10. August 2018, 12:00 Uhr

Gruppenliga Frankfurt-West

Motto für das Gruppenliga-Derby: Bloß nicht verlieren

Zweiter Spieltag in der Fußball-Gruppenliga, zweites Wetterauer Derby. Bereits am Freitagabend empfängt der SKV Beienheim den SC Dortelweil. Das Motto nach schwachem Auftakt ist klar: nicht verlieren.
10. August 2018, 12:00 Uhr
Ruhig Blut! Tufan Tosunoglu, Spielertrainer des Türkischen SV Bad Nauheim, musste seine Mannen im Derby gegen Fauerbach am vergangenen Wochenende mehrfach beruhigen. Für Stürmer Salih Yasaroglu hat es nicht gereicht: Er ist im zweiten Saisonspiel wegen einer Rote Karte gesperrt. (Foto: Jaux)

Der FCO Fauerbach und der SKV Beienheim starteten mit Niederlagen in die neue Saison, Titelkandidat SC Dortelweil kam gegen den Aufsteiger Spvgg. 03 Fechenheim trotz Heimvorteils nicht über ein 1:1-Remis hinaus: In der Gruppenliga Frankfurt-West vermochten drei der vier Wetterau-Vertreter am ersten Spieltag nicht das zu halten, was man sich vorab von ihnen versprochen hatte. Nur in den Reihen des Türkischen SV Bad Nauheim herrschte angesichts des deutlichen 5:1-Erfolges über Mitaufsteiger Fauerbach eine prima Stimmung. Klar, dass die Mannschaft von TSV-Spielertrainer Tufan Tosunoglu den Rückenwind nutzen und auch am Sonntag beim FC-TSG Königstein möglichst souverän davonkommen möchte. »Bloß nicht verlieren«, lautet derweil das Motto für zwei weitere Begegnungen mit »Friedberger« Beteiligung, wobei das schon am Freitagabend steigende Beienheimer Heimspiel gegen den SC Dortelweil durchaus Derby-Charakter genießt. Ob der Fauerbacher Olympia-Express auf Touren kommt, entscheidet sich hingegen am Samstagnachmittag vor heimischer Kulisse gegen die Spvgg. 05 Oberrad.

SKV Beienheim – SC Dortelweil (Freitag, 20.30 Uhr): Sebastian Spisla ist Optimist. »Kalbach war letzte Woche, jetzt geht’s gegen Dortelweil. Und in dieser Partie werden wir mit einer personell besser ausgestatteten Mannschaft Vollgas geben«, sagt der Beienheimer Trainer. Sicher ist, dass er mit Admir Pllana (zentral defensiv) und Spielmacher Ante Paradzik wieder auf zwei seiner wichtigsten Spieler zurückgreifen kann. Beide fehlten bei der 0:1-Niederlage in Kalbach an allen Ecken und Enden. Auf Dortelweiler Seite fand Coach Markus Beierle nach dem mageren Unentschieden gegen Fechenheim deutliche Worte in Richtung Mannschaft: »Wir konnten froh sein, gegen ein überraschend starkes Fechenheimer Team nicht vollends leer ausgegangen zu sein.« Beim lokalen Schlagabtausch in Beienheim erwägt der Ex-Profi, der auf Stefan Ljujic (beruflich verhindert) und Urlauber Nando Pröckl verzichten muss, nicht nur eine, sondern gleich mehrere Änderungen. Namen wollte Beierle nicht nennen: »Aber ganz grundsätzlich bieten sich sechs Spieler an. Und zwar jene, die am letzten Sonntag nicht von Beginn an zum Einsatz kamen.«

SKV Beienheim: Tazokas (Balzer), Dominik Friede, Serge Mouzong, Heck, Pllana, Eder, Daniel Friede, Pircek, Döring, Paradzik, Hirzmann, Timon Wolf, Marco Mouzong, Mike Michalak, Yannick Wolf, Cakiqi (?).

SC Dortelweil: Rühl (Langlitz), Schlatter, Müller, Polotzek, Eiwanger, Assheuer, Wiemann, Arnold, Cholewa, Dobios, Vancura, Pross, Dogot, Günther, Karagöz, Bittner, Oliver Steffen.

FCO Fauerbach – Spvgg. 05 Oberrad (Samstag, 16.30 Uhr): Die hohe 1:5-Pleite in Bad Nauheim entsprach nach Ansicht von FCO-Trainer Lars Osadnik nicht dem tatsächlichen Spielverlauf: »Der Leistungsunterschied war längst nicht so deutlich, wie es das Ergebnis vermuten lässt.« Gleichwohl nahm sich der Fauerbacher Übungsleiter seine Leute unter der Woche zur Brust und bemängelte »haarsträubende Fehler« sowie »fehlende Cleverness im Abschluss«. Gelingt es, Schwächen dieser Art auf ein Minimum zu reduzieren, sieht der Olympia-Coach gegen den Titelkandidaten aus der Mainmetropole durchaus Chancen auf Zählbares, »obwohl wir personell derzeit nicht auf Rosen gebettet sind«. Der Stand der Dinge auf dem Elachfeld: Alexandar Sarkisjan, Ugur Ürün, Mika Garöb und Yannick Tousch sind verletzt, Neuzugang Niklas Mies (zuletzt TSG Ober-Wöllstadt) und Dominik Mosler im Urlaub. Zudem fällt neben Marc Witte und Tarik Tosunoglu auch Tolga Tosunoglu (Kniebeschwerden) auf unbestimmte Zeit aus.

FCO Fauerbach: Jens Michalak (Nicolas Mosler), Chekmazov, Clement, Taitschinov, Botschek, Walther, Hajdarevic, Retzloff, Bodea, Wischtak, Baufeldt, Muntean.

FC-TSG Königstein – TSV Bad Nauheim (Sonntag, 15 Uhr): Vor dem Duell der beiden letztjährigen Kreisoberligameister aus den Kreisen Hochtaunus und Friedberg hat Bad Nauheims Spielertrainer Tufan Tosunoglu, der beim 5:1-Erfolg über Fauerbach dreimal in die Vollen traf, nur ein Problem: Wer »Rotsünder« Salih Yasaroglu im Sturmzentrum ersetzen soll, ist noch nicht entschieden. »Wir wollen in Königstein auf zwei Angreifer setzen, haben mit Mevla Yigit aber nur einen«, sagt der TSV-Coach. Jasko Emrovic, der nach Urlaub ebenso wie Keeper Kamber Koc wieder in den Kader rückt, wird auf dieser Position eher nicht zum Einsatz kommen, hat aber dennoch gute Chancen, ins Startteam zu rücken. Neben Yasaroglu fehlen auf Bad Nauheimer Seite noch Urlauber Ivan Pejic und Abwehraußen Baki Özisli (Zerrung).

TSV Bad Nauheim: Meynioglu (Koc), Schusterschitz, Firat Can, Kirim, Usta, Kammer, Kuzpinar, Coric, Tufan Tosunoglu, Yigit, Emrovic, Karakoc, Pioch, Sancar, Adege.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • Markus Beierle
  • SC Dortelweil
  • SKV Beienheim
  • Salih Yasaroglu
  • TSG Ober-Wöllstadt
  • Tufan Tosunoglu
  • Uwe Born
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.