24. Juni 2018, 19:37 Uhr

Tennis

TC Bad Vilbel: Plötzlich Bundesliga

Tennis-Bundesliga 2019! Bad Vilbel ist dabei. Die Damen, als Nachrücker in die Zweitklassigkeit gestolpert, haben am Sonntag auch das sechste und letzte Spiel gewonnen; mit 8:1 gegen Blasewitz.
24. Juni 2018, 19:37 Uhr
Die Italienerin Giorgia Brescia punktet am Sonntag zum 5:1-Zwischenstand nach den Einzel und steigt mit dem TC Bad Vilbel in die Tennis-Bundesliga auf. (Foto: Chuc)

Um 14.28 Uhr nutzte Georgia Brescia vor 250 Zuschauern, darunter Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr, den zweiten Matchball und brachte ihre Mannschaft vor den Doppeln uneinholbar mit 5:1 in Führung. Im Jahr 2011 hatten die Damen noch in der Bezirksoberliga Frankfurt um Punkte gespielt. Es folgten sechs Aufstiege binnen acht Jahren.

»Die Bundesliga ist noch einmal eine ganz andere Hausnummer. Wir freuen uns aber auf diese Herausforderung, die wir gerne annehmen«, sagt Klub-Chef Dirk Hinkel über das Geschenk seiner Damen zum 60-jährigen Vereinsbestehen im kommenden Jahr.

Zuletzt hatte eine hessische Damen-Mannschaft 1998 zum Kreis der besten deutschen Klubs gezählt; Neu-Isenburg. Deren Trainer damals: Larry Cooper. Und der 69-jährige US-Amerikaner ist nun auch der Vater des Erfolges in Bad Vilbel. »Was hier in den letzten acht Jahren erreicht wurde, ist sensationell«, sagt der Tennis-Lehrer, der 2011 aus Buchschlag nach Bad Vilbel gewechselt war. Teamgeist, Kadertiefe, eine gewisse Eigendynamik und »auch ein Glück« nennt Cooper als Erfolgsfaktoren. Gleich beim Zweitliga-Einstand hatte Bad Vilbel vier Matchtiebreaks zum 6:3-Erfolg in München gewonnen, wenige Tage später auch in Mainz dank dreier Siege im Tiebreak das glücklichere Ende für sich. »Und plötzlich war’s auch ein Selbstläufer. Jeder hat daran geglaubt«, meint Marcello Craca, der an den Spieltagen ebenso wie Mannschaftsführerin Masha Vietmeier am Court coachte.

Im letzten Match fehlte Jule Niemeier. Sie hatte sich beim ITF-Turnier in Kaltenkirchen für’s Finale qualifiziert, das sie auch am Sonntag für sich entscheiden konnte.

»Es macht einfach Spaß mit den Mädels. Ich wusste ja anfangs überhaupt nicht, was auch mich zukommt. Aber ich bin froh Teil dieser Gruppe zu sein«, sagt Isabella Shinikova, die bislang ausschließlich für Klubs in Frankreich gespielt hatte. Die 26-jährige Bulgarin, derzeit Nummer 327 der Weltrangliste, hatte am Samstag noch ein ITF-Finale in Klosters in der Schweiz bestritten und wird in der kommenden Woche in Schweden aufschlagen. Sie war quasi auf Durchreise.

Die junge Mara Guth hatte den ersten Punkt für Bad Vilbel am Sonntag bereits gewonnen, da duellierte sich Julia Terziyska, in ihrer sechsten Saison in Bad Vilbel, auf dem Nebenplatz mit ihrer Kontrahentin noch immer im ersten Satz. Die Bulgarin gewann im Tiebreak - der Knackpunkt in diesem Match. Und schließlich hatte Shinikova zum zweiten Durchgang ihren Rhythmus gefunden und sorgte für einen 3:0-Zwischenstand nach der ersten Runde. Das kleine kroatische Kraftpaket Miriam Siljic punktete an Position fünf erwartet souverän, so dass - angesichts sich Niederlage von Naomi Cheong - letztlich Georgia Brescia für eine frühe Entscheidung sorgen konnte.

In den nächsten Tagen werden auf der Anlage an Huizenerstraße die Weichen für die kommende Saison gestellt werden müssen. Die Sprung in die Bundesliga, in der Klubs ihre Top-Ausländer meist aus den Kreis der Nummern 100 bis 200 der Welt verpflichten, sei noch einmal ungleich höher als von der dritten in die zweite Liga, sagt Cooper. Mit Neu-Isenburg hatte der Heusenstammer seinerzeit im übrigen acht Jahre lang die Bundesliga gehalten. Ein gutes Omen?!

Steno: Einzel: Georgia Brescia - Petra Krejsova 6:3, 6:1; Isabella Shinikova - Lara Schmidt 3:6, 6:1, 10:3; Naomi Cheong - Zuzana Zalabska 1:6, 2:6; Julia Terziyska - Nikola Horakova 7:6, 6:0; Miriam Siljic - Julia Fischer 6:1, 6:0; Mara Guth - Samanta Dornick 6:1, 6:0. - Doppel: Brescia/Terziyska - Schmidt/Zalabska kampflos für Bad Vilbel, Shinikova/Cheong - Krejsova/Horakova 6:4, 6:0; Siljic/Masha Vietmeier - Fischer/Dornick 6:2, 6:1.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Damen
  • Julia Fischer
  • Personen aus Bulgarien
  • Sport-Mix
  • TC Bad Vilbel
  • Tennis
  • Thomas Stöhr
  • Michael Nickolaus
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.