Kreisliga B

VfB Petterweil II bricht ein

In der Fußball-Kreisliga B Süd hat der VfB Petterweil II eine 2:6-Klatsche bei der TSG Ober-Wöllstadt II kassiert. Die FSG Burg-Gräfenrode verabschiedete sich ungeschlagen in die Winterpause.
26. November 2017, 21:41 Uhr
Der Ober-Wöllstädter Sebastian Schlichting (blaues Trikot) behauptet das Leder im Laufduell mit dem Petterweiler Dirk Thorn. In der ersten Hälfte sehen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, ehe Ober-Wöllstadt das Kommando übernimmt und verdient gewinnt. (nic)

Ungeschlagen überwintert die FSG Burg-Gräfenrode als Spitzenreiter der Kreisliga B Süd. Am Sonntag gelang der FSG im Karbener Stadtderby ein 6:0 beim FC Karben II, der auf den Relegationsplatz abgerutscht ist. Der SSV Heilsberg (1:2 beim SV Nieder-Wöllstadt II), der VfB Petterweil II (2:6 bei der TSG Ober-Wöllstadt II) und die KSG Bönstadt befinden sich derzeit auf den drei direkten Abstiegsplätzen. Aus dem unteren Tabellenbereich überraschte der VfB Friedberg II mit einem 3:0-Erfolg beim SV Gronau II. Im Aufsteigerduell bezwang derweil der TSV Rödgen den SV Rosbach mit 3:0 und zog in der Tabelle an den Rosbachern vorbei. Der Zweitplatzierte FSV Kloppenheim fertigte indes den FC Kaichen II mit 7:1 ab. Der Rangdritte VfR Ilbenstadt sorgte mit einem 7:5-Erfolg beim FC Massenheim II dafür, dass sich das Aufstiegsrennen vermutlich zu einem Dreikampf entwickeln wird.

TSV Rödgen – SV Rosbach 3:0 (1:0): Mehr Chancen erspielte sich der TSV Rödgen, bei dem Trainer Stefan Hiecke auch in der kommenden Saison Trainer sein wird. Nach Florian Brehms Pass erzielte Fidan Bajrami aus 18 Metern das 1:0 (7.). In der 27. Minute hatte Rödgens Ahmad Alkhalaf mit einem Lattentreffer Pech. Sri Teja Mullapadi erhöhte nach einer Stunde auf 2:0. Kurz vor dem Abpfiff erzielte Bajrami nach Vorlage von Mullapadi den 3:0-Endstand.

SV Gronau II – VfB Friedberg II 0:3 (0:1): Der VfB Friedberg II ging durch Lyes Maouche in Führung (11.). Mit diesem Vorsprung im Rücken zeigte der VfB danach eine solide Abwehrleistung. Bei Kontern blieb man gefährlich. Dies drückte sich in zwei weiteren Toren durch Burak Yaya (68.) und Ricardo Stojanovic (79.) zum überraschenden Sieg der Kreisstädter aus.

FC Massenheim II – VfR Ilbenstadt 5:7 (2:5): Die technisch starken Ilbenstädter entschieden das Spiel binnen acht Minuten zu ihren Gunsten. Raphael Meyerhöfer (24.), Christopher Wolf per Foulelfmeter (27.) und Markus Fröhlich (30./32.) schossen zum zwischenzeitlichen 1:5 ein. Zuvor waren Massenheims Constantin Probst (4.) und Ilbenstadts Wolf (6.) erfolgreich gewesen. Den 2:5-Pausenstand markierte Probst (39.). Fröhlich (57.) und Kai Blum mit einem weiteren Strafstoß (65.) bauten den Ilbenstädter Vorsprung auf 7:2 aus. Danach betrieben die Massenheimer durch Probst (72.), Yannik Grundmann (80.) und Jonas Gehl (82.) noch etwas Ergebniskosmetik.

TSG Ober-Wöllstadt II – VfB Petterweil II 6:2 (1:1): Die Petterweiler hielten das Spiel dank einer kompakten Abwehr lange Zeit offen. Abdullah Safdari (32.) und Christian Balzer per Handelfmeter (48.) hatten den Gast zwei Mal in Führung gebracht. Mit dem Pausenpfiff glich Niklas Roskoni erstmals für Ober-Wöllstadt aus. Den zweiten Gleichstand erzielte René Rudius (53.). Zwei Minuten später gelang Jannik Fett das Ober-Wöllstädter 3:2. Jeroen Colombaroli (60.) und Niklas Roskoni (62./65.) machten den 6:2-Endstand perfekt.

FC Karben II – FSG Burg-Gräfenrode 0:6 (0:3): Der FC Karben II musste auf neun Spieler verletzungsbedingt verzichten. Dennoch blieb man bis zur 27. Minute ohne Gegentor. Dann traf David Kakur zum 0:1. Toscani Sams Doppelschlag (37./43.) ergab das 0:3 zur Pause. Die restlichen Treffer fielen erst in den Schlussminuten. Marcel Klotz (85./88.) und Florian Fünffinger (89.) schossen zum 6:0-Endstand ein.

FSV Kloppenheim – FC Kaichen II 7:1 (4:1): Schon nach einer Viertelstunde führte der FSV durch Treffer von Marco Langer (4./10.) und Marcin Lenarczyk (15.) mit 3:0. Tim Eberts 3:1 (24.) beantwortete Tim Kretschmer mit dem 4:1 (36.). Kretschmer (58.), Jannis Lüdemann (65.) und Samuel Martinez Jimenez (81.) erhöhten bis zum Abpfiff auf 7:1.

SV Nieder-Wöllstadt II – SSV Heilsberg 2:1 (0:0): In der ersten Halbzeit scheiterten beide Mannschaften je einmal am Aluminium. In der zwölften Minute traf Nieder-Wöllstadts Max Schilbach den Pfosten. Fünf Minuten vor der Pause setzte Heilsbergs Georg Agi den Ball an der Latte. Besser nahmen Emre Yildis und Mevla Yigit Maß. Nach Vorarbeit von Schilbach schossen sie ein 2:0 für die Hausherren heraus (65./67.). Marcel Gebhardt machte vier Minuten später mit dem Treffer zum 2:1 das Spiel spannend. Danach hatte die Heimelf mehr Möglichkeiten und verdiente sich die drei Punkte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FC Massenheim
  • FSG Burg-Gräfenrode
  • Fußball
  • Marcel Gebhardt
  • SV Nieder-Wöllstadt
  • TSG Ober-Wöllstadt
  • VfB Friedberg
  • VfR Ilbenstadt
  • Ottwin Storck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.