1. Wetterauer Zeitung
  2. Sport
  3. Fussball

Nagelsmann gibt drei Neuzugängen Startelfgarantie im Pokal – und verrät Geheimnis zu 1860

Erstellt:

Von: Florian Schimak

Kommentare

Rotiert Julian Nagelsmann gegen Viktoria Köln?
Rotiert Julian Nagelsmann gegen Viktoria Köln? © IMAGO

Am Mittwochabend trifft der FC Bayern zum Auftakt im DFB-Pokal auf Viktoria Köln. Werden die Superstars geschont? Diese Frage beantwortete Julian Nagelsmann am Dienstag auf der PK.

Update vom 30. August, 12.31 Uhr: So, das war‘s jetzt schon von der Säbener Straße! Die PK ist beendet, Julian Nagelsmann war wie gewohnt sehr mitteilungsbedürftig und verriet große Teile der Aufstellung. Ryan Gravenberch, Noussair Mazraoui und Matthijs de Ligt dürften in der Startelf stehen. Womöglich bekommt auch Youngster Mathys Tel seine Chance von Beginn an.

Der Bayern-Trainer über ...

... die Ziele im DFB-Pokal: „Ich kann ja jetzt nicht sagen, dass wir Zweiter werden wollen, oder? Ich habe meinen Jungs mehr Videos vom Gegner gezeigt, weil sie die Spieler aus der Bundesliga nicht kennen. Generell ist Olaf Janssen ein mutiger Trainer. Sie haben gute Standardsituationen, da werden sie versuchen, oft hinzukommen. Sie haben jetzt gegen Sechzig gespielt, aber gegen uns werden sie anders auftreten.“

... das Spiel der Kölner gegen die Löwen: „Die Analysten schauen die kompletten Spiele, hoffentlich. Dafür bekommen sie ja auch Geld. Ich habe auch schon ein paar Löwen-Spiele geschaut. Ich hoffe, dass darf hier verraten, ohne dass es Plakate in der Süd gibt.“ (lächelt)

... einen möglichen Abgang von Bouna Sarr am Deadline Day: „Stand jetzt, wird es nichts geben. Ich weiß nicht, ob was passiert. Das kann man selten vorhersagen. Es gab eins, zwei Spieler, die im letzten Jahr wenig gespielt haben. Wir werden nicht mehr viele Spieler abgeben, sonst wird‘s dann mit Elf-gegen-Elf im Training schwierig. Aber mal sehen, was morgen noch so passiert.“

Rotiert Julian Nagelsmann gegen Viktoria Köln?
Rotiert Julian Nagelsmann gegen Viktoria Köln? © IMAGO

Julian Nagelsmann über...

... die Vertragsverlängerung von Salihamidzic: „Brazzo ist einer der Triebfedern gewesen, dass sie mich geholt haben. Ich freue mich sehr, dass sein Vertrag verlängert wurde. Er hat auch in schwierigen Transferphasen gut gearbeitet. Hasan hat einen sehr guten Draht zu allen im Verein, auch im Aufsichtsrat. In dieser Transferperiode haben wir einen guten Job gemacht, es ist immer ein Zusammenspiel. Wir verstehen uns auch privat gut, da geht es nicht immer nur um Fußball, da wird auch mal Quatsch gemacht, das ist auch wichtig. Ich gehe davon aus, dass wir in den kommenden Jahren noch zusammen arbeiten, wenn er mich nicht rauswirft.“ (lacht)

... eine mögliche Schonung von Kimmich und Müller: „Nein! (lacht) Mathys (Tel, Anm.d.Red.) wird seine Chance bekommen, auch Stani (Stanisic, Anm.d.Red.), Ryan (Gravenberch, Anm.d.Red.) und Nouz (Mazraoui, Anm.d.Red.) werdet ihr sehen. Aber auch Müller und Kimmich, die werden nicht geschont.“

... den Kader fürs Pokalspiel: „Grundsätzlich sind alle fit, aber Jamal Musiala ist noch immer nicht bei 100 Prozent. Daher ist er zwar im Kader, wird aber eher nicht von Anfang anspielen. Es könnten fünf Wechsel werden, wir wollen auch anderen Spielern den Rhythmus geben. Bei Leon Goretzka und Eric Maxim Choupo-Moting-Moting sieht es so aus, dass ich ihnen gerne Rhythmus geben würde, sie aber sicher nicht von Beginn an spielen werden, aber wir werden schauen.“

Update vom 30. August, 11.55 Uhr: So, in wenigen Minuten geht‘s los an der Säbener Straße. Dann wird Trainer Julian Nagelsmann vor die Presse treten.

Erstmeldung vom 30. August, 10.17 Uhr: München - Am Mittwoch startet nun auch endlich der FC Bayern in den DFB-Pokal. Da der DFL-Supercup zeitgleich zur ersten Pokalrunde Anfang August angesetzt wurde, mussten die Münchner und RB Leipzig ihren Pokalstart um einen Monat verschieben.

FCB-PK im Ticker: Schonen Sie die Superstars im Pokalspiel in Köln, Herr Nagelsmann?

Möglicherweise kommt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann die verspätete Pokal-Unterbrechung gar nicht so unrecht. Denn nach dem furiosen Saisonstart gab es für den Rekordmeister am vergangenen Samstag „nur“ ein 1:1 (0:1) gegen Borussia Mönchengladbach. Nun gibt‘s also gleich wieder die Möglichkeit zur Wiedergutmachung.

Dabei könnte Nagelsmann erstmals in dieser Saison die Rotationsmaschine anwerfen. Spieler wie Matthijs de Ligt oder Serge Gnabry, die beim Saisonstart noch nicht fit waren oder durch Verletzungen zuletzt ausgebremst wurden, könnten in der Partie bei Drittligisten Viktoria Köln in der Startelf stehen.

Video: Nagelsmann spricht über Zirkzee-Zukunft bei 15 Keksen

Vielleicht verrät der Bayern-Trainer ja sogar noch ein paar Details zu möglichen Transfers, denn immerhin schließt das Transferfenster am 1. September und die Münchner wollen noch den einen oder anderen Spieler abgeben. Auf der Pressekonferenz am Dienstag um 12 Uhr an der Säbener Straße wird Nagelsmann der Presse Rede und Antwort stehen. Im Live-Ticker von tz.de verpassen Sie keine Aussage. (smk)

Auch interessant

Kommentare