Kreispokal

Halbfinal-Teilnehmer gesucht

Im Fußball-Kreispokal werden die Habfinal-Teilnehmer gesucht. Und die Topklubs der Wetterau sind noch fast ausnahmslos im Rennen.
07. November 2017, 23:00 Uhr
Verteidigt der FV mit Benjamin Sabic den Titel?

Von einigen ausgefallenen Spielen abgesehen, ist in den heimischen Amateur-klassen die Vorrunde der Saison 2017/2018 bereits Geschichte. Aus sportlicher Sicht das vielleicht erfreulichste Fazit: Die Chancen, der Fußballkreis Friedberg werde ab Sommer 2018 nach langer Durststrecke wieder mit einem oder sogar zwei Vereinen in der Hessenliga vertreten sein, stehen ausgesprochen günstig. Auf der Verbandsliga-Bühne eilen Spitzenreiter FV Bad Vilbel und Verfolger Türk Gücü Friedberg nämlich seit vielen Wochen von Sieg zu Sieg, so dass im Grunde genommen nur zwei Fragen bleiben: Welche der beiden Mannschaften wird Meister und steigt direkt auf? Wer muss als Vizemeister über Aufstiegsspiele versuchen, Hessenliga-Status zu erlangen?

Als Parallel-Wettbewerb zum ganz normalen Meisterschaftsbetrieb hat der Kreispokal gewiss eine eher untergeordnete Bedeutung. Dort sind von 51 Teams, die Ende Juli an den Start gingen, zusammen mit den beiden heimischen Verbandsligisten der Gruppenliga-Fünfte SC Dortelweil, das führende Kreisoberliga-Trio Türk. SV Bad Nauheim, FCO Fauerbach und FC Ober-Rosbach, der KOL-Zehnte SV Steinfurth sowie der A-Liga-Vierte SG Rodheim als Viertelfinalisten übriggeblieben. Ein erlesenes Feld, das in dieser Woche spannende Begegnungen garantiert.

Kreispokal, Viertelfinal-Termine: Dass der klassentiefere Verein grundsätzlich Heimrecht genießt, ist gängige Praxis und erhöht die Brisanz. Für die höherklassigen Mannschaften, vor allem aber für die Verbandsligisten FV Bad Vilbel und Türk Gücü Friedberg gilt: Bestbesetzungen sind eher nicht zu erwarten. »Weil die Meisterschaft absoluten Vorrang hat, werden einige Stammspieler geschont«, erklärt beispielsweise Bad Vilbels Trainer Amir Mustafic. Los geht’s am heutigen Mittwochabend ab 20.15 Uhr mit der Partie SV Steinfurth – Türk Gücü Friedberg. Am morgigen Donnerstag folgen jeweils um 20 Uhr die Duelle FCO Fauerbach – Titelverteidiger FV Bad Vilbel und FC Ober-Rosbach – SC Dortelweil. Der vierte und letzte Halbfinalist wird erst am 16. November im Spiel SG Rodheim – Türk. SV Bad Nauheim (Anpfiff: 20.15 Uhr) ermittelt.

Kreispokal, der Weg ins Viertelfinale: SV Steinfurth (1. Runde: 4:0 VfR Butzbach, 2. Runde: Freilos, Achtelfinale: 4:2 SV Ober-Mörlen). – Türk Gücü Friedberg (1. Runde: 9:0 FC Kaichen, 2. Runde: 10:1 SG Dorn-Assenheim/Weckesheim, Achtelfinale: 3:0 FC Karben). – FCO Fauerbach (1. Runde: 3:2 SV Assenheim, 2. Runde: 3:1 VfB Friedberg, Achtelfinale: kampflos TSV Ostheim). – FV Bad Vilbel (1. Runde: Freilos, 2. Runde: 4:0 TSG Ober-Wöllstadt, Achtelfinale: kampflos SG Oppershofen). – FC Ober-Rosbach (1. Runde: 6:0 TSG Wölfersheim, 2. Runde: Freilos, Achtelfinale: 3:2 KSG 1920 Groß-Karben). – SC Dortelweil (1. Runde: 3:2 FC Massenheim, 2. Runde: 7:0 SG Melbach, Achtelfinale: 4:3 SV Hoch-Weisel). – SG Rodheim (1. Runde: 2:1 FC Nieder-Florstadt, 2. Runde: 6:0 SVP Fauerbach, Achtelfinale: 3:1 SG Wohnbach/Berstadt). – Türk. SV Bad Nauheim (1. Runde: 3:0 Blau-Weiß Espa, 2. Runde: 5:1 SKV Beienheim, Achtelfinale: 5:0 SV Nieder-Wöllstadt).

Kreispokal, Rückblick: Im laufenden Wettbewerb kam für zwei der drei Wetterauer Gruppenligisten schon in der zweiten Runde das Pokal-Aus: Der VfB Friedberg unterlag im Stadtderby beim FCO Fauerbach mit 1:3. während der SKV Beienheim beim Kreisoberliga-Spitzenreiter Türk. SV Bad Nauheim eine 1:5-Pleite quittieren musste. Zwei Mannschaften erwiesen sich als Spielverderber: Die SG Oppershofen (gegen Bad Vilbel) und der TSV Ostsheim (gegen den FCO Fauerbach) ergaben sich kampflos. Weshalb es dazu kam, sei dahingestellt. In jedem Fall ist es weder im Sinne des Erfinders noch zur Nachahmung empfohlen. Lässt man die Kreispokal-Entscheidungen dieses Jahrzehnts (ab der Saison 2010/2011) Revue passieren, blieben Überraschungen aus. Cup-Verteidiger FV Bad Vilbel gewann fünfmal, Türk Gücü Friedberg siegte in 2011/2012 und in 2015/2016.

Kreispokal, Fahrplan: Die Halbfinal-Begegnungen werden nach Angaben von Kreisfußballwart Thorsten Bastian (Rockenberg) im Dezember ausgelost und sollen am Ostermontag (2. April 2018) über die Bühne gehen. Das Endspiel steigt am 10. Mai (Himmelfahrt) auf dem Sportgelände Elachfeld, der Heimspielstätte des FC Olympia Fauerbach.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dortelweil
  • FC Massenheim
  • FC Ober Rosbach
  • FC Olympia Fauerbach
  • FV Bad Vilbel
  • Friedberg
  • Fußball
  • KSG 1920 Groß-Karben
  • Oppershofen
  • SC Dortelweil
  • SG Rodheim
  • SKV Beienheim
  • SV Nieder-Wöllstadt
  • SV Ober-Mörlen
  • SV Steinfurth
  • Steinfurth
  • TSG Ober-Wöllstadt
  • TSV Ostheim
  • Thorsten Bastian
  • Türk Gücü Friedberg
  • VfB Friedberg
  • Wetterau
  • Uwe Born
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.