09. Januar 2019, 14:52 Uhr

EC Bad Nauheim

Vertragsauflösung: James Livingston verlässt EC Bad Nauheim in Richtung Großbritannien

Der EC Bad Nauheim und Stürmer James Livingston gehen getrennte Wege. Der Eishockey-Zweitligist verständigte sich mit dem Kanadier auf eine Vertragsauflösung.
09. Januar 2019, 14:52 Uhr
James Livingston (r.) verlässt den EC Bad Nauheim um Trainer Christof Kreuzer mit sofortiger Wirkung. (Foto: Chuc)

EC Bad Nauheim


Die Situation beim EC Bad Nauheim mit fünf Kontingentspielern fordert ihr erstes Opfer: James Livingston löst seinen Vertrag mit sofortiger Wirkung auf und verlässt damit die Roten Teufel nach rund eineinhalb Jahren. Dies teilte der Wetterauer Eishockey-Zweitligist am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite mit. Der kanadische Stürmer wird sich nun dem Tabellenführer der ersten britischen Liga, den Cardiff Devils aus Wales, anschließen.

»Wir wünschen James und seiner Familie alles Gute und nur das Beste für seinen zukünftigen sportlichen sowie privaten Weg. Unser herzlichster Dank gilt seinem unermüdlichen Einsatz, während der letzten anderthalb Jahre, im Dress der Roten Teufel«, schreibt der Verein unter der kurzen Meldung der Vertragsauflösung auf seiner Homepage.


EC Bad Nauheim: James Livingston war zuletzt meist nur noch Ersatz

Die Gerüchteküche rund um den Bad Nauheimer Eishockey-Klub und den »überzähligen« Ausländer brodelte schon seit einigen Tagen, nun gab es die Entscheidung. Der Hintergrund: Der EC hatte im November den ehemaligen NHL-Erstrunden-Draft Zach Hamill nachverpflichtet, der sich als dritter Stürmer an der Seite der beiden Sylvester-Brüder Dustin und Cody vor allem im Powerplay schnell eine gute Position erarbeitet hatte. Livingston musste sich fortan seine Eiszeit mit dem Niederländer Mike Dalhuisen teilen, der zuletzt aber aufgrund der angespannten Personalsituation in der Verteidigung die meisten Spiele absolvierte. Er war damit auch kein Teil der jüngsten Erfolgsserie im Dezember und in den bisherigen Spielen im Januar. Nun also wurde der bis zum Saisonende laufende Kontrakt in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, wie Matthias Baldys, der Sportliche Leiter des EC, auf WZ-Nachfrage bestätigte.

Mit "Livi" geht ein echter Teufel

Matthias Baldys, Sportlicher Leiter

»Es ist schade und ging jetzt alles sehr schnell, aber es hat dieses Jahr für James bei uns einfach nicht richtig gepasst. Menschlich verliereren damit wir einen einwandfreien Spieler, der immer ein echter Teufel war. Er hat jederzeit alles für den Verein gegeben«, sagt Baldys, der aber auch betont: »Die personelle Situation wäre für ihn in den kommenden Wochen nicht besser geworden, sodass wir so fair sein mussten, das Thema mit ihm zu besprechen.«


EC Bad Nauheim: Livingston konnte nicht an die Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen

Livingston war zur Saison 2017/18 in die Kurstadt gekommen und hatte sich durch sein einsatzfreudiges Spiel auf dem Eis und seine Rolle in der Kabine schnell zu einem Publikumsliebling gemausert. In der vergangenen Saison war er in 57 Spielen auf 16 Tore und 35 Vorlagen gekommen, weshalb der Verein den Vertrag vor Saisonbeginn um ein Jahr verlängert hatte. Doch »Livi« hatte in dieser Spielzeit nicht an seine Leistungen aus der Vorsaison anknüpfen können. Der 28-Jährige war in 25 Spielen auf fünf Tore und 13 Vorlagen gekommen und saß – wie erwähnt – zuletzt nur noch auf der Tribüne, weshalb er das Transferfenster bis zum 15. Februar nun nutzte.

Nun wird er seine Erfahrungen aus seiner kanadischen Heimat und diversen Nachwuchsligen, der American Hockey League in den USA und seinem zweijährigen Aufenthalt beim Dornbirner EC (Österreich) in der multinationalen Erste Bank Liga sowie seine Zeit aus Bad Nauheim mitnehmen, um seine Karriere in Großbritannien fortzusetzen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Philipp Keßler
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.