11. Februar 2019, 20:26 Uhr

TTC Echzell souverän

11. Februar 2019, 20:26 Uhr
Das Doppel Daniel Reinhardt (links) und Joachim Sauer führt mit dem TTC Echzell die Tabelle in der Bezirksliga an. (Foto: Jaux)

In der 14. Spielrunde der Tischtennis-Bezirksliga Mitte der Herren/Gruppe 4 kamen Spitzenreiter TTC Echzell (9:0 über Schlusslicht TTC Ockstadt) und Verfolger TTC Bad Nauheim/Steinfurth II (9:4 beim Tabellenvorletzten TSV Stockheim) zu ungefährdeten Erfolgen. Etwas Anschluss hält auch noch der TTC Assenheim II, der sich mit 9:4 bei der TTG Ober-Mörlen durchsetzte. Nach einer weiteren 2:9-Schlappe beim Rückkehrer TTC Höchst/Nidder IV ist der TTC Dorheim II endgültig im Abstiegskampf angekommen. Bezirksoberliga-Absteiger TSV Ostheim gewann klar mit 9:0 gegen Rückkehrer TTC Höchst/Nidder IV und verteidigte damit Rang zwei.

TTC Höchst/Nidder IV - TTC Dorheim II 9:2: Ohne Dingeldein, der aufgrund einer Fußverletzung länger ausfallen wird, lief bei den Dorheimern nichts zusammen, obwohl auch bei Höchst mit Kreuscher, Gnisia und Stoll gleich drei Akteure auf der Ausfallliste standen. Am Ende konnten bei den Gästen nach einer schwachen Leistung aber nur Brandt/Becker (gegen Koch/Behrens) und Matthias Roth (9:11, 11:8, 10:12, 11:8, 14:12 gegen Sebastian Hühn) zwei Zähler auf die Habenseite bringen. Dagegen mussten Bergmann/Siemsen (gegen Liedtke/Schlögel), Roth/Markmann (gegen Vetter/Hühn), Claudius Brandt (8:11, 13:11, 9:11, 9:11 gegen Bernd Liedtke und gegen Lars-Frithjof Schlögel), Jens Becker (10:12, 13:11, 11:8, 7:11, 8:11 gegen Liedtke sowie 11:9, 9:11, 9:11, 11:9, 5:11 gegen Schlögel), Matthias Bergmann (gegen Timo Vetter), Stephan Siemsen (8:11, 7:11, 11:6, 11:5, 3:11 gegen Bernd Koch) und Dirk Markmann (gegen Frank Behrens) ihren Gegnern zum Sieg gratulieren.

TSV Stockheim - TTC Bad Nauheim/Steinfurth II 4:9: Ohne Koch und Borst waren die Stockheimer kein ernsthafter Gegner für die Bad Nauheim-Steinfurther, bei denen nur Bell/Hofmann (11:8, 11:8, 9:11, 3:11, 9:11 gegen Jagsch/Kunz), Matthias Bell (7:11, 9:11, 13:11, 11:7, 7:11 gegen Alexander Greife), Dr. Lars Wengorz (gegen Greife) und Norbert Hofmann (7:11, 11:8, 10:12, 11:8, 9:11 gegen Andreas Kunz) vier Zähler abgeben mussten. Um den Sieg der Gäste machten sich Dr. Wengorz/Stöcker (gegen Greife/Haller), Esser/Hübner (gegen Duda/Achtzehnter), Bell (gegen Holger Jagsch), Dr. Wengorz (gegen Jagsch), Hofmann (11:8, 9:11, 6:11, 11:6, 11:9 gegen Michael Haller), Heinz Stöcker (13:11, 11:9, 11:9 gegen Haller sowie 12:10 im fünften Satz gegen Kunz), Marcus Esser (gegen Bernhard Achtzehnter) und der für Heisig spielende Patrick Hübner (gegen Thomas Duda) verdient.

TTG Ober-Mörlen - TTC Assenheim II 4:9: Die ohne Willems (Grippe) und Becmk (privat verhindert) angetretenen Assenheimer legten den Grundstein für diesen Sieg gleich in den ersten beiden Eröffnungsdoppeln, denn Hessel/Papp (9:11, 11:9, 11:9, 11:8 gegen Szymanski/König) und Wagner/Dallwitz (gegen Geck/Koop) sorgten für eine 2:0-Führung. Schömel/Schreiber (12:10 im fünften Satz gegen Reglin/Stumpf) und Karol Szymanski (gegen Achim Wagner) glichen zwar wieder aus, doch Peter Hessel (11:2, 6:11, 11:9, 7:11, 11:8 gegen Felix König, der vor Wut seinen Schläger auf den Boden warf) und Dirk Dallwitz (9:11, 11:9, 8:11, 14:12, 12:10 gegen Alexander Geck) stellten den alten Abstand mit zwei hauchdünnen Siegen für die Niddataler wieder her. Ähnlich spannend wurde es auch zwischen Marc Schömel und Albrecht Papp. Hier holte aber Schömel einen 5:10-Rückstand im fünften Satz mit guten Angriffsbällen und leichten Fehlern seines Gegners noch auf. Michael Stumpf (12:10 im fünften Satz gegen Volker Schreiber) und Ralph Reglin (gegen Arne Koop) schraubten die TTC-Führung aber auf 6:3. Szymanski (gegen Hessel) verkürzte noch einmal, ehe Wagner (19:17, 7:11, 11:9, 9:11, 11:8 gegen König), Papp (gegen Geck) und Dallwitz (gegen Schömel) alles klar machten für den Gast. Pfeffer und Wiedlocha fehlten bei der TTG.

TTC Echzell - TTC Ockstadt 9:0: Lohse und Dr. Wehrße fehlten bei den Ockstädtern, die nahezu chancenlos waren. Reinhardt/Sauer (15:13, 13:11, 9:11, 8:11, 11:9 gegen Korth/Lang), Güntner/Welch (gegen Staudt/Inderthal), Schartow/Höll (gegen Herr/Baumbach), Daniel Reinhardt (gegen Christoph Staudt), Timo-Cedric Güntner (gegen Daniel Korth), Garrit Welch (gegen Michael Lang), Joachim Sauer (gegen Stefan Inderthal), Thomas Schartow (gegen Lukas Baumbach) und der für Röhrig spielende Marc-Oliver Höll (gegen Stefan Herr) sicherten den Gesamterfolg für die Echzeller.

TSV Ostheim – TTC Höchst/Nidder IV 9:0: Höchst trat ohne Kreuscher, Liedtke, Schlögel, Gnisia und Stoll an, sodass es von vorne herein nur um die Höhe des Sieges der Ostheimer ging. Am Ende sorgten Trautmann/Brendel (gegen Behrens/Hühn), Müller/Mahler (gegen Koch/Vetter), Mazur/Funke (gegen Lellwitz/Reuter), Stefann Trautmann (gegen Timo Vetter), Matthias Bredel (gegen Bernd Koch), Burkhard Müller (gegen Sebastian Hühn), Hans-Peter Mazur (11:9, 11:9, 11:9 gegen Frank Behrens), Ulrich Mahler (11:8, 4:11, 7:11, 11:6, 11:8 gegen Bernd Reuter) und Tommy Funke (gegen Lothar Lellwitz) für den klaren Sieg der Gastgeber.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Michael Haller
  • Michael Lang
  • Norbert Hofmann
  • TSV Ostheim
  • TSV Stockheim
  • TTC Ockstadt
  • Tischtennis
  • Michael Stahnke
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.