1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Fussball

Positive Bilanz gegen Ungarn - Werners 25. Tor?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kevin Trapp
Kevin Trapp während des Trainings der deutschen Nationalmannschaft. © Sebastian Gollnow/dpa

Am Freitag trifft die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Leipzig auf Ungarn. Die Deutsche Presse-Agentur hatWissenwertes zum Spiel zusammengetragen:

Bilanz

Frankfurt/Main - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nähert sich ihrem 1000. Länderspiel. An diesem Freitag (20.45 Uhr/ZDF) bestreitet das DFB-Team in Leipzig gegen Ungarn Partie Nummer 992. Die Gesamtbilanz ist positiv: 575 Siegen stehen 211 Niederlagen gegenüber. Zudem gab es 205 Unentschieden. Das Torverhältnis lautet 2237:1162. Übrigens: Das 1000. Länderspiel könnte das WM-Halbfinale in Katar sein.

Nations League

Die deutsche Mannschaft (6 Punkte) geht als Tabellenzweiter in die letzten zwei Spieltage der Gruppe 3 der höchsten Nations-League-Liga. Mit zwei Siegen gegen Spitzenreiter Ungarn (7) und den Tabellenletzten England (2) wäre das DFB-Team fix Gruppenerster und würde sich für das Final-Four-Turnier im Juni 2023 qualifizieren. Die DFB-Bilanz in dem noch jungen UEFA-Wettbewerb ist nach 14 Spielen mit drei Siegen, acht Remis und drei Niederlagen ausgeglichen.

Bundestrainer

Hansi Flick geht noch ungeschlagen in seine zweite Spielzeit als Bundestrainer. In bislang 13 Länderspielen konnte der 57-Jährige neun Siege bejubeln. Dazu kommen vier Unentschieden. Das Torverhältnis ist mit 42:8 glänzend.

Ungarn

Gegen Ungarn ist die DFB-Bilanz vor dem insgesamt 37. Vergleich in der Leipziger Arena mit 13 zu elf Siegen knapp positiv. Im Hinspiel der laufenden Nations League gab es in Budapest ein 1:1. Torschütze war der Gladbacher Jonas Hofmann. Auch bei der EM im vergangenen Jahr kam die deutsche Mannschaft - damals noch mit Joachim Löw als Bundestrainer - nicht über ein 2:2 hinaus. Die Treffer beim Gruppenspiel in München erzielten Kai Havertz und Leon Goretzka. Das bedeutendste Spiel war natürlich das WM-Finale 1954: Das 3:2 des DFB-Teams um Trainer Sepp Herberger und Kapitän Fritz Walter ging als „Wunder von Bern“ in die Fußball-Geschichte ein.

Neuling

Armel Bella Kotchap ist der einzige Neuling im Kader für die ersten beiden Partien in der WM-Saison. Der 20 Jahre alte Innenverteidiger des FC Southampton könnte der siebte Debütant in der Amtszeit von Bundestrainer Flick werden.

Kader

Bayern-Profi Thomas Müller (116 Einsätze) verfügt über die größte Länderspielerfahrung im DFB-Aufgebot. Auf mehr als 50 Einsätze kommen noch Joshua Kimmich (68), Ilkay Gündogan (60) Antonio Rüdiger und Timo Werner (je 53). Ältester Akteur ist nach dem Corona-Ausfall von Torwart und Kapitän Manuel Neuer (36) ebenfalls Müller mit 33 Jahren. Der Jüngste ist der 19-jährige Bayern-Kollege Jamal Musiala.

Torschützen

Thomas Müller ist mit 44 Länderspieltoren auch der erfolgreichste Schütze im aktuellen DFB-Kader. Eine zweistellige Trefferzahl können außerdem Timo Werner (24), Serge Gnabry (20), Ilkay Gündogan (15), und Leroy Sané (11) vorweisen. dpa

Auch interessant

Kommentare