14. März 2019, 18:21 Uhr

Verfolgerduell in Rockenberg

14. März 2019, 18:21 Uhr
Kopfsache: Die Hinspielniederlage gegen die FSG Burg-Gräfenrode hängt Steffen Wecker (Mitte) und der TuS Rockenberg noch nach. (Foto: Jaux)

Im Aufstiegsrennen der Fußball-Kreisliga A stehen an diesem Wochenende gleich zwei Verfolgerduelle auf dem Programm. Dabei empfängt der Tabellenvierte aus Beienheim bereits am heutigen Abend ab 20.15 Uhr den Rangfünften aus Kaichen, ehe am Sonntag ab 15 Uhr der Tabellenzweite aus Burg-Gräfenrode seine Visitenkarte beim Rangsechsten aus Rockenberg abgibt. Während der Ligaprimus aus Massenheim bei der abstiegsgefährdeten SG Wohnbach/Berstadt gastiert, bekommt es auch der Rangdritte aus Dorn-Assenheim/Weckesheim mit dem TFV Ober-Hörgern mit einer Mannschaft aus dem Tabellenkeller zu tun.

»Wir hoffen auf einen erfolgreichen Jahresauftakt und wollen die volle Punkteausbeute aus Rockenberg mitnehmen«, erklärt Roggaus erster Vorsitzender Florian Fünffinger. »Dass die Aufgabe sehr schwer werden wird, wissen wir noch aus dem Hinspiel, das wir nur knapp mit 2:1 gewinnen konnten. Die Rockenberger waren einer unserer stärksten Gegner in der Hinrunde«, erinnert sich Fünffinger an den Last-Minute-Sieg seiner Elf, der auch den Rockenbergern noch präsent ist. »An das Hinspiel erinnern wir uns noch sehr gut. Damals haben wir in der 89. Minute den hochverdienten Ausgleichstreffer erzielt und im direkten Gegenzug das 1:2 kassiert. Wie so oft in dieser Saison haben wir uns für unseren Einsatz nicht mit Toren und Punkten belohnt«, sagt TuS-Pressesprecher Bernd Sulzbach.

Der Tabellensechste ist am vergangenen Wochenende mit einer knappen 1:2-Auswärtsniederlage beim Spitzenreiter aus Massenheim in das neue Fußballjahr gestartet. »Wenn man bedenkt, dass Ramon Benk bereits nach sechs Minuten verletzt ausgewechselt werden musste, Jacob Bittner verletzungsbedingt ebenfalls nur eine Hälfte spielen konnte und wir nach der Gelb-Roten Karte gegen Nico Wettner eine Halbzeit in Unterzahl gespielt haben, ist die Leistung der Mannschaft durchaus beachtlich. Nach Aussage des Gegners hätten wir einen Punkt verdient gehabt«, blickt Sulzbach auf die Jahresouvertüre seiner Elf zurück. Ob Benk am Sonntag gegen den Tabellenzweiten aus Burg-Gräfenrode wieder mitwirken kann, ist noch fraglich. Definitiv sind dagegen die Ausfälle von Dominic Herbert und Marcel Funke.

Anspruchsvoller Start

»Natürlich ist der Start in die Rückrunde mit den Partien gegen die Spitzenteams aus Massenheim und Burg-Gräfenrode für uns mehr als anspruchsvoll. Dennoch wollen wir vor allem unsere Heimspiele positiv gestalten und damit unseren Platz unter den Top sechs in der Tabelle verteidigen. Über das sportliche Potenzial und den notwendigen Teamgeist verfügt die Mannschaft«, ist Rockenbergs Fußball-Abteilungsleiter Manuel Barufe überzeugt.

Da die berufliche Situation des bisherigen Übungsleiters Volker Heerdt mit vielen Auslandseinsätzen in der Hinrunde keinen sportlichen Regelbetrieb zuließ, hat man im Winter in gegenseitigem Einvernehmen die Zusammenarbeit beendet. »Mit Volker Heerdt verlässt uns nicht nur ein sehr kompetenter Trainer, sondern auch ein ausnahmslos geschätzter Mensch und Freund des Vereins«, erklärt Barufe, der vorerst die Trainerposition übernimmt und zu gegebener Zeit einen neuen Coach für die kommende Saison präsentieren will.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beienheim
  • Burg-Gräfenrode
  • Fußball
  • Ober-Hörgern
  • Visitenkarten
  • Sascha Kungl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.