02. März 2018, 12:00 Uhr

Fußball-Kreisoberliga

Gronau öffnet Wundertüte

Den SV Gronau erwartet in der Fußball-Kreisoberliga eine Überraschung. Wie wird sich der VfB Petterweil nach den Winterpausen-Turbulenzen beim Nachbarn präsentieren?
02. März 2018, 12:00 Uhr
Im Zweikampf: Diogo Pereira vom SV Gronau (l.) wird von Manuel Volp vom SV Nieder-Weisel attackiert. (Foto: Jaux)

Im Oberhaus des Friedberger Fußballkreises startet der FV Bad Vilbel II am Sonntag (13 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Bad Nauheim in das neue Fußballjahr.

Als Tabellenelfter rangieren die Brunnenstädter mit mageren 17 Zählern aus 19 Saisonpartien an der Grenze zur Abstiegsregion. Nur zwei Punkte trennen die Elf von FV-Coach Kenan Kovacevic von einem direkten Abstiegsplatz. »Zu allem Überfluss hat sich mit Hakan Köroglu ein Leistungsträger in der Wintervorbereitung das Bein gebrochen. Nun setzen wir auf junge Spieler und werden alles dafür tun, den Abstieg zu verhindern«, erklärt der Bad Vilbeler Übungsleiter, der keine Neuzugänge, im Winter mit Laurent Marius Kenne Wa aber einen Abgang zum FC Olympia Fauerbach zu verzeichnen hatte. »Wir gehen mit sechs bis sieben Stammspielern, drei Akteuren vom Verbandsliga-Team und einigen A-Jugendlichen in die Partie. Wenn die Mannschaft ihr Leistungspotenzial abrufen kann, werden wir den Tabellenführer schlagen«, gibt sich Kovacevic selbstbewusst. »Natürlich haben wir eine große Portion Respekt vor den Gästen, dennoch liegt es an uns, ob wir die Partie erfolgreich gestalten.« Neben Hakan Köroglu wird den Brunnenstädtern am Sonntag auch ihr Mannschaftskapitän Sedat Köroglu verletzungsbedingt fehlen. Im Hinspiel feierte der Tabellenführer einen souveränen 4:0-Heimerfolg.

 

Weisel ohne Torwart Maas

 

Wie man dem Kreisoberliga-Spitzenreiter erfolgreich Paroli bieten kann, hat der FC Ober-Rosbach jüngst bewiesen. Der Tabellenvierte war bereits am vergangenen Wochenende im Einsatz und konnte dabei beim 1:1-Unentschieden gegen die Kurstädter einen starken Eindruck hinterlassen. »Nicht nur deshalb werden wir uns mächtig strecken müssen, um in Ober-Rosbach etwas Zählbares zu holen. Die Hausherren haben sich im Lauf der Hinrunde deutlich stabilisiert und werden sich sicherlich für die 1:5-Hinspielniederlage revanchieren wollen. Dennoch ist es unser Ziel, dort zu punkten. Um erfolgreich zu sein, werden wir an unsere Leistungsgrenze gehen müssen«, ist Nieder-Weisels Spielertrainer Sebastian Volp überzeugt. »Grundsätzlich sind Mannschaften, die in der Wintervorbereitung einen Kunstrasen zur Verfügung hatten, gegenüber den anderen Teams deutlich im Vorteil. Wir haben durch etliche Testspiele versucht, uns trotzdem bestmöglich auf das Spiel vorzubereiten.« Verzichten muss Volp dabei einzig auf Torhüter Hendrik Maas. Ansonsten ist der Nieder-Weiseler Kader komplett.

Für den Tabellenneunten aus Gronau wird der Auftakt in das neue Fußballjahr derweil zu einer echten Wundertüte. Am Sonntag (15 Uhr) empfängt man auf dem heimischen Kunstrasen den VfB Petterweil, der nach dem Trainerwechsel und zahlreichen Abgängen im Winter noch schwer einzuschätzen ist. »Zum Gegner können wir in der aktuellen Situation nicht viel sagen. Wir haben uns bestmöglich vorbereitet und wollen vor eigenem Publikum mit einem Sieg in das neue Fußballjahr starten und damit an den Erfolg gegen Nieder Weisel vor der Winterpause anknüpfen«, fordert Gronaus Trainer Florian Schwing. »Wir sind gut drauf und freuen uns, dass es endlich wieder losgeht. Die Wintervorbereitung lief entspannt und reibungslos, für die Rückrunde haben wir uns aber keine speziellen Ziele gesetzt«, erklärt Schwing, dessen Team aus dem Hinspiel noch etwas gut zu machen hat – in Petterweil kassierte man im August eine 0:3-Pleite.

Schlagworte in diesem Artikel

  • FC Ober Rosbach
  • FC Olympia Fauerbach
  • FV Bad Vilbel
  • Fußball
  • Nachbarn
  • Petterweil
  • Selbstbewusstsein
  • Senat
  • Tabellenführung
  • Winter
  • Sascha Kungl
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.