20. Juli 2018, 21:52 Uhr

Tuchel vs. Kovac

20. Juli 2018, 21:52 Uhr

Der Kurzausflug an den schönen Wörthersee in Kärnten wird für Niko Kovac kein Freizeitvergnügen. Der erste Gegner des neuen Bayern-Trainers am Samstag (16 Uhr) in Klagenfurt ist in Thomas Tuchel gleich einer, der geraume Zeit als Topkandidat für die Heynckes-Nachfolge beim deutschen Serienmeister gehandelt worden war. Kovac kann das ziemlich egal sein. Er hat nach dem DFB-Pokalsieg mit Eintracht Frankfurt mit dem Engagement beim Finalgegner FC Bayern den Hauptgewinn in der Fußball-Bundesliga gezogen. »Es gibt da immer Spekulationen: Trainer 1a, 1b oder 1c. Ich weiß, dass der FC Bayern mit vielen Trainern gesprochen hat, unter anderen auch mit mir. Wie die Reihenfolge war, kann ich nicht sagen und ist auch nicht wichtig«, sagte Kovac.

Tuchel entschied sich nach einem Jahr Auszeit frühzeitig für den reizvollen und herausfordernden Job bei Paris St. Germain. Den französischen Meister, der sich dank der finanziellen Mittel aus Katar in 222-Millionen-Mann Neymar und dem 180 Millionen Euro kostenden Weltmeister-Bubi Kylian Mbappé die teuersten Fußballer der Welt leisten kann, soll der ehrgeizige Tuchel möglichst bald zum ersehnten Champions-League-Triumph führen.

In München werden von Kovac ebenfalls Titel erwartet. Arjen Robben, Franck Ribéry und Kollegen nimmt der Kroate im Training mächtig ran. »Vorbereitung ist Vorbereitung. Das gehört dazu, da muss man durch«, sagte Kovac. 19 Tage nach dem Trainingsstart freut er sich aber nun auf seine erste Partie als Bayern-Coach, auch wenn er die Erwartungen dämpft. »PSG ist ein Testspiel. Jeder möchte das Spiel sicherlich auch gewinnen. Aber ich weiß auch, dass wir nach drei Wochen Vorbereitung noch nicht dort sind, wo wir hinkommen wollen und auch hinkommen werden.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arjen Robben
  • Eintracht Frankfurt
  • FC Bayern München
  • Franck Ribéry
  • Freizeitvergnügen
  • Fußball-Bundesliga
  • Neymar da Silva Santos Júnior
  • Thomas Tuchel
  • DPA
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.