Rasenhandball

1400 Aktive in Griedel

  • schließen

(hep). Und es geht doch! Während andernorts über nachlassendes Interesse an althergebrachten Handball-Rasenturnieren geklagt wird, hat der TSV Griedel bewiesen, dass es mit dem nötigen Enthusiasmus auch heutzutage möglich ist, dem Trend zu trotzen. Über 120 Mannschaften waren an fünf Turniertagen, die sich über zwei Wochenenden erstreckten, auf dem Sportgelände "Am Bolzplatz" in Griedel beim "go Fitness-Handball Cup" am Start.

Am ersten Turnierwochenende waren 87 Jugendmannschaften am Start. Während in den Jugendklassen der A- bis C-Jugend um Geldpreise, Pokale und Gutscheine von Team Sports Beppler aus Langgöns gespielt wurde, gab es für die jüngeren Jahrgänge außer Medaillen, Urkunden und Gutscheinen von Team Sports Beppler noch jede Menge Süßigkeiten. Das zweite Turnierwochenende startete am Freitagabend mit einem Mix-Turnier, das vom Jugendvorstand des Vereins organisiert wurde.

Während dann am Samstag die Frauen- und Männermannschaften ihre Turniersieger ermittelten, gehörte der Sonntag den Kleinsten. Mit viel Freude, Spaß und Begeisterung absolvierten dabei 19 Minimannschaften ihre Spiele. Da in dieser Altersklasse das Spielerlebnis im Vordergrund steht, gab es am Ende nur Gewinner, die mit Goldmedaille und Urkunde belohnt wurden.

Außersportlicher Höhepunkt des zweiten Turnierwochenendes war am Samstagabend der Griedeler-Gaudi-Pokal im Turnierzelt. Neben dem von der Zürich-Versicherung gespendeten Pokal gab es dabei ein Spanferkel zu gewinnen.

Mit über 1400 aktiven Handballern und vielen Zuschauern hat sich das Griedeler Rasenhandballturnier zum größten Sportevent in Butzbach entwickelt. Der Turnierverantwortliche Timm Weiß zog am Ende ein positives Fazit. Die Liebe zum Rasenhandball, mit dem seine Generation groß geworden ist, nennt er als Motivation. "Bereits mit Jahresbeginn fangen wir mit unseren Planungen an und ohne die Hilfe von annähernd 200 Helfern ist eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen", ergänzt sein Vater Jürgen.

Die Siegerliste: wJE: HSG Hungen/Lich. - mJE: JSG Bieber/Heuchelheim. - wJD: HSG K/P/G/Butzbach. - mJD: TV Hüttenberg II. - wJC: HSG Glattbach/Haibach. - mJC: HSG Eppla. - mJB: HSG Wettenberg. - wJB: SG Bruchköbel. - mJA: TSV Griedel. - Frauen: TSV Griedel. - Männer: TSV Griedel II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare