25. November 2018, 10:21 Uhr

Handball-Landesliga

TG Friedberg feiert Derby-Sieg beim TSV Griedel

Die TG Friedberg ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat das Derby der Handball-Landesliga beim TSV Griedel mit 30:28 (15:12) für sich entschieden.
25. November 2018, 10:21 Uhr
Marco Zinnel von der TG Friedberg sucht im Derby beim TSV Griedel eine Anspielstation. Vorne bietet sich Kreisläufer Christopher Gustavsson an. (Foto: Jaux)

Während das Team von Trainer Sven Daxer in der erweiterten Spitze der Tabelle platziert ist, verharren die Gastgeber in abstiegsgefährdeten Regionen.

»Nach diese Sieg steht fest, dass wir die Hinrunde mit einem positiven Punktekonto beenden«, freute sich Daxer. Das überschaubare Gesamtniveau des Spiels, dem viele Attribute fehlten, die ein Derby reizvoll macht, störte ihn dabei wenig. Seine Mannschaft besann sich im Wesentlichen auf alte Handball-Tugenden. Eine stabilen Deckung, die sich über weite Strecken als Einheit präsentierte, Abläufe, die den an diesem Abend treffsicheren Elvin Petrosanec in Wurfposition brachten, und einfache Gegenstoß-Tore zum richtigen Zeitpunkt.

TG Friedberg: Beyster übernimmt Verantwortung

Der Ausfall von Aljoscha Schmidt und Andre Avemann wurde durch den A-Jugendlichen Max Beyster kompensiert. Der junge Mann löste seine Aufgabe mit Bravour. »Max hat die Verantwortung angenommen und wurde von der Mannschaft getragen«, lobte der TG-Trainer seinen Youngster.

Auf gegnerischer Seite waren viele Weichen falsch gestellt, und das Spiel wirkte teilweise zäh wie Lava. Dank der kampfstarken Marvin Grieb und Lukas Kipp, denen mit Eins-gegen-eins-Aktionen Tore gelangen, bescherten die Gastgeber den Zuschauern wenigstens noch eine packende Schlussphase.

Nach einer langen Phase des Abtastens (8:8/18.) diente ausgerechnet ein von Elvin Petrosanec verworfener Siebenmeter als Initialzündung auf Seiten der Kreisstädter. Während Griedel in den folgenden acht Minuten ohne Torerfolg blieb, sorgten Zinnel, Petrosanec (je 2) und Beyster für eine Friedberger 13:8-Führung.

Spannende Schlussphase: TSV Griedel kommt heran

Da es dem Griedeler Spiel auch nach dem Wechsel an Aggressivität und Elan fehlte, baute die TG ihre Führung bis auf 21:14 (Zinnel/39.) aus. Nach einer darauf folgenden Auszeit begannen die Gastgeber sich Schritt für Schritt aus dem Tal zu befreien und profitierten dabei auch davon, dass sich bei Friedberg jetzt Nachlässigkeiten einschlichen. »Technische Fehler und eine schlechte Chancenverwertung hat das Spiel noch einmal eng werden lassen«, beklagte Daxer. Griedel arbeitete sich Tor um Tor heran, und nach dem 20:25 (Grieb/51.) kam endlich die so lange vermisste Derbystimmung auf. Mit dem 24:26 (Kipp/56.) war die TG wieder in Schlagdistanz gekommen. Der 28:29-Anschlusstreffer (S.Siek/59:16) ließ für Sekunden noch einmal die Hoffnung auf ein spätes Wunder aufkommen, dass Friedbergs Gustavsson mit dem 30. TG-Tor jedoch schnell erlöschen ließ.

»Zehn Minuten waren zu wenig, um 50 Minuten Schlaf auszugleichen«, kritisierte Griedels Teammanager Jürgen Weiß. »Wir hatten durchaus die Chance, Friedberg zu schlagen, haben ihnen aber mit unserer Leistung das nötige Selbstvertrauen gegeben um ihr Spiel zu finden«, zeigte er sich enttäuscht vom Auftritt seiner Mannschaft. Demgegenüber freute sich Friedbergs Sven Daxer neben den Punkten auch über die Rückkehr von Jöran Mahr. »Mit ihm hatten wir in der Abwehr neue Optionen. Er war der gewohnte Stabilisator«, lobt er, bedauerte jedoch den Ausfall von Torwart Radu Balazs, der in der 40. Minute das Feld aufgrund einer Verletzung verlassen musste.

TSV Griedel: Roth, Krüger, Bonn; Sascha Siek (7/3), Strasheim (1), Grieb (6), Nils Siek (3), Kipp (6), Schepp, Noll, Krüger (3), Weiß (2).

TG Friedberg: Balazs, Biaesch, Beyster (5), Zinnel (6), Ploner (5), Jonscher, Christian Schmidt, Mahr, Reeb, Petrosanec (10/2), Durchdewald, Vlad (1), Gustavsson (3), Jaster.

Steno: Schiedsrichter: Wollbeck/Zang (Obernburg/Kirchzell). - Siebenmeter: 3/3 – 3/2. - Strafzeiten: 4 Min. – 4 Min. - Zuschauer: 200.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Christian Schmidt
  • Friedberg
  • Gerechtigkeit
  • Handball
  • Handball-Landesliga
  • Jürgen Weiß
  • TG Friedberg
  • TSV Griedel
  • Peter Hett
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.