TG Friedberg

Marco Zinnel: »Das braucht keiner«

In der Handball-Bezirksoberliga der Männer wird am Wochenende zwischen der TG Friedberg und den TSF Heuchelheim der Meister in zwei Entscheidungsspielen ermittelt.
11. Mai 2018, 11:05 Uhr
Marco Zinnel

Marco Zinnel bestreitet am Wochenende mit der TG Friedberg gegen die TSF Heuchelheim zwei Entscheidungsspiele um die Meisterschaft in der Handball-Bezirksoberliga.

Marco Zinnel, Friedberg und Heuchelheim liegen im direkten Vergleich gleichauf. Was ist Ihnen vor rund zwei Wochen nach dem Abpfiff der Partie in Heuchelheim durch den Kopf gegangen?

Marco Zinnel: Enttäuschung pur. Das war die erste Empfindung. Dann kam der Versuch, Antworten zu finden: Was war der Grund für die Niederlage? Weshalb haben wir zwei derart unterschiedliche Halbzeiten gespielt? Weshalb haben wir Halbzeitpause verlängert und einen Dämpfer bekommen (Heuchelheim drehte mit einem 3:0-Lauf nach dem Wechsel das Spiel; Anm. der Redaktion).

Bisher haben in den Duellen TGF –TSF jeweils die Heimmannschaften gewonnen. Spielt der Heimvorteil doch eine größere Rolle als angenommen?

Zinnel: Das hat für mich keine Rolle gespielt. Für mich ist das kein Faktor. Zudem hatten wir in Heuchelheim viele Friedberger Fans dabei. Die Besonderheit in Heuchelheim ist die Länge der Halle. Man ist an sich gewohnt, direkt hinter dem Tor eine Wand zu haben. In Heuchelheim hängt ein Netz, dann kommen mehrere Meter Freiraum und dann erst die Wand. Das beeinflusst die Wahrnehmung.

Die Rundenergebnisse sind praktisch Makulatur, und alles geht noch mal von vorne los. Wie gehen Sie damit um?

Zinnel : Das braucht keiner. Das ist auch eine Frage der Physis. Gerade für die Spieler, die lange Einsatzzeiten haben. Irgendwann beginnt man, auf dem Zahnfleisch zu laufen. Trotzdem sind wir jetzt wieder voll fokussiert. Die Entscheidung fällt jetzt halt in zwei Spielen. Wir glauben an den positiven Ausgang und wollen ihn. Auch, damit es vorbei ist. Schluss jetzt!

Bei den jetzt anstehenden Spielen wird die Kulisse ungleich größer sein, als bei den Rundenspielen. Wie gehen Sie damit um?

Zinnel : Kulisse ist kein Problem für mich und verursacht keinen Druck. Der resultiert eher daraus, dass man ein ganzes Jahr auf etwas hinarbeitet, was mit einem einzigen Wurf zunichte gemacht werden kann. Wir haben bei der TG unserer Erfahrung damit gemacht. Es gibt Schlüsselmomente, die den Druck aushebeln. Wenn zum Beispiel nach einigen Fehlversuchen ein Wurf wieder erfolgreich geklappt hat. Bei den anstehenden Spielen wird im Hinspiel der Druck geringer sein als im Rückspiel.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Friedberg
  • Handball
  • Marco Zinnel
  • TG Friedberg
  • TSF Heuchelheim
  • Peter Hett
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.