17. Februar 2019, 21:15 Uhr

Handball-Derby

Klare Sache im Derby: TV Petterweil schlägt TG Friedberg deutlich

Der TV Petterweil hat vor eine tollen Kulisse von 400 Zuschauern das Landesliga-Derby gegen die TG Friedberg mit 31:25 gewonnen. Das Ergebnis war am Ende knapper als die Kräfteverhältnisse.
17. Februar 2019, 21:15 Uhr
Pierre Lange (am Ball) erzielt drei Tore für den TV Petterweil und lässt der TG Friedberg (in weiß) keine Chance. (Fotos: Nici Merz)

Der gastgebende TV Petterweil hat gegen den Nachbarn TG Friedberg, wie bereits im Hinspiel, eindrucksvoll gezeigt, wer in der Landesliga Mitte derzeit den Ton in der südlichen Wetterau angibt. Mit 31:25 (16:9) wurden die Handballer aus der Kreisstadt in die Schranken verwiesen. Die Überlegenheit der Gelb-Schwarzen lässt sich auch aus der Stellungnahme des TG-Trainers Sven Daxer ablesen. »Das Endergebnis war für uns am Ende noch schmeichelhaft«, bekannte er mit Blick auf den Spielverlauf, der aus der 48. Spielminute einen Zwischenstand von 27:14 aufzeigt. Er reagierte auf diesen 13-Tore-Rückstand mit einer Auszeit, die ihre Wirkung nicht verfehlte.

Innerhalb der folgenden fünf Minuten reduzierte seine Mannschaft mit einem 6:0-Lauf den Rückstand auf 20:27 und brachte das Ergebnis wieder in einen akzeptablen Rahmen. Das versöhnliche Endergebnis ist aber auch der Tatsache geschuldet, dass die Gastgeber zum Ende des Spiels hin den Fuß merklich vom Gaspedal nahmen und im Hinblick auf die kommenden Aufgaben etliche Neuerungen ausprobierten.

 
Fotostrecke: Derbyimpressionen Handball aus Petterweil

So stand am Ende ein Ergebnis auf der Anzeigetafel, dass die wahren Kräfteverhältnisse nicht ausdrückt. Von Beginn an hatte Petterweil mit einem gut funktionierenden Deckungsverbund, der in Iteb Bouali wieder einmal einen starken Rückhalt hinter sich wusste, die Reihen gut geschlossen. Die Friedberger Angriffsbemühungen zerschellten an diesem Bollwerk ein ums andere Mal. »Der zuletzt gut aufgelegte Marco Zinnel im TG-Rückraum wurde von Felix Koffler offensiv attackiert und so in seinem Wirkungsbereich eingeschränkt«, beschrieb TVP-Coach Martin Peschke sein Erfolgsrezept. Über das schnelle 5:1 (8.) hatten sich die Gastgeber bereits nach 18 Minuten einen vorentscheidenden 10:4-Vorsprung heraus geworfen. »In der Deckung haben wir zu oft den entscheidenden Schritt vermissen lassen und im Angriff zu oft quer gespielt, anstatt in die Tiefe zu gehen«, nannte Daxer dagegen Defizite seiner Mannschaft.
 

+++ Schwede bei der TG Friedberg: »Derbys kenne ich so nicht" +++


Vor allem über die zweite Welle gelang Petterweil die nötigen Treffer um den Gegner auf Distanz zu halten. Auch die verletzungsbedingten Ausfälle der Kreisläufer Roman Hitzel (10.) und Benedikt Pfeiffer (15.) brachten die TV-Spieler nicht aus dem Konzept. »Felix Koffler hat für den Rest des Spiels am Kreis ausgeholfen und seine Sache gut gemacht«, freute sich Peschke.

Während Sven Daxer auf Friedberger Seite die Ergebniskorrektur seiner Mannschaft in der Endphase im Hinblick auf die nächsten Spiele als »wichtig für den Kopf« seiner Spieler ansah, war sein Trainer-Kollege mit der Leistung seiner Mannschaft hochzufrieden. »Wir haben den zahlreichen Zuschauern in der Halle heute ein tolles Spiel geboten und sicherlich Lust auf mehr gemacht«, zeigte er sich angetan von dem gerade erlebten Handballabend in der Petterweiler Sporthalle.

TV Petterweil: Ahlborn, Bouali; Trouvain (3), Koch, Pfeiffer (1), Felix Koffler (2), Dänner (4), Alt (5), Juli (5/2), Jonas Koffler (6), Neuhalfen (1), Lange (3/2), Hitzel (1), Wassberg.

TG Friedberg: Balazs, Merten; Jaster (1), Zinnel (3), Ploner (2), Mahr, Reeb, Petrosanec (1), Vellenzer (3), Vlad (3), Avemann (7/3), Musch (2), Gustavsson (3).

Schiedsrichter: Hoffelner/Krell – Siebenmeter: 5/4 – 3/3. – Strafzeiten: 8 Min. – 10 Min. – Zuschauer: 400

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Marco Zinnel
  • Martin Peschke
  • TG Friedberg
  • TV Petterweil
  • Peter Hett
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.