30. September 2018, 19:46 Uhr

Kreisliga A Friedberg

Kreisliga A Friedberg: Marcel Bilkenroth Beienheims Matchwinner

Die FSG Burg-Gräfenrode dreht an der Spitze der Fußball-Kreisliga A Friedberg souverän ihre Runden, dahinter kletterte der FC Kaichen auf Rang zwei - Massenheim und Beienheim II bleiben in Schlagdistanz.
30. September 2018, 19:46 Uhr
Beienheims Marcel Bilkenroth (r.) empfängt nach dem zwischenzeitlichen 2:0 im A-Liga-Spiel gegen den TFV Ober-Hörgern die Glückwünsche seiner Teamkollegen. (Foto: Jaux)

In der Fußball-Kreisliga A Friedberg ließ der Tabellenführer aus Burg-Gräfenrode am Sonntagnachmittag nichts anbrennen. Er kam zu einem souveränen 4:0-Auswärtserfolg in Ockstadt. Mit einem 5:2-Auswärtserfolg gegen die Spvgg. 08 Bad Nauheim kletterte der FC Kaichen auf Rang zwei, während der FC Hessen Massenheim (7:1 in Fauerbach) und der SKV Beienheim II (4:1 gegen Ober-Hörgern) weiterhin hinter dem Führungstrio in Lauerstellung liegen. Im Duell der Tabellennachbarn feierte der TuS Rockenberg derweil einen 5:3-Derbyerfolg gegen den SV Hoch-Weisel, während die SG Melbach beim 2:1-Auswärtssieg gegen die SG Wohnbach/Berstadt ihren zweiten Saisonerfolg einfuhr und damit den Anschluss zum Tabellenmittelfeld herstellte.

Kreisliga A Friedberg: Bilkenrot mit zwei Toren und einer Vorlage für SKV Beienheim II

Das Team aus Ober Hörgern um Spielertrainer Christian Teschner streckt sich beim SKV Beienheim II ordentlich – zu einem Punkt reicht es aber nicht. (Foto: Jaux)
Das Team aus Ober Hörgern um Spielertrainer Christian Teschner streckt sich beim SKV Beien...

SKV Beienheim II – TFV Ober-Hörgern 4:1 (2:0): Bereits nach zwölf Minuten besorgte Yannick Wolf mit einer feinen Einzelleistung die Beienheimer Führung. Nachdem SKV-Keeper Christopher Merkert die Platzherren fünf Minuten vor der Pause gegen Ober-Hörgerns Spielertrainer Christian Teschner vor dem Ausgleich bewahrt hatte, markierte Marcel Bilkenroth im direkten Gegenzug nach Vorarbeit von Wolf den 2:0-Pausenstand. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff scheiterte Ümit Karpuz an der Latte des Gästegehäuses und verpasste damit die Vorentscheidung. Auf der Gegenseite verkürzte Andreas Sturm nur vier Minuten später aus dem Gewühl heraus für die Gäste. Nachdem Wolf in der 64. Minute erneut nur Aluminium getroffen hatte, stellte Matthias Pircek sechs Minuten später nach Querpass von Bilkenroth den alten Abstand wieder her. Neun Minuten vor dem Ende sah Johannes Schnell wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte. In Unterzahl zeichnete sich Bilkenroth dann für den 4:1-Endstand verantwortlich (87.).

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. – Tore: 1:0 (12.) Wolf, 2:0 (41.) Bilkenroth, 2:1 (54.) Andreas Sturm, 3:1 (70.) Pircek, 4:1 (87.) Bilkenroth. – Gelb-Rot: Schnell (81./Meckern).

SV Germania Ockstadt – FSG Burg-Gräfenrode 0:4 (0:2): Der Tabellenführer ging bereits nach fünf Minuten durch Marius Roth in Führung, der einen Abwehrfehler in der Ockstädter Defensive eiskalt bestrafte. Nach einer halben Stunde erhöhte Saber Ben Neticha mit einem von Marcel Jacobi verursachten Handelfmeter für die Gäste, die bereits fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff durch einen kapitalen 35-Meter-Schuss von Tim Knappmann die Entscheidung herbeiführten. Den Schlusspunkt setzte Marcel Klotz in der 82. Minute aus kurzer Distanz.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 60. – Tore: 0:1 (5.) Roth, 0:2 (30.) HE Ben Neticha, 0:3 (50.) Knappmann, 0:4 (82.) Klotz.

Kreisliga A Friedberg: FC Hessen Massenheim feiert Schützenfest in Fauerbach

Spvgg. 08 Bad Nauheim – FC Kaichen 2:5 (1:1): Die Bad Nauheimer Führung durch Marinko Tubak aus der zwölften Minute egalisierte Philipp Kühn mit der ersten Kaichener Torchance (25.). Nach einer halben Stunde traf ein strammer Schuss von Marijo Jonjic nur die Latte des Gästegehäuses. Auch Martin Gaube konnte FCK-Keeper Justin Müller vier Minuten später nicht überwinden. Besser machte es Hendrik Fokken drei Minuten nach dem Wiederanpfiff, als er einen 20-Meter-Freistoß direkt verwandelte. Philipp Kühn (52./auf Zuspiel von Fokken), Philipp Grünewald (64./per Kopf nach Freistoßflanke von Tim Kraft) und Leon Hensel (78.) bauten Führung der Gäste in der Folge aus. Nachdem Kühn wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (80.), sorgte Tom Schenker nach Flanke von Pascal Boss noch für Ergebniskosmetik aus Sicht der Kurstädter (86.).

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 50. – Tore: 1:0 (12.) Tubak, 1:1 (25.) Kühn, 1:2 (48.) Fokken, 1:3 (52.) Kühn, 1:4 (64.) Grünewald, 1:5 (78.) Hensel, 2:5 (86.) Schenker. – Gelb-Rot: Kühn (80./wiederholtes Foulspiel).

FC Olympia Fauerbach II – FC Hessen Massenheim 1:7 (0:5): Die Gäste aus Massenheim bestimmten von Beginn an das Spielgeschehen und gingen bereits nach zwei Minuten durch Marco Höchst in Führung, der nach einem Ballgewinn im Mittelfeld von Leo Geppert mustergültig bedient wurde. In der 20. Minute war es erneut Höchst, der nach Vorarbeit von Daniel Stumpp zur Stelle war. Yannik Dillenseger (22.) und Christoph Netopil (30.) schraubten das Resultat in der Folge mit platzierten Distanzschüssen in die Höhe, ehe Timo Hofmann nach Querpass von Höchst die 5:0-Pausenführung besorgte (35.). Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff bediente Dillenseger den mitgelaufenen Netopil, der das halbe Dutzend vollmachte. Mit einem von Netopil an Seifert verursachten Elfmeter erzielte Tobias Hall in der 74. Minute den Ockstädter Ehrentreffer. Das letzte Wort hatten aber die Gäste, die in der Schlussminute durch Yannik Grundmann den siebten Streich vollbrachten.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 60. – Tore: 0:1 (2.) Höchst, 0:2 (20.) Höchst, 0:3 (22.) Dillenseger, 0:4 (30.) Netopil, 0:5 (35.) Hofmann, 0:6 (55.) Netopil, 1:6 (74.) FE Hall, 1:7 (90.) Grundmann.

Kreisliga A Friedberg: Verwiebe entscheidet spannendes Wetterauer Nord-Derby in Rockenberg

TuS Rockenberg – SV Hoch-Weisel 5:3 (2:1): Die Gästeführung durch Gorgis Vardi aus der elften Minute egalisierte Nico Wettner per Abstauber nur zwei Zeigerumdrehungen später, nachdem Chris Wettner im Anschluss an einen Eckball von Marcel Funke zunächst nur die Latte getroffen hatte. In der Folge verpassten Chris Wettner (18.), Wetz (32.) und Dominic Herbert (38.) den Rockenberger Führungstreffer zunächst, ehe Jakob Bittner seine Farben mit einem von Lukas Beier an Wetz verursachten Strafstoß in der 40. Minute doch in Führung brachte. Wetz baute diese auf Zuspiel von Benk in der 50. Minute aus. Die Gäste aus Hoch-Weisel bewiesen jedoch Moral und kamen nach einem Fehler im Rockenberger Aufbauspiel durch Vardi in der 53. Minute zum Anschluss. Nach einer Freistoßflanke von Funke stellte Adrian Herbert in der 64. Minute den alten Abstand wieder her. Nachdem Vardi zwei Minuten später an TuS-Keeper Florian Groß gescheitert war, machte ein abgefälschter Freistoß von Sergej Tillmann die Partie in der 85. Minute noch einmal spannend. Gegen aufgerückte Hoch-Weiseler brachte Luca Verwiebe den Rockenberger Heimerfolg aber drei Minuten später unter Dach und Fach.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 100. – Tore: 0:1 (11.) Vardi, 1:1 (13.) Nico Wettner, 2:1 (40.) FE Bittner, 3:1 (50.) Wetz, 3:2 (53.) Vardi, 4:2 (64.) Adrian Herbert, 4:3 (85.) Tillmann, 5:3 (88.) Verwiebe.

Traiser FC – FC Nieder-Florstadt 4:1 (2:1): Mit einem platzierten 16-Meter-Schuss markierte Nico Gutrung in der 20. Minute die Gästeführung, die Tristan zur Löwen aus spitzem Winkel nach Vorarbeit von Sebastian Müller postwendend egalisierte. Nachdem Enis Cirak an TFC-Keeper Sascha Block gescheitert war (25.), brachte Joshua Ohlemutz seine Farben mit einer feinen Einzelleistung in Front (40.). Eine Viertelstunde nach dem Wiederanpfiff war es erneut zur Löwen, der für die Vorentscheidung zugunsten der Heimelf sorgte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Gutrung wegen Meckerns bereits die Gelb-Rote Karte gesehen (55.). Nach zahlreichen vergebenen Chancen markierte Metz in der 74. Minute nach Querpass von Fabian Lotz den 4:1-Endstand. Zwei Minuten später sah mit Sven Harth auch der zweite Nieder-Florstädter Akteur wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 70. – Tore: 0:1 (20.) Gutrung, 1:1 (21.) Tristan zur Löwen, 2:1 (40.) Ohlemutz, 3:1 (60.) zur Löwen, 4:1 (74.) Metz. – Gelb-Rot: Gutrung (55./Meckern), Harth (76./Meckern).

Kreisliga A Friedberg: Janis Nickel besorgt Melbacher Sieg in der Nachspielzeit

SG Wohnbach/Berstadt – SG Melbach 1:2 (0:1): In der neunten Minute fälschte Markus Offermanns einen Freistoß von Waldemar Grot unhaltbar für Wohnbachs Keeper Jonas Mösser zur Gästeführung ab. Maximilian Koppe gelang in der 66. Minute nach einer punktgenauen Flanke von Maurice Klaus der 1:1-Ausgleichstreffer. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sicherte Janis Nickel nach einem Ballverlust von Daniel Zinsheimer den Melbacher »Last-Minute«-Sieg.

Im Kurz-Stenogramm / Zuschauer: 100. – Tore: 0:1 (9.) Offermanns, 1:1 (66.) Koppe, 1:2 (90.+2) Nickel.

ul>
  • EC Bad Nauheim: Immerhin zwei Punkte nach Penaltyschießen
  • EC Bad Nauheim: Ein glücklicher Punktgewinn gegen die Lausitzer Füchse
  • Hessenliga: Eine ganz bittere Niederlage für Türk Gücü Friedberg
  • Gruppenliga Frankfurt-West: Beienheim hadert bei Remis im Top-Spiel mit dem Referee
  • Kreisoberliga Friedberg: Gökalp führt Ober-Rosbach zum Sieg in Staden
  • Kreisliga B, Gruppe 2: SV Teutonia Staden II schlägt Massenheimer Reserve mit 4:0
  • Handball-Landesliga: TG Friedberg noch ungeschlagen
  • Handball-Landesliga: TV Petterweil glückt im Derby die Wiedergutmachung
  • Frankfurt Universe erstmals im German Bowl
  • Schlagworte in diesem Artikel

    • Burg-Gräfenrode
    • FC Olympia Fauerbach
    • FSG Burg-Gräfenrode
    • Friedberg
    • Fußball
    • Hoch-Weisel
    • Ober-Hörgern
    • SKV Beienheim
    • Spvgg. 08 Bad Nauheim
    • Traiser FC
    • Sascha Kungl
    • Lädt

      Schlagwort zu
      Meine Themen

      Sie haben bereits 15 Themen gewählt

      Sie folgen diesem
      Thema bereits

    Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


    0
    Kommentare | Kommentieren

    Bilder und Videos

    Kommentare

    Kommentar hinzufügen

    Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


    Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


    Überschrift
    Meine Meinung





    Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

    Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

    Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


    Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
    Wieviel ist 1 + 1: 




    Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.