15. Februar 2019, 21:32 Uhr

Derby am Sauerborn

15. Februar 2019, 21:32 Uhr
Pierre Lange (am Ball) vom TV Petterweil ist beim klaren Hinspielsieg von Jöran Mahr (r.) und der TG Friedberg kaum zu stoppen. (Foto: Jaux)

Derbytime am Sauerborn: In der Handball-Landesliga Mitte empfängt der Tabellenführer aus Petterweil am Sonntag ab 18 Uhr die TG Friedberg zum Nachbarschaftsduell. Während die Verfolger aus Breckenheim und Linden am 18. Spieltag vor fremdem Publikum um Punkte kämpfen, gibt der TSV Griedel seine Visitenkarte am Sonntag ab 17.30 Uhr bei den Turn- und Sportfreunden Heuchelheim ab.

Turn- und Sportfreunde Heuchelheim – TSV Griedel (So, 17.30 Uhr / Sporthalle Heuchelheim): Mit 14:20 Punkten rangieren die Gießener Vorstädter als Tabellenzehnter unmittelbar vor den Gästen aus Griedel. Am vergangenen Spieltag sorgten die Heuchelheimer mit dem Auswärtssieg beim Meisterschaftsfavoriten aus Linden für eine der größten Überraschungen der bisherigen Saison. »Trainer Claus Well verfügt über eine eingespielte Mannschaft, die sich in den letzten Jahren stetig weiterentwickelt hat. Der überragende Spieler ist dabei natürlich Daniel Bley, der sowohl Torjäger und Spielmacher als auch der verlängerte Arm des Trainers auf dem Spielfeld ist. Durch seine Schnelligkeit ist er nur sehr schwer in den Griff zu bekommen.

Auch im Rückraum stehen den Heuchelheimern mit Torjäger Björn Hofmann, Sascha Hofmann, Henry Rinn und Neuzugang Daniel Czaja gleich mehrere Spieler zur Verfügung, die eine Partie alleine entscheiden können«, weiß Griedels Teammanager Jürgen Weiß um die Stärken des Aufsteigers. Nach den beiden jüngsten Unentschieden konnten die Griedeler das Drei-Punkte-Polster auf die Abstiegsplätze halten.

Mit einem Sieg in Heuchelheim würde man nach Punkten mit den Hausherren gleichziehen. Nach wie vor plagen Griedels Trainer Dirk Schwellnus große Personalsorgen. Mannschaftskapitän Timm Weiß konnte aufgrund eines Muskelrisses noch nicht trainieren, während Constantin Jantos sich einer Operation an der Schulter unterziehen muss. Hinter dem Einsatz von Nils Siek und Marvin Grieb stehen ebenso noch Fragezeichen. »Wir wollen die verletzungsbedingten Ausfälle über das Kollektiv kompensieren und den Aufwärtstrend aus den letzten Spielen mitnehmen«, erklärt Weiß.

TV Petterweil – TG Friedberg (So, 18 Uhr / Sporthalle Petterweil): Beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams feierten die Gelb-Schwarzen aus Petterweil einen souveränen 31:18-Auswärtserfolg in der Friedberger Sporthalle am Seebach. »Im Hinspiel hat die Mannschaft eine Ausnahmeleistung gezeigt. Wir waren von Beginn an voll auf der Höhe und haben die TG zu keinem Zeitpunkt ins Spiel kommen lassen. So einfach werden es uns die Friedberger sicherlich nicht noch einmal machen«, ist TVP-Coach Martin Peschke überzeugt. »Wir erwarten eine Partie auf Augenhöhe, in der Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage entscheiden werden«, glaubt der Petterweiler Trainer. »Die Friedberger verfügen über einen enorm druckvollen Rückraum. Für uns gilt es, das Trio Avemann, Ploner und Zinnel in Schach zu halten. Wenn uns dies nicht gelingt, kann es ein böses Erwachen geben«, warnt Peschke, der personell aus dem Vollen schöpfen kann. Auch Torhüter Iteb Bouali ist nach überstandener Verletzung wieder mit an Bord.

Aufseiten der Kreisstädter hat man derweil mit den Folgen einer Grippewelle zu kämpfen. Hinter dem Einsatz von Marcel Jonscher und Marco Zinnel stehen daher noch Fragezeichen. »Mit Florian Juli haben die Petterweiler ihren ohnehin schon sehr guten Kader noch einmal verstärkt. Bei seinem Einstand gegen Wettenberg hat er sich gleich fünfmal in die Torschützenliste eingetragen. Ihn gilt es genau wie die starke Rückraumachse um Pierre Lange, Jonas Koffler und Florian Wassberg aus dem Spiel zu nehmen. Dafür müssen wir eine deutlich bessere Leistung abrufen, als bei der deutlichen Niederlage im Hinspiel«, fordert Friedbergs Trainer Sven Daxer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Claus Well
  • Handball
  • Jürgen Weiß
  • Marco Zinnel
  • Martin Peschke
  • TG Friedberg
  • TSV Griedel
  • TV Petterweil
  • Sascha Kungl
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.