diese anfangs geführt hatte, stand es bis kurz vor Schluss 1:1. Erst ein Missverständnis in der Dortelweiler Abwehr führte nach 88 Minuten zum Siegtreffer der SG. - Tore: 1:0 (25.) Moritz Sach, 1:1 (44.) Stephan Schmidt, 1:2 (88.) Sadig Ali Dlhaz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare