Mutiger Auftritt bleibt unbelohnt

18. September 2017, 18:50 Uhr
Die B-Junioren des Karbener SV halten gegen Kickers Offenbach II über weite Strecken mit, müssen sich am Ende aber mit 1:2 geschlagen geben. (Foto: nic)

Am Sonntagnachmittag stand das Wetterau-Derby in der A-Junioren-Verbandsliga zwischen dem Karbener SV und dem FV Bad Vilbel auf dem Programm. Im Duell der zwei bis dato punktgleichen Teams setzten sich die Quellenstädter mit 4:1 durch und liegen nun drei Zähler hinter dem führenden TuS Hornau auf Platz drei des Klassements. Die Karbener rutschten durch die Niederlage auf Rang sieben ab. Nichts zu holen gab es auch für die Karbener B-Junioren. Die erste Mannschaft unterlag in der Verbandsliga der Mannschaft von Kickers Offenbach II mit 1:2. Eine Etage tiefer, in der Gruppenliga, musste sich die zweite KSV-Mannschaft bei der SG Bruchköbel mit 2:5 geschlagen geben.

A-Junioren, Verbandsliga: Karbener SV – FV Bad Vilbel 1:4 (1:1): Im Wetterau-Derby hatten die Karbener den besseren Start. Perry Wolf erzielte nach neun Minuten gegen eine in der ersten Halbzeit unsichere Bad Vilbeler Abwehr das 1:0. Vier Minuten vor dem Pausenpfiff glich Leon Gallm aus. Eine Kabinenpredigt von FV-Trainer Gökhan Dogru zeigte Wirkung. In der zweiten Halbzeit waren die Gäste stärker. Bereits in der 47. Minuten erzielte Fabio Pinto da Silva den Treffer zum 1:2. Erst in der Schlussphase fiel die Entscheidung. Mouad Azaitouni (85.) und Niklas Arheidt in der Nachspielzeit sorgten für den 1:4-Endstand.

B-Junioren, Verbandsliga: Karbener SV – Kickers Offenbach II 1:2 (0:0): Das Spiel beim noch sieglosen Karbener SV hatte sich der Tabellenführer vom Bieberer Berg sicherlich leichter vorgestellt. Nach torlosen ersten 40 Minuten schoss Alexandros Kiossidis den Karbener SV mit 1:0 in Führung (55.). Bereits drei Minuten später glich Offenbach aus und erzielte in der 62. Minute den 2:1-Siegtreffer.

Gruppenliga: SG Bruchköbel – Karbener SV II 5:2 (1:2): Mit zwei Paukenschlägen schockte Karben den Spitzenreiter. Moritz Michel (3.) und Luis Melzer (7.) legten eine frühe 2:0-Führung für die Gäste vor. Erst in der 35. Minute gelang dem SG Bruchköbel der Anschlusstreffer. Die zweite Halbzeit dominierte der Gastgeber, der nach vier Treffern (65., 74., 78., 80.) noch zu einem standesgemäßen 5:2-Erfolg kam.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FV Bad Vilbel
  • Fußball
  • Kickers Offenbach
  • Ottwin Storck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.