Gruppenphase der Königsklasse

Champions League: Neun-Tore-Wahnsinn zwischen Manchester City und RB Leipzig

  • Antonio José Riether
    VonAntonio José Riether
    schließen

Harter Brocken zum Champions-League-Auftakt: RB Leipzig kam nach einem torreichen Spiel gegen Manchester City unter die Räder.

  • Manchester City - RB Leipzig 6:3 (3:1), 21 Uhr, DAZN
  • Die Leipziger mussten am ersten Spieltag der Königsklasse zu ManCity.
  • Im Etihad Stadium traf RB Leipzig* zwar dreimal, musste sich jedoch deutlich geschlagen geben.
  • Jesse Masch erlebte bei seinem Champions-League*-Debüt als Leipzig-Coach ein Wechselbad der Gefühle.

Manchester City - RB Leipzig 6:3 (3:1)

Aufstellung Manchester City:Ederson - Joao Cancelo, Ruben Dias, Aké, Zinchenko - De Bruyne (71. Foden), Rodri (59. Fernandinho), Bernardo Silva (59. Gündogan) - Grealish (81. Gabriel Jesus), Ferran Torres (72. Sterling), Mahrez
Aufstellung RB Leipzig:Gulacsi - Klostermann, Orban, Mukiele, Angeliño - Laimer (60. Haidara), Adams- Nkunku (81. Gvardiol), Forsberg (60. Szoboszlai), Dani Olmo (72. Brobbey) - Andre Silva (60. Poulsen)
Tore: 1:0 Aké (16.) 2:0 Mukiele (ET/28.) 2:1 Nkunku (42.) 3:1 Mahrez (E/45.+2) 3:2 Nkunku (51.) 4:2 Grealish (56.) 4:3 Nkunku (73.) 5:3 Joao Cancelo (74.) 6:3 Gabriel Jesus (85.)
Besonderes Vorkommnis:79. Gelb-Rote Karte für Angeliño

+++ Aktualisieren +++

Ein torreiches Spiel in Manchester endet mit 6:3 für den englischen Meister. Nach einer halben Stunde führten die Citizens zwar bereits mit 2:0, doch der starke Nkunku brachte Leipzig nach 42 Minuten wieder ins Spiel. Kurz vor der Pause verursachte Klostermann jedoch einen Elfmeter, der zum 3:1 für ManCity führte. Nach der Pause brachte Nkunku sein Team erst mit 3:2 wieder ran, City reagierte jedoch mit einem starken Treffer von Grealish. Wieder machte Nkunku den Sachsen mit seinem dritten Tor Hoffnung, doch auf das 4:3 reagierte das Team von Pep Guardiola mit zwei weiteren Treffern. Ein verdienter Sieg für die Engländer, die in den entscheidenden Momenten wacher waren.

ABPFIFF

90. Minute +2: Vier Minuten gibt es oben drauf, die zehn Leipziger müssen in den letzten Minuten einige Angriffe der Skyblues abwehren.

89. Minute: Die letzten Minuten der Partie laufen, spannend wird es hier wohl nicht mehr.

Manchester City gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Gabriel Jesus schraubt das Ergebnis in die Höhe - RB in Unterzahl

85. Minute: Es hört einfach nicht auf, das halbe Dutzend ist voll! Nach einer scheinbar abgewehten Ecke ist Gabriel Jesus zur Stelle und markiert den sechsten Treffer für die Citizens. Das sollte die endgültige Entscheidung gewesen sein.

82. Minute: Beide Teams wechseln erneut, der Dreifach-Torschütze Nkunku geht vom Feld, für ihn kommt Gvardiol.

79. Minute: Nun wird es noch bitterer für RB. Angeliño geht überhart gegen Cancelo in den Zweikampf und sieht die zweite gelbe Karte - damit ist RB nur noch zu zehnt.

Manchester City gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Nkunku trifft dreifach für die Sachsen

74. Minute: Wie verrückt ist das denn? Nur ganz, ganz kurz darf sich RB freuen, dann ist ManCity wieder eiskalt da. Diesmal in Person von Cancelo, der nach einem Pass von Gündogan aus der Diszant abzieht und zum 5:3 trifft.

73. Minute: Starke Aktion des eingewechselten Poulsen! Der eingewechselte Däne spielt einen Ball stark auf Nkunku, der vor das Tor zieht und scharf ins lange Eck abschließt! Nur noch 3:4!

70. Minute. Leipzig hat sich nicht aufgegeben. Szoboszlai versucht es aus der zweiten Reihe, der Schuss des Ungarn geht nur knapp übers Tor.

69. Minute: Nach einem starken Zuspiel von Szoboszlai kommt Angeliño zum Abschluss aus spitzem Winkel, dieser wird jedoch geblockt. Die Chance ist dahin.

66. Minute: Das ganze Stadion jubelt, Ferran Torres besorgt das 5:2 für Manchester City - doch er wird zurück gepfiffen. Da stand er wohl sehr knapp im Abseits. Das wäre die Entscheidung gewesen.

62. Minute: Manchester City hat das Spiel wieder unter Kontrolle, noch hätten die Leipziger aber genug Zeit.

58. Minute: Angeliño holt sich die gelbe Karte ab, danach gibt es einige Wechsel auf beiden Seiten.

Manchester City gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Irre Wendungen - Grealish mit dem sechster Treffer des Tages

56. Minute: Ein unfassbares Tor bringt Manchester City wieder den alten Abstand! Jack Grealish zieht von links in den Strafraum der Leipziger und versenkt die Kugel mit einem sehenswerten Schlenzer ins lange Eck. Gulasci kann nicht viel ausrichten.

53. Minute: City-Star De Bruyne antwortet mit einem Abschluss auf den erneuten Anschlusstreffer, sein Versuch aus sechzehn Metern geht jedoch deutlich neben Edersons Gehäuse.

51. Minute: Die anfängliche Passivität der Citizens wird bestraft. Nach einer starken Flanke von Dani Olmo ist Christopher Nkunku in der Mitte parat und bugsiert den Ball per Kopf in die Maschen! Wieder nur noch ein Tor Unterschied.

49. Minute: Tyler Adams sieht nach einem Frust-Foul gegen Grealish die gelbe Karte.

48. Minute: Mahrez und Ferran Torres starten einen Angriff, doch die Leipziger Defensive ist hellwach und kann den Vorstoß unterbinden.

47. Minute: Beide Mannschaften gehen unverändert in die zweite Hälfte, an der Seitenlinie laufen sich jedoch einige Akteure warm.

46. Minute: Und weiter geht‘s mit Ballbesitz für Manchester.

HALBZEIT

45. Minute +2: Mahrez stellt sich der Aufgabe und versenkt den fälligen Strafstoß humorlos rechts oben. Der alte Abstand ist wieder hergestellt Kurz nach dem Treffer geht es für beide Teams in die Pause.

45. Minute: Jetzt geht der Referee an den Bildschirm - und entscheidet: es gibt einen Elfmeter für Manchester City. Klostermanns Hand war bei der Aktion weit vom Körper weg, es gibt auch noch die gelbe Karte obendrauf.

Manchester City gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Nkunku bringt die Roten Bullen zurück ins Spiel

45. Minute: Wenige Minuten nach dem Tor gibt es Aufregung! Ferran Torres köpft Klostermanns Hand im Strafraum an - die Szene wird gecheckt...

42. Minute: Und da ist der Anschlusstreffer! Forsberg chippt einen Ball stark über den Strafaum, wo der Eigentorschütze Mukiele in die Mitte auf Nkunku köpft. Dieser überwindet Ederson aus wenigen Metern per Kopf. Mit der Vorlage macht Mukiele seinen Fehler also wieder gut.

41. Minute: Gegen Ende der ersten Hälfte ist ein Aufbäumen der Leipziger zu erkennen, doch der Anschlusstreffer müsste aus Sicht der Sachsen so schnell wie möglich fallen.

38. Minute: Laimer spielt Angelino mit einem klasse Pass auf links an, der Spanier läuft bis an die Grundlinie, doch sein Zuspiel wird von Aké geklärt. Hinter dem Innenverteidiger hätte Silva gelauert.

35. Minute: Die Leipziger jubeln kurz nach einem Treffer von Silva, der Ederson im zweiten Versuch überwinden kann. Kurz, weil der Portugiese beim Pass von Dani Olmo deutlich in der verbotenen Zone stand.

33. Minute: Der Bundesligist hat aktuell nicht viel zu melden, ManCity zieht sein Spiel gnadenlos durch. Auch einzelne Ballgewinne der RB-Spieler landen meist wieder beim Gegner.

Manchester City gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Leipzig früh im Zwei-Tore-Rückstand

30. Minute: Wie reagiert Leipzig nun auf diesen Rückschlag?

28. Minute: Was war das denn? Nach einer Hereingabe von De Bruyne, die eigentlich recht ungefährlich vor Gulasci in den Strafraum segelt, wird der Ball von Mukiele aus drei Metern mitten ins eigene Tor geköpft. Ein absolutes Slapstick-Tor des Innenverteidigers, der die Kugel wohl zu seinem Keeper Gulasci spielen wollte. Dieser wurde vom Plan des Franzosen etws überrascht.

26. Minute: Nkunku erwischt Grealish nach einem abgewehrten Angriffsversuch von City mit einem Tritt. Der darauffolgende Freistoß von De Bruyne rauscht an Freund und Feind vorbei.

23. Minute: Starker Angriff der Leipziger über Forsberg und Silva kommt der Ball zu Nkunku, der - allerdings aus Abseitsposition - abzieht. Das war knapp!

21. Minute: Leipzig war bis zum Treffer recht gut in der Partie, nun sind die Gastgeber am Drücker. Bei einer Eckenvariante schickt De Bruyne seinen Kollegen Grealish ins Abseits, so landet der Ball wieder bei Peter Gulasci.

17. Minute: Und die bringt das TOOOR für Manchester City! Aké kommt stark angelaufen und steigt beim Eckball am höchsten - Gulasci hat kaum eine Chance. Nun muss Leipzig eine Antwort finden.

15. Minute: City wird lautstark vom Publikum unterstützt und spielt nun etwas befreiter auf. Eine starke Flanke von Mahrez wird zur Ecke geklärt...

12. Minute: Linksverteidiger Zinchenko trifft Dani Olmo mit der Hand im Gesicht und sieht gelb. Den darauffolgenden Freistoß spielt Leipzig kurz, Angeliños Hereingabe wird geblockt.

Manchester City gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Aufregung im City-Strafraum

11. Minute: Die Zuschauer in Manchester jaulen auf! Adams bremst Ferran Torres wohl mit einem Foul im Strafraum - doch die Aufregung ist wieder umsonst. Zuvor hatte es eine Abseitsstellung gegeben.

9. Minute: Leipzig wird in den ersten knapp zehn Minuten der Begegnung in die eigene Hälfte gedrängt, die Engländer haben mehr Ballbesitz. Doch zu Chancen kam das Team von Pep Guardiola bislang noch nicht.

7. Minute: Die RB-Hintermannschaft klärt einen Angriff der Gastgeber nur unsauber, im zweiten Versuch kommt De Bruyne an den Ball, doch seine Hereingabe wird geblockt. Der Druck ist bereits hoch, es wird wohl das erwartet schwere Spiel in Manchester.

4. Minute: City ist zu beginn auf Ballbesitz aus und startet einen Angriff über Mahrez, doch der Algerier stand im Abseits. Ball wieder bei Leipzig.

2. Minute: Sofort ist RB Leipzig da! Über Angelino kommt der Ball in den Strafraum, wo Nkunku im Strafraum unsanft von Aké gestört wird. Fast die erste Chance für die Leipziger. Etwas zu wenig für einen Elfmeter, doch das sah schon recht gefährlich aus.

1. Minute: Der niederländische Referee Serdar Gözübüyük gibt die Partie frei - der Ball rollt in Manchester!

ANPFIFF

Update, 20.57 Uhr: Die Akteure kommen aus dem Spielertunnel, wenige Augenblicke noch bis zum Anpfiff im Etihad Stadium!

Update, 20.50 Uhr: „Wir folgen unserem Matchplan, werden intensiv gegen den Ball und mutig mit dem Ball sein“, kündigt Jesse Marsch vor dem Spiel gegenüber DAZN an. „Wir sind stark innerhalb unserer Gruppe und werden das heute zeigen“, fügt er hinzu. Ob sein Team dies umsetzen kann, wird sich in rund zehn Minuten zeigen.

ManCity gegen RB Leipzig im Live-Ticker: RB-Geschäftsführer: „Müssen Fahrt aufnehmen“

Update, 20.41 Uhr: Können die Leipziger, die mitten im Umbruch stehen, am heutigen Abend etwas gegen die Star-Truppe von Pep Guardiola ausrichten? „Wir müssen lang anfangen, Fahrt aufnehmen“, meinte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff bei DAZN auf den schwachen Saisonstart der Leipziger angesprochen.

„Vielleicht sind wir noch nicht bereit für solche großen Herausforderungen“, meinte RB-Coach Jesse Marsch auf der Pressekonferenz und berief sich auf das harte Programm seines Teams. Erst verlor man gegen Wolfsburg, jüngst auch gegen die Bayern - nun wartet ManCity. Um 21 geht‘s los.

Update, 20.33 Uhr: RB Leipzig startet in einer halben Stunde in die vierte Champions-League-Saison der jungen Vereinsgeschichte. Der Auftakt-Gegner Manchester City ist nicht dafür bekannt, Gastgeschenke zu geben, weshalb es heute enorm schwer für die Mannschaft von Jesse Marsch werden könnte.

ManCity gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Guardiola überrascht auf einer Position - RB mit Ex-ManCity-Profi

Update, 20.15 Uhr: Eine Dreiviertelstunde noch bis zum Anpfiff im Etihad Stadium, das in UEFA-Wettbewerben auf City of Manchester Stadium umgetauft wird. Sollten die Leipziger Punkte aus England entführen können, wäre dies bereits eine kleine Sensation. Doch Manchester City ist alles außer einfach zu knacken.

Update, 19.55 Uhr: Die Aufstellung der beiden Mannschaften sind nun draußen! Nachdem Ex-ManCity-Spieler Angeliño schon eine Stunde gegen die Bayern spielte, darf er jetzt bei den Leipzigern wieder von Beginn an ran. Statt Simakan, Kampl und Szoboszlai starten Klostermann, Adams und Forsberg im Vergleich zum Bayern-Spiel. Die Startelf von Pep Guardiola liest sich sehr offensiv, er geht mit einem 4-3-3 in die Partie. Etwas überraschend bringt der Coach Aké in der Innenverteidigung.

Update, 19.38 Uhr: Vor dem RB-Auftakt am Dienstag ist auch Borussia Dortmund im Einsatz, der BVB führt bereits bei Besiktas Istanbul. Können die Leipziger heute gegen den scheinbar übermächtigen Gegner ebenfalls jubeln? Die Antwort gibt es ab 21 Uhr, bald folgen die Aufstellungen der beiden Teams.

ManCity gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Formschwache Sachsen vor schwerem Auswärtsspiel

Update, 19.20 Uhr: Am Mittwochabend steigt RB Leipzig als letztes der vier deutschen Teams in die Champions League ein. Gegen den Finalisten des letzten Finals der Königsklasse Manchester City wird dies jedoch keinesfalls leicht. Und schon gar nicht aufgrund der aktuellen Lage bei den Sachsen. In Kürze gibt es die Aufstellungen von Pep Guardiola und Jesse Marsch.

Erstmeldung vom 15. September:
Manchester - Zum ersten Mal kommt es zu einem Duell zwischen Manchester City und RB Leipzig, bei der Premiere hoffen vor allem die formschwachen Gäste aus Sachsen auf einen glimpflichen Ausgang der Partie. Die Skyblues, die Ende Mai noch im Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea unterlagen, wollen auch in diesem Jahr wieder nach dem Titel jagen. Gegen die Leipziger will Pep Guardiola der Anfang machen.

ManCity gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Bundesligist mit Grauen-Saisonstart - nun wartet das Team von Pep Guardiola

Der ehemalige Bayern-Trainer* wird auch in dieser Saison wieder alles daran setzen, Manchester City* den größten Titel im europäischen Fußball zu sichern. In der Liga zeigte sich sein Team bereits auf Betriebstemperatur. So entschied es immerhin drei der ersten vier Spiele für sich, eine Niederlage setzte es nur gegen Tottenham. Bei den Leipzigern ist es exakt umgekehrt: nur einen Sieg holte die Mannschaft von Jesse Marsch in den ersten vier Begegnungen, gegen Mainz, Wolfsburg und zuletzt auch den FC Bayern setzte es Niederlagen.

Ein Leipziger Profi äußerte sich gegenüber dem britischen Portal The Athletic zu den ungleichen Voraussetzungen vor dem ersten Gruppenspiel. Der Schwede Emil Forsberg sprach nach dem Fehlstart seiner Roten Bullen bereits Klartext zur Situation des Vorjahres-Vizemeisters. „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand. Es ist eine Menge Druck da“, so der Spielmacher, der City als „eine der besten Mannschaften der Welt“ bezeichnet.

Auch Leipzigs Linksverteidiger Angeliño ist bereit für sein ganz besonderes Wiedersehen. Im Jahr 2013 holten ihn die Engländer aus der Jugend von Deportivo La Coruña, verliehen ihn jedoch ganze sechsmal, bis er im Juli für 18 Millionen Euro fest zu RB wechselte. Der Spanier hat seinem Ex-Trainer Guardiola noch etwas zu beweisen, der Katalane gab ihm keine Chance auf einen Platz in der Stammelf, weshalb er Anfang 2020 nach Deutschland wechselte. Guardiola habe in dieser Zeit sein „Selbstvertrauen gekillt“, meinte der 24-jährige frisch gefärbte Blondschopf.

ManCity gegen RB Leipzig im Live-Ticker: Schwere Gruppe für RBL - unter anderem PSG dabei

Sich klein zu machen wäre sowieso nicht die Art von RB Leipzig, besonders im vergangenen Frühjahr machte der Bundesligist auf sich aufmerksam, als er ins Halbfinale der Königsklasse vorstieß. Dort war jedoch gegen Paris Saint-Germain* Schluss. Auch in dieser Saison wird man sich mit den Franzosen messen, die ebenfalls in hochkarätigen Gruppe A vertreten sind. Außerdem spielen die Leipziger je zweimal gegen den Außenseiter FC Brügge. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Martin Rickett/imago-images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare