09. Januar 2019, 07:00 Uhr

EC Bad Nauheim

Comeback oder Saisonende? Das ist die Krankenakte des EC Bad Nauheim

Wann kommen die Verteidiger zurück in den Kader des EC Bad Nauheim? Plant der Klub noch mit Huba Sekesi? Und wie geht’s Jonathan Boutin? Ein Blick in die Krankenakte.
09. Januar 2019, 07:00 Uhr
Nicolas Geitner greift sich nach dem Check von Shawn Weller sofort an die Schulter. (Foto: Hübner)

EC Bad Nauheim


Artjom Alexandrov ist mit der Hoffnung auf seinen ersten Vertrag als Eishockey-Profi nach Bad Nauheim gekommen; und mit Vorschusslorbeeren. In den Wochen der Saisonvorbereitung sollte er sich bei den Roten Teufeln beweisen. Bis heute hat der 21-Jährige noch nicht ein Spiel für den Eishockey-Zweitligisten bestreiten können. Eine Herzmuskelentzündung zog ein dreimonatiges Sportverbot nach sich. Alexandrov ist einer von aktuell sechs (!) Langzeitausfällen im Kader der Hessen. Für zwei dieser Spieler dürfte die Saison gelaufen sein. - Ein Überblick in der Trainingswoche nach den großen Siegen gegen  Ravensburg  und in Frankfurt, die den Höhepunkt der jüngsten Erfolgsserie markierten: 


EC Bad Nauheim: Keine Verbesserung bei Torwart Jonathan Boutin

Die Aussichten auf ein Comeback von Torwart Jonathan Boutin stehen schlecht. (Foto: EC Bad Nauheim)
Die Aussichten auf ein Comeback von Torwart Jonathan Boutin stehen schlecht. (Foto: EC Bad...

Jonathan Boutin: Die Verpflichtung Boutins war an große Erwartungen geknüpft. Dreimal war der 33-Jährige schließlich als DEL2-Torwart des Jahres ausgezeichnet worden. In Bad Nauheim hatte Boutin einen unglücklichen Einstand. Er patzte bereits am ersten Hauptrunden-Wochenende und verletzte sich in seiner dritten Partie bei einem Zusammenprall mit Jannik Herm (Freiburg). Diagnose: Gehirnerschütterung. Nicht seine erste. Dass der Keeper längerfristig fehlen würde, stellte sich rasch heraus. Ende November, als sein Ausfall über eine Förderlizenz-Lösung nicht mehr zu kompensieren war, wurde Felix Bick, sein Vorgänger, als sein Nachfolger zurückgeholt. Boutins gesundheitlicher Zustand hat sich bis jetzt - dreieinhalb Monate danach nach dem Spiel in Freiburg - nicht wesentlich verändert. »Boots«, wie der Torwart genannt wird, habe gute wie schlechte Tage«, sagt Matthias Baldys, der Sportliche Leiter. Regelmäßig schaue der Keeper in der Kabine vorbei, verfolge die Heimspiele zumeist aus den Räumlichkeiten der Geschäftsstelle heraus. »Er ist in Behandlung, ist gut vernetzt und pflegt reichlich Kontakte zu anderen Sportlern, die gleichermaßen unter Gehirnerschütterungen leiden«, sagt Baldys. Eine Rückkehr in dieser Saison ist dennoch quasi auszuschließen. Vielmehr kann inzwischen auch ein Ende der Profi-Laufbahn nicht mehr ausgeschlossen werden.

Nicolas Geitner verletzte sich in dieser Saison bereits zweimal an der Schulter. (Foto: EC Bad Nauheim)
Nicolas Geitner verletzte sich in dieser Saison bereits zweimal an der Schulter. (Foto: EC...

Nicolas Geitner: Der 20-jährige Verteidiger hatte sich im Spiel gegen Bietigheim am 30. November an der Schulter verletzt. Bei einem Check des 25 Kilogramm schwereren Shawn Weller. Glück im Unglück: Eine Operation, die zu befürchten war, ist nicht erforderlich. Am zweiten Weihnachtsfeiertag stand Geitner etwas überraschend schon wieder im Kader, spielte unbeschwert und zeigte eine gute Leistung. Zwei Tage später, im Heimspiel gegen Weißwasser, hat es den Abwehrspieler aber erneut erwischt. In er Anfangsphase bekam er einen Check und marschierte sogleich in die Kabine. Geitner steht inzwischen mit der Mannschaft wieder auf dem Eis, trainierte zuletzt aber ohne Körperkontakt. Ein zeitnahes Comeback scheint aber trotz allem möglich.


EC Bad Nauheim: Garret Pruden hat zu früh wieder angefangen

Garret Pruden könnte schon bald wieder in den Kader des EC Bad Nauheim zurückkehren. (Foto: EC Bad Nauheim)
Garret Pruden könnte schon bald wieder in den Kader des EC Bad Nauheim zurückkehren. (Foto...

Garret Pruden: Die Szene hatte schlimm ausgesehen. Beim Zusammenprall mit Benjamin Zientek (Bietigheim) war der Verteidiger am 30. November ausgeknockt worden und hatte das Bewusstsein verloren, ehe er noch mit der Bande kollidiert war. Eine Nacht verbrachte Pruden im Krankenhaus. Diagnose: Kieferprellung und Gehirnerschütterung. Mitte Dezember war Pruden wieder ins Training eingestiegen. Das war zu früh. Kopfschmerzen und Schwindel haben die Comeback-Pläne verzögert. Pruden musste beim sogenannten Stufen-Programm von vorn starten. Das beginnt mit minimalen Belastungen, beispielsweise mit Spaziergängen. Bleiben Beschwerden aus, wird die Intensität erhöht. »Zuletzt war Garret beschwerdefrei. Wir haben deshalb die Hoffnung, dass er bald ins Eistraining einsteigen kann«, sagt Baldys.

Förderlizenzspieler Nico Kolb verletzte sich im Einsatz für den Herner EV in der Oberliga. (Foto: EC Bad Nauheim
Förderlizenzspieler Nico Kolb verletzte sich im Einsatz für den Herner EV in der Oberliga....

Nico Kolb: Der Stürmer verletzte sich Ende Oktober beim Einsatz als Förderlizenzspieler für Kooperationspartner Herne. Diagnose Syndesmosebandriss. Nach dem operativen Eingriff war der Stürmer zur Rehabilitation in seiner Heimat in Landsberg; hat nach Trainingsplänen von Rote-Teufel-Fitnesscoach Marc Lubetzki an seiner Athletik gearbeitet. Inzwischen ist der 22-Jährige wieder in Bad Nauheim, steht mit der Mannschaft auf dem Eis. Mit einem Comeback ist wohl aber erst Anfang Februar zu rechnen.


EC Bad Nauheim: Hoffnung auf baldigen Einsatz von Artjom Alexandrov

Artjom Alexandrov soll seine Chance beim EC Bad Nauheim bekommen. (Foto: Michael Nickolaus)
Artjom Alexandrov soll seine Chance beim EC Bad Nauheim bekommen. (Foto: Michael Nickolaus...

Artjom Alexandrov: Der 21-Jährige sollte in der Saisonvorbereitung die Möglichkeit bekommen, sich für einen Vertrag zu empfehlen. Bei der obligatorischen sportmedizinischen Untersuchung wurde allerdings eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert. Die Konsequenz: ein dreimonatiges Sportverbot. Die Roten Teufel haben dem Stürmer die Option eingeräumt, das Probetraining zu verschieben. Seit rund zwei Wochen steht Alexandrov jetzt mit der Mannschaft auf dem Eis; bei kontrolliert niedrigem Puls. Die Belastung soll nun kontinuierlich gesteigert werden. »Wenn er bei 100 Prozent ist, wird er seine Chance bekommen«, sagt Baldys.

Die Zeichen stehen nicht auf eine Rückkehr von Huba Sekesi in dieser Saison. (Foto: Nici Merz)
Die Zeichen stehen nicht auf eine Rückkehr von Huba Sekesi in dieser Saison. (Foto: Nici M...

Huba Sekesi: Der Stürmer mit ungarischen Wurzeln hatte eine Vereinbarung über vier Spiele unterschrieben und gleich bei den ersten beiden Einsätzen einen positiven Eindruck hinterlassen. Stark beim Anspiel und an der Scheibe, robust und stabil auf den Schlittschuhen. Zu Beginn des dritten Spiels in Dresden Anfang November verletzte sich Sekesi bei einem verunglückten Check an der Schulter. In München hat sich der gebürtige Ungar wenige Tage später einer Operation unterzogen, absolviert derzeit in seiner Heimat Bad Tölz seine Reha. Die anfängliche Optimismus auf eine Rückkehr zum Abschluss der Hauptrunde ist inzwischen gewichen. »Ich glaube nicht, dass wir ihn in dieser Saison noch einmal sehen werden«, sagt Baldys.

Schlagworte in diesem Artikel

  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Gehirnerschütterung
  • Herzmuskelentzündungen
  • Patientenakten
  • Torhüter
  • Michael Nickolaus
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.