30. September 2018, 21:03 Uhr

Kreisliga B, Gruppe 2

Kreisliga B, Gruppe 2: SV Teutonia Staden II schlägt Massenheimer Reserve mit 4:0

Im unteren Drittel der Tabelle der Kreisliga B, Gr. 2, sendete der SV Staden II ein Lebenszeichen. Das bisherige Schlusslicht gewann mit 4:0 gegen den FC Hessen Massenheim II.
30. September 2018, 21:03 Uhr
Der Stadener Lukas Korn (Mitte) setzt sich gegen mehrere Gegner durch und kann den Ball noch wegspitzeln, ehe Michael Fromm (l.) und Justin Taaffe (beide FC Massenheim II) zur Stelle sind. Die Teutonen gewinnen die B-Liga-Partie mit 4:0. (Foto: Nici Merz)

Spitzenreiter 1. FC Rendel setzte sich in der Fußball-Kreisliga B, Gruppe 2, beim SV Assenheim mit 3:0 durch. Die Verfolger VfR Ilbenstadt und SSV Heilsberg gewannen ihre Partien ebenfalls. Am Tabellenende gewann Schlusslicht Teutonia Staden II gegen den FC Massenheim II mit 4:0 und der SC Dortelweil III setzte sich gegen die Reserve des FC Karben mit 7:2 durch.

 
Fotostrecke: SVTeutonia Staden II - FC Massenheim II

Teutonia Staden II – FC Massenheim II 4:0 (3:0): Die Gastgeber dominierten das Spiel. Safet Berisha traf aus acht Metern zum 1:0 (8.) und köpfte vier Minuten später zum 2:0. Nach 30 Minuten machte Berisha seinen Hattrick mit einem Alleingang komplett. Martin Mahler verwertete einen Abpraller von Torwart Giuseppe Daniele zum 4:0 (67.). »Das war ein klarer Sieg der noch höher hätte ausfallen können. In der ersten Hälfte hatten wir noch mindestens drei hundertprozentige Chancen. Massenheim war dann in der zweiten Halbzeit ebenbürtig, ist aber mit dem 4:0 noch sehr gut bedient.«, sagte Stadens Pressesprecher Heiko Schmidt.

Kreisliga B, Gruppe 2: Frühe Entscheidung beim Sieg des FSV Dorheim

SV Assenheim – 1. FC Rendel 0:3 (0:1): Assenheim konnte laut dem Zweiten Vorsitzenden Arno Menc in der ersten Halbzeit mithalten, lag aber nach 18 Minuten durch Robin Pierce hinten. Karim Bayoudh erhöhte aus acht Metern auf 2:0 (65.), Tony Gröne markierte den Endstand (84.). Bei den Gastgebern sah Jean Maurizio Jäger noch die Gelb-Rote Karte (89.). »Das 0:3 war ein Abseitstor – das spielt aber letztlich keine Rolle. Rendel hat das Spiel breit gemacht und verdient gewonnen. In der ersten Halbzeit konnten wir noch mithalten«, befand Assenheims Zweiter Vorsitzender Arno Menc.

FSV Dorheim – KSG Groß-Karben II 2:0 (1:0): Pascal Mayer brachte Dorheim bereits nach zwei Minuten auf die Siegerstraße, Ömer Caraca machte mit einem Sololauf über das halbe Spielfeld alles klar (51.). »Ich bin froh, dass wir zu Null gespielt haben. Aufgrund der vergebenen Chancen hätte der Sieg aber durchaus höher ausfallen müssen«, meinte Dorheims Spielausschuss-Mitglied Andreas Fuhrmann.

Kreisliga B, Gruppe 2: VfR Ilbenstadt tut sich gegen Gronau lange schwer

SSV Heilsberg – VfB Friedberg II 5:0 (1:0): Heilsberg war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Daniel Köhler (21.) traf vor der Pause, Noah Pölitz (60./62.), Gino Wirth (84.) und Johannes Gihr (90.) besorgten den Rest.

VfR Ilbenstadt – SV Gronau II 4:2 (1:1): »Gronau war ein starker Gegner. Wir haben uns in der ersten Halbzeit schwer getan, dann haben wir gezeigt, wer der Herr im Haus ist«, berichtete Spielausschuss-Chef Jan Meisinger. Die Tore: 0:1 Michael Flachsel (18.), 1:1 Alexander Thomas (35.), 1:2 Sa. Roth (52.), 2:2 Christian Adler (57.), 3:2 Dominik Reichardt (72., Foulelfmeter), 4:2 Raphael Meyerhöfer (82.).

Kreisliga B, Gruppe 2: Dortelweil III feiert Schützenfest gegen Reserve des FC Karben

FSV Kloppenheim – SV Nieder-Wöllstadt 3:5 (2:2): Kloppenheims Trainer Süleyman Karaduman war enttäuscht: »Wir wollten den Sieg vom Donnerstag nicht zur Eintagsfliege werden lassen. Leider ist es nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Nieder-Wöllstadt hatte mehr Spielanteile, war zielstrebiger und abgezockter.« Die Tore: 0:1 Stefano Amore (19.), 1:1 Jannis Lüdemann (37.), 1:2 Amore (43.), 2:2 Abdelaziz El Mojahid (44.), 2:3 Murat Salu (54.), 3:3 Lüdemann (75.), 3:4 Amore (83.), 3:5 Marco-Steffen Kus (90.+2). Bei den Gästen sah Jonas Müller die Gelb-Rote Karte (71.).

SC Dortelweil III – FC Karben II 7:2 (5:1): »Das war ein faires Spiel. Bis auf die erste Viertelstunde waren wir klar überlegen. Der Sieg ist auch von der Höhe her verdient«, sagte Dortelweils Trainer Christian Sambale. Die Tore: 1:0 Claudio Vecchione (4.), 1:1 Denis Frank Zopf (9.), 2:1 Axel Bellando (15.), 3:1 Bellando (18.), 4:1 Hendrik Schleibinger (69.), 5:1 (36., Eigentor), 6:1 Schleibinger (69.), 6:2 Muhmmed Noori (70.), 7:2 Oliver Zinn (78.).

ul>
  • EC Bad Nauheim: Immerhin zwei Punkte nach Penaltyschießen
  • EC Bad Nauheim: Ein glücklicher Punktgewinn gegen die Lausitzer Füchse
  • Hessenliga: Eine ganz bittere Niederlage für Türk Gücü Friedberg
  • Gruppenliga Frankfurt-West: Beienheim hadert bei Remis im Top-Spiel mit dem Referee
  • Kreisoberliga Friedberg: Gökalp führt Ober-Rosbach zum Sieg in Staden
  • Kreisliga A Friedberg: Marcel Bilkenroth Beienheims Matchwinner
  • Handball-Landesliga: TG Friedberg noch ungeschlagen
  • Handball-Landesliga: TV Petterweil glückt im Derby die Wiedergutmachung
  • Frankfurt Universe erstmals im German Bowl
  • Schlagworte in diesem Artikel

    • Christian Adler
    • FC Massenheim
    • FSV Dorheim
    • Fußball
    • Rendel
    • SC Dortelweil
    • SV Nieder-Wöllstadt
    • SV Staden
    • Staden
    • VfB Friedberg
    • VfR Ilbenstadt
    • Redaktion
    • Lädt

      Schlagwort zu
      Meine Themen

      Sie haben bereits 15 Themen gewählt

      Sie folgen diesem
      Thema bereits

    Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


    0
    Kommentare | Kommentieren

    Bilder und Videos

    Kommentare

    Kommentar hinzufügen

    Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


    Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


    Überschrift
    Meine Meinung





    Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

    Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

    Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


    Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
    Wieviel ist 4 + 1: 




    Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.